Nachteil von Eigentumswohnung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist nicht ganz so frei in der Wahl und im Wechsel deines Wohnortes. Du bist festgelegt in Ort, Lage, Größe und Aufteilung deiner Wohnung und Nachbarn. Wenn du deinen Arbeitsplatz wechseln solltest und in einer anderen Stadt einen guten Job findest, ist der Umzug komplizierter. Du hast auch Kosten durch Ausgaben, die durch die Eigentümergemeinschaft der Wohnungen beschlossen werden und kannst da überstimmt werden. Manche Aufgaben, für die in Mietwohnungen der Vermieter zuständig ist, fallen in deinen Verantwortungsbereich.

Eventuell hast du lange Zeit hohe Abzahlungsraten zu zahlen. Ob das ein Nachteil wäre, ist natürlich abzuwägen. Wäre das ein höherer Betrag als entsprechende Miete? Gleichen sich die Zahlungen durch den Wertzugewinn aus? Nachteil: Das Geld wäre ggf. für den Wohnungskauf gebunden und kann eventuell nicht für große Reisen, teure Hobbys etc. eingesetzt werden.

Nach Vorteilen hast du ja nicht gefragt, schreibe ich also nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schleudermaxe 30.08.2015, 21:04

... etwas wirr, oder? Ich gehe davon aus, daß hier ein Mieter fragt!

0
landregen 07.09.2015, 11:00
@schleudermaxe

@ Schleudermaxe: Was ist daran wirr? Es ist eine Aufzählung von Gegebenheiten. Eine Egentumswohnung ist Eigentum. Wer eine solche besitzt, ist kein Mieter! Und wer als Mieter wissen will, wie die Situation als Eigentümer ist, hat Antwort bekommen. Dein Kommentar ist unpassend.

0

Wenn auf Pump finanziert, liegen die Nachteile auf der Hand, es sei denn der Kredit inkl. Zinsen wird komplett aus passivem Einkommen getilgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn etwas defekt ist, Heizung oder ähnliches, musst Du die Kosten mindestens anteilig tragen. Du bist zudem, wenn Du nur EINE Wohnung kaufst, nur Teil einer Eigentümergemeinschaft. Meistens gehört zu solchen Wohnungen auch kein Garten und wenn doch, kannst Du dort evtl auch nicht alles machen was Du magst. 

Wenn etwas am Haus außen bzw. am Gemeinschaftseigentum gemacht wird benötigst Du auch die Zustimmung der Miteigentümer. Einfach mal ne Markise anbringen geht nicht, das muss erst beschlossen und somit genehmigt werden. Und die Farbe ist auch so ne Sache...

Dazu kommen noch die Kosten beim Erwerb, die zwar nur einmal anfallen aber ggf. Musst Du einen Kredit aufnehmen. Dann die laufenden Kosten der Grundsteuer, die fallen jedes Jahr an. Wenn ihr eine Hausverwaltung habt musst Du die auch bezahlen. 

Und im dümmsten Fall sind die Nachbarn doof, einfach umziehen kann man sich dann auch nicht gleich wieder leisten. Das ist aber bei einer Mietwohnung auch nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gefällt dir die Nachbarschaft nicht, hast du ein Problem, denn ausziehen oder so geht nicht, denn die gehört ja dir allerdings könntest du sie dann weitervermieten. ansonsten fällt mir geradwe nichts ein , aber ich denke auf google findest du bestimmt was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müßte man Ihre Einschätzung von Wohnqualität kennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... keine, natürlich. Welche soll es denn geben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?