nachsitzen einfach erlaubt

7 Antworten

Also zum einen finde ich es nicht okay, dass Deine Mutter nicht darüber informiert wird, dass Du Nachsitzen musst. Daher sollte das Nachsitzen entweder erst am nächsten Tag nach Ankündigung statt finden, bzw. man muss die Mutter anrufen dürfen, um Bescheid zu sagen, denn die Erziehungsberechtigen haben ein Recht, zu wissen, wo das Kind ist (sofern noch keine 18 Jahre jedenfalls). Das würde ich unabhängig vom Land so sehen, das ist einfach logisch.

Aber mal was ganz anderes (ich gehe von Minderjährigen aus), wenn das Nachsitzen keine einmalige Sache ist, dann ist da erstens die Frage, warum Du so häufig nachsitzen musst und zweitens, warum Deine Mutter da nicht schon längst persönlich oder zumindest aber telefonisch mit der Schule Rücksprache gehalten hat, um sich über die Gründe genaustens zu informieren und darüber gemeinsam nachzudenken, wie das in Zukunft vermieden werden kann, d.h. wie Fehlverhalten eingegrenzt werden kann.

Ich bin Pendlerin, alleinerziehend und voll berufstätig, aber glaube mir, wenn meine Kinder nachsitzen müssten, dann würde ich schon beim ersten Mal telefonisch mit dem Lehrer komunizieren, was die Gründe sind und was schief läuft und würde mit dem Lehrer eine persönliche Besprechung vereinbaren, auch wenn ich mir Urlaub nehmen muss. Das ist mir einfach wichtig.

Klar wäre es für mich nicht okay, nicht informiert worden zu sein über das längere Wegbleiben, aber vor allem wäre es für mich nicht okay, dass man das Gespräch mit mir wegen dem zu grunde liegenden Fehlverhalten nicht gesucht hat.

Ich verstehe Deine Mutter nicht. Es scheint sie nicht zu interessieren warum Du nachsitzt aber sie regt sich darüber auf dass Du dann später kommst? Hat sie schon mal was von der im Grundgesetz verankerten Erziehungspflicht der Eltern gehört? Ich könnte ja sicher Deine Großmutter sein. Meine Eltern wären schon beim zweiten Nachsitzen in der Schule gewesen um sich mit der Lehrkraft abzusprechen was getan werden kann um solche Vorkommnisse für die Zukunft zu verhindern. Denn so ist das ja nun mal nicht: Nicht die Lehrer sind in erster Linie für die Erziehung der Kinder zuständig sondern die Eltern. Und damit sind die Eltern auch zuerst verantwortlich wenn es zu solchen erzieherischen Maßnahmen kommt. Sie werden den Lehrern von den Eltern durchaus oft genug aufgedrängt. Also schicke Deine Mutter zur Lehrkraft dass die sich miteinander besprechen.

Nein. Deine Eltern haben ein Recht darauf, vorher über das Nachsitzen informiert zu werden. Das ist im Schulgesetz so geregelt.

Was möchtest Du wissen?