Nachteile von Biogasanlagen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nachteile für die Umwelt entstehen vor allem dann, wenn Mais und andere Pflanzen extra für das Betreiben von Biogasanlagen angebaut werden. Es kommt dadurch zur sog. Vermaisung der Landschaft: überdüngte Maisäcker nehmen überhand. Diese sind sehr artenarm, also für die Artenvielfalt eine Katastrophe (außer für Wildschweine). Der Dünger wird oft vom Regen in die Gewässer abgeschwemmt und überdüngt Bäche, Seen, Flüsse und Küstenmeere (Eutrophierung). Dadurch verschwinden Lebensräume für viele wertvolle Tier- und Pflanzenarten. Der Boden unter Maisäckern wird oft stark verdichtet. Da der Intensivanbau von Mais energieaufwändig ist, stellt sich die Frage nach der Energieeffizienz. -- Anders sieht die Sache aus, wenn Biogasanlagen genutzt werden, um Abfälle der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelproduktion zu verwerten. Das ist auch unter Umweltaspekten sinnvoll.

Hier steht was dazu: http://www.bund.net/index.php?id=17340

Vor allem ist von übel, wenn Grünland, also Wiesen und Weiden, in Maisäcker verwandelt werden; da Gründland Lebenraum für viele Pflanzen und Tiere bietet (z. B. Insekten und Vögel), Maisäcker dagegen nicht. Stichwort Grünlandumbruch.

0

Wenn du die Ergebnisse der Recherche schreiben würdest wäre es einfacher sie zu ergänzen. 

So fallen mir auch nur die allgemeinen Argumente ein....

Monokultur, Vorkettenemissionen, Verschwendung von Feldern, auslaugen von Böden, Erosion, Zusätzliche CO2 Emissionen wegen weitem Transport der Biomasse usw

alle Nachteile, die der bau einer Industrieanlage mit sich bringt, einschließlich der dazu notwendigen Infrastruktur.

Was möchtest Du wissen?