Nachtklinik oder ganztags?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo :)
Ich weiß zwar nicht, wie schwer deine Problematik momentan ist oder was du genau für Probleme hast.. Aber ich würde dir raten in eine geschlossene Psychiatrie zu gehen. Ich hatte selbst mal solche Probleme und weiß somit, wie du dich ungefähr fühlst. Ich habe es Anfang auch erst mit so einer "Nachtklinik" versucht. Aber das hat mir so gut wie garnicht geholfen. Ich war dann so gut wie am Ende und habe mich deshalb auch selbst in die geschlossene Einweisen lassen. Und es hat mir wirklich geholfen, da du dort erst einmal von allem weg kommst. Und dort lernst du auch, wie du mit bestimmten Situation besser umgehen kannst und somit nicht mehr so weit nach unten fallen kannst, wenn du verstehst. Sicherlich wird das eine schwere Zeit werden, egal für welche der beiden Kliniken du dich entscheidest. Ich würde dir trotzdem die geschlossene raten. Aber es ist DEINE Entscheidung.
Wenn du willst, kannst du mich auch gerne Privat anschreiben und mit mir darüber reden ^^
Lg Liss

Hi, also ich war schon in der geschlossenen Psychatrie. Wenn du meinst ein Doktor gibt dir ein paar Tabletten und dann wird das schon wieder dann muss ich dich enttäuschen aber dort wärst du erstmal aufgehoben. Ich sag dir jetzt warum es mir wieder gut geht und das waren nicht die Männer in den weißen Kitteln. Der beste Zuhörer und Arzt und der der Dich am meisten liebt ist GOTT. Wenn Du Hilfe willst, dann geh auf diese Seite und wende dich an Ihn. Sie heißt amen.de . Schreib denen was dich bewegt, diese Menschen werden für dich beten aber du solltest auch damit anfangen. Gott will dass Du lebst. Der Feind will dass du stirbst. Also mach dich auf den Weg in die richtige Richtung. Du bist doch gerade mal 16Jahre und hast noch so viel Tolles vor dir. Gott segne Dich

Ich kann zwar nicht aus Erfahrung reden, aber in meiner Klasse war ein Mädchen die auch solche "Probleme" hatte und sich dann einweisen ließ. Das heißt in die geschlossene. Sie war in der Zeit dann auch nicht in der Schule um Abstand zu bekommen und so.

Hallo

es gibt Kliniken, die für schulpflichtige Kinder und Jugendliche besonders geeignet sind und dort auch Unterricht anbieten. Vielleicht findest du so eine Klinik.

Wie schon geschrieben worden ist, bespreche das am besten mit den Therapeuten undÄrzten.

Alles Gute

LG

Ich denke, die Entscheidung solltest du gemeinsam mit einem Arzt treffen. Er kann besser beurteilen, welche Therapie für dich am besten geeignet ist.

Die Tatsache, dass du nicht gesprungen bist, zeugt doch wohl davon, dass dir etwas im Leben so wichtig ist, dass es sich lohnt das Leben zu leben.

Wenn du willst kannst du mit mir schreiben. Ich hab dir die Freundschaft angeboten.

Wenn du in einer Psychatrie bist, kannst du irgendwann eh deine normale Schule besuchen. Und was für dich persönlich am Besten ist — kannst du mit einem Psychiater besprechen. Kommt auf deine Situation und psychiche Erkrankung an.

Was möchtest Du wissen?