Nachtaktive, jmd von euch Lust sich noch kurz was durchzulesen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch in diesem Monat bestand meine Hauptaufgabe darin, Rechnungen und Gutschriften für die xxxxxxxx und den Dienstleistungseinkauf in AFI zu erfassen. Des Weiteren habe ich gelernt, Rechnungen, (Komma, Beginn des Relativsatzes) die auf Limit-Bestellungen laufen, (Komma, Ende des Relativsatzes) ebenfalls im AFI-System zu erfassen. Bei der Erfassung [rei Sätze, dreimal erfassen/Erfassung...] der Rechnungen wird die Bestellung herangezogen. Außerdem werden sie mit dem Vorgangstyp LIMIT gekennzeichnet. Es muss auch immer eine Kostenstelle oder Auftragsnummer eingegeben werden. Wenn das Limit erreicht ist, dann muss eine andere Bestellung hinzugezogen werden. Über die Transaktion ME52N kann ich bei den Kopftexten der Bestellung nachsehen, ob es bereits eine neue Anschlussbestellung mit verfügbarem Limit gibt. Falls ja, wird die alte Bestellnummer durch die neue ersetzt. Nachdem ich noch wichtige Angaben wie Beträge, Referenz, Steuernummer, Zahlungsbedingungen etc. kontrolliert und gegebenfalls angepasst habe, kann ich endgültig buchen. Außerdem habe ich gelernt, Gutschriften, (Komma, Beginn des Relativsatzes) die die xxxxxxxx für das andere Unternehmen transportieren, (Komma Ende des Relativsatzes) von Kalk erstellt, im xxxx System über die Transaktion MIRO zu buchen. Zunächst gibt man das Rechnungsdatum, die Rechnungsnummer, den Bruttobetrag, die Währung, den Steuerbetrag und den Steuersatz ein. In dem Reiter "Zahlung" muss ich dann noch das Fälligkeitsdatum und die Zahlungsbedingung einpflegen. In dem Reiter "Detail" wird anschließend noch die Nummer des Rechnungsstellers und evtl. das LZB-Kennzeichen eingegeben. Da diese Rechnungen auf Limit-Bestellungen laufen, ziehe ich noch die Bestellung mit der Position 10 heran. Die Kalk-Position wird gelöscht und die Frachtposition wird durch den Nettobetrag und die Menge angepasst. Die Menge, (Komma, Beginn des Relativsatzes) die eingegeben wird, darf natürlich nicht größer sein als die noch vorhandene Menge in der Bestellung. Wenn auf der Rechnung keine Mengenangabe gemacht ist und nur Leerfahrten vermerkt sind, (Komma zwischen Neben- und Hauptsatz) dann werden diese mit der Menge 1 als Nachbelastung auf die Frachtposition gebucht. Durch minimale Preis- bzw. auch Mengenabweichungen kommt es öfters vor, dass sich eine Rechnung nach der Buchung zur Zahlung sperrt. Dann hat man die Möglichkeit, (Komma vor Infinitivgruppe) in der Transaktion MRBR die Rechnung freizugeben. In der Transaktion FB60 habe ich Rechnungen für die xxxxxx AG und xxxxxxx, (Komma, Beginn des Relativsatzes) die sich auf den Transport von Gütern mit dem LKW beziehen, erfasst. Zunächst wurden Angaben wie die Kreditorennummer, Rechnungsdatum, Referenz, Betrag, Währung, Zahlungsbedingungen etc. eingegeben. Anschließend wurde das Sachkonto 83040300 und die Zuordnung LKW2016/Leistungsmonat gepflegt. Bevor man die Rechnung jedoch speichern und zugleich buchen kann, verlangt das System zuletzt noch einen Barcode. Dieser hilft dem System, (Komma, fakultativ) die Rechnung, (Komma, Begiinn des Relativsatzes) die im Nachhinein eingescannt wird, (Komma, Ende des Relativsatzes) an den richtigen Prozess als Anlage zu hängen (oder: die Rechnung, [...], dem richtigen Prozess zuzuordnen).

Wirklich verstanden habe ich das nicht ;))) Deshalb keine Gewähr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas viel "Erfassung" und "erfassen" im ersten Teil.

das Limit. "Wenn das Limit erreicht ist, dann muss eine andere Bestellung hinzugezogen werden."
Hier würde ich das "dann" streichen.

Die Reiternamen "Detail" und "Zahlung" würde ich in Anführungsstriche setzen.

"Wenn auf der Rechnung keine Mengenangabe gemacht ist und nur Leerfahrten vermerkt sind dann werden"
würde das "dann" auch hier streichen und stattdessen ein Komma einfügen.

"Dieser hilft dem System die Rechnung, die im Nachhinein eingescannt, wird zum richtigen Prozess als Anlage dranzuhängen."
zwei Kommas.

Ich weiß nicht wofür dieser Bericht ist, aber für nicht-Sachkundige würde ich Begriffe wie AFI und Transaktion ME52N erklären.

Und die Sachkontonummer? Ist das wichtig oder doch nicht sogar problematisch das dort zu nennen? 

Hoffe, dir geholfen zu haben,

Gute Nacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HastDuKekse
09.06.2016, 00:33

Hast mir sehr geholfen! Vielen lieben Dank

0

Ich würde den Anfang noch etwas anders schreiben. Auch in diesem Monat bestand meine Hauptaufgabe darin, Rechnungen und Gutschriften für die xxxxxxxx und den Dienstleistungseinkauf in AFI zu erfassen.

Das Auch in diesen Monat, hört sich so ein bißchen negativ an, als wenn du immer das gleiche machen würdest.

Diesen Monat war ich mit der verantwortungsvollen Aufgabe betraut Rechnungen und Gutschriften für die xxxxxxxx und den Dienstleistungseinkauf in AFI zu erfassen. Vielleicht Netter zulesen für die Ausbilder oder Chefs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich gut, vielleicht kann man das mit dem Limit noch etwas besser erklären was das ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blmmmm neee gehe schlafen tschauu 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?