Nachtfahrt lichteinstellungen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es deine erste Nachtfahrt ist, dann frag doch einfach den Fahrlehrer.

Nimm einfach normale einstellung und kein Nebellicht

abblendlicht, wenn kein gegenverkehr kommt und du nicht gerade in fenster reinleuchtest kannst auch ruhig mal zum fernlicht schalten.

Ortsdurchfahrt und bei Gegenverkehr Fahrlicht. Ausserhalb geschlossener Orten und ohne Gegenverkehr und Autos vorher Fernlicht.....

Abblendlicht und außerhalb geschlossener Ortschaften, wenn niemand da ist der geblendet werden kann (also kein Gegenverkehr und auch kein vorausfahrendes Fahrzeug), dann kannst du das Fernlicht dazuschalten (aufblenden).

Nebelscheinwerfer und Nebelschlußleuchte kannste dir bei normalen Witterungsbedinungen komplett sparen bzw. sind erst bei entsprechend schlechten Witterungsbedingungen erlaubt.

Nebelschlußleuchte: nur bei Sichtweite unter 50m (=Abstand zweier Pinguine äh Leitpfosten), wobei du dann aufgrund der schlechten Sichtbedingungen auch nur noch max. 50km/h fahren darfst

Nebelscheinwerfer: bei Sichtbehinderungen durch Regen, Schneefall und Nebel. Zusammen mit dem Abblendlicht bringen die Nebelscheinwerfer eigentlich gar nichts außer Blendwirkung für den Gegenverkehr usw., da der ausgeleuchtete Bereich weit innderhalb dessen liegt was das normale Abblendlicht ausleuchtet.

Sinn machen Nebelscheinwerfer nur dann, wenn sie ohne Abblendlicht -also nur mit Standlicht- für bessere Sichtbedingungen sorgen, als das Abblendlicht allein.

Außerdem sollten sie richtig angebracht sein d.h. so tief wie möglich am Fahrzeug und max. 40cm von der Fahrzeugkante entfernt - letzteres ist Vorschrift um sie mit ausgeschaltetem Abblendlicht - also nur mit Standlicht - überhaupt fahren zu dürfen.

Zur Erklärung, Standlicht + Nebelscheinwerfern fährt man z.B. bei starkem Schneefall. Durch das Abblendlicht (und erst recht Fernlicht) wird der fallende Schnee so angeleuchtet, dass man das Gefühl hat buchstäblich vor einer weißen Wand zu stehen (=Eigenblendung). Die (tief angebrachten) Nebelscheinwerfer sollen möglichst flach über der Fahrbahn unterhalb des Sichtbereichs des Fahrers ihr Licht nach vorne bringen um die Straße ausleuchten um eben nicht zu blenden.

nur abblendlich ist zugelassen, auch keine nebelscheiwerfer an.

PatrickLassan 31.10.2012, 08:42

Seit wann sind Nebelscheinwerfer innerhalb von Ortschaften verboten?

0
einfachgesagt 31.10.2012, 08:53
@PatrickLassan

seitdem es strassenbeleuchtung innerorts gibt...oder meinst du der blendeffekt innerorts muss sein?

0
PatrickLassan 31.10.2012, 13:09
@einfachgesagt

Verboten ist die Benutzung aber dennoch nicht, man darf Nebelscheiwerfer auch innerorts nutzen, wenn die entsprechenden Sichtbedingungen vorliegen.

0
einfachgesagt 31.10.2012, 22:31
@PatrickLassan

die nebelscheinwerfer dürfen unter einer sichtweite von 50 m eingeschaltet werden, weil in der stadt meist etwas wärmer als draussen isst, ist es weniger notwendig diese einzuschalten, ausserdem sieht man durch die strassenbeleuchtung besser.

0

Was möchtest Du wissen?