Nachteile von Spannbetonbrücken und Stahlbetonbrücken?

2 Antworten

Nachteile sind

- sich schnell entwickelnde Alterserscheinungen: Relaxation (Spannstahl), Schwinden und Kriechen (Beton) sorgen für einen Verlust an Vorspannung

- Hoher Aufwand bei Bau (da man eine Formgebende Schalung benötigt)

- begrenzte effektive Stützweiten

- hohes Eigengewicht der Konstruktion

- Ertüchtigung / Sanierung aufwändig

Danke :) Gilt das jetzt für beide (also Spannbeton und Stahlbeton) ?

0
@xluxlu

das erste gilt natürlich lediglich bei spannbeton, der rest bei beiden

0

wenn ein betonträger belastet wird, entsteht im oberen bereich des trägers druck (kann der beton super ab) und im unteren bereich des trägers zug (kann er gar nicht gut ab). weil er unten reissen würde, ist bewehrung drin, dh. stahlstangen, die sich mit dem beon verzahnen und die zugkräfte übernehmen.

das nennt man stahlbeton.

nachteil ist, dass der träger sich erst ein wenig durchbiegen muss, bis er sich wirklich mit dem stahl kraftschlüssig verzahnt. es entstehen also im unteren bereich kleine mikrorisse, durch die dann feuchtigkeit eindringen und den stahl im ungünstigsten fall zum rosten bringen kann.

beim spannbeton steckt man längs durch den betonträger einen grossen dicken stahlstift, der an den enden ein gewinde hat und den man dort mit zwei dicken muttern solange spannt, bis im träger eine so grosse druckkraft herrscht, dass bei belastung und durchbiegung auch an der unterseite immer noch keine zugkraft auftritt (weil soviel druck drin ist, dass dieser nur weniger wird, aber niemals ganz weg ist - und somit auch keine zugkräfte wirken können)

das nennt man spannbeton.

nachteil ist der sehr viel höhere preis (aufwändigere herstellung)

Die Beschreibung ist aber nur für eine erste Erklärung ausreichend.
In der Praxis ist dies bedeutend anders.

0
@Jackie251

nun ja, ist hier aber auch eher keine wissenschaftliche fachzeitschrift, oder?

:D

1

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?