Nachträgliche Ausstattung Mietwohnung mit Rauchmeldern

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

gute Rauchmelder und nicht die aus dem Baumarkt kosten zwischen 50-100 Euro, der Vermieter macht es sich da ziemlich einfach und lässt sich die Dinger vom Mieter bezahlen. Wahrscheinlich sind es solche sie vernetzt sind, wenn er alledings so billige Dinger installieren lässt und so teuer Geld bezahlt dann ist das ein Fall für den Mieterverein.

In den 7,50 euro ist wahrscheinlich eine Wartungsgebühr enthalten. Der Vermieter ist berechtigt zum Schutze seines Eigentums die rauchmelder installieren zu lassen.

Bei bereits bestehenen Mietverhältnissen ist die Anbringung von Rauchmeldern eine Modernisierungsmassnahme.

Handelsübliche Geräte kosten unter 10 € und müssen einmal im Jahr mit einer Batterie versehen werden.

Erkundige Dich einmal, ob die Rauchmelder einen zentralen Anschluss haben und im Brandfall die nächste Feuerwache informiert wird. Erkundige Dich auch, was ein Rauchmelder kostet. Und, wer die Wartung zu welchem Preis durchführt.

Wäre dies nicht der Fall, wird abkassiert.

Ich würde mal nachhaken, wie sich die 7,50€ zusammensetzen. Wenn z.B. ein Feueralerm direkt in der zuständigen Feuerwehrleitstelle aufläuft, ober bei einem Wachschutzunternehmen, welches nach dem Rechten sieht, macht es durchaus Sinn und rechtfertigt die zusätzlichen Kosten. Wenn allerdings lediglich die Montage sowie der Batteriewechsel alle 2-5 Jahre damit gemeint ist... sorry, das wäre ein bisschen unverschämt... ggfl. einfach mal mit dem Mieterschutzbund in Verbindung setzen...

Ich kann die Frage leider nicht beantworten. Ich sehe da nur eine andere Problematik, gehen diese Dinger nicht auch los wenn man raucht?

Ich kenne jetzt nur billigen 10€ dinger, aber wenn mal 2-3 Leute den ganzen Abend rauchen und nicht lüften geht so ein Ding auch mal los...

Wer trägt denn die Kosten wenn das Ding losgeht weil der besuch eine Zigarette raucht?

Da kannst du nichts machen. Die Nachrüstung von Rauchmeldern ist als Modernisierungsmaßnahme zulässig. Da hilft dir auch dein eigenes Gerät nichts.

Die 7,50 € p.a. sind die Modernisierungsumlage. Daraus kann man auf einen Preis von 68 € pro Stück schließen. Das müßten also schon sehr gute Geräte sein.

Die Wartungskosten können zusätzlich als Betriebskosten umgelegt werden.

Mehr Informationen findest du hier:

http://www.wohnungsanwalt.de/Wohnungsanwalt/Technik/page334/Brandschutz.html

Nein,ablehnen so pauschal wohl nicht,allerdings wäre ich neugierig,wie die 7,50 zustande kommen.Bei den Preisen heutzutage...

Kann man wohl nix machen, was ist denn in denn in den 7,50 drin? Jedes Jahr ne neue Batterie?

anrufen und fragen vielleicht? wenn du schon einen hast, ist es doch gut.

Hab ich gemacht, den Anruf.....

0

Was möchtest Du wissen?