Nachteil Vespa Automatikroller?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi MarionJuliane, ich gebe Dir völlig recht, was die Handschalt-Vespa betrifft! Es gibt aber auch noch einen ganz praktischen Vorteil für die Schalt-Vespa (bzw. Nachteil für die Automatik-Roller): Wenn sie mal überhaupt nicht mit Kickstarter (oder E-Starter) anspringen will (kann ja mal vorkommen!), kann man sie immer noch anschieben (im 2. Gang)! Vielleicht hilft auch der Trick (besonders für Frau/Mädchen zu empfehlen!), sie mit eingelegtem Gang (!) nur ganz kurz etwas zu schieben und sie dann (ohne Gang!) erneut zu starten - habe ich einmal einer Vespa-Fahrerin abgeschaut, deren "Vespe" auch nach etlichen Kicks immer noch nicht anspringen wollte. Danach genügte ein Kick, und sie war angesprungen! Mit Automatik-Roller wäre da nichts zu machen gewesen, stattdessen geduldiges Weiterkicken angesagt... Also, weiterhin viel Spaß mit der (stilvollen) Handschalt-Vespa!!

Hallo, gebe Dir in beiden Sachen recht !!! Habe einen Zündapp Roller Bj. 1971

Mein Alltags Roller -Arbeitsweg ist ein Automatik-

In der Stadt fahre ich lieber den Automatik, aber am Wochenende schön mit der Zündapp übers Land. -IST NICHT ZU ERSETZEN DER KLANG-

Gruß UCJ2008

Habe seit 12 Jahren eine Hexagon 125 ccm.Automatik.Die Hexe läuft,Läuft,Läuft.Mit einer Schaltung bist du nur am Schalten,Schalten,Schalten.

Automatikroller haben aber auch Vorteile: Man kann sie prima abfackeln oder mit Dead-End-Burnouts vernichten. Außerdem kann man die Fahrer prima kopfüber in Mülltonnen stecken oder in Jauchegruben werfen.

Leute, die das tun haben auch Vorteile. Man kann sie prima wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung vor Gericht ziehen und wenn die noch sehr jung sind, dann wirds noch spassiger, weil dann versaut man deren Zukunft.

0

Was möchtest Du wissen?