Nachprüfung Oberstufe

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bundesland?

Ich kann jetzt nur von Bayern sprechen. Hier ist es so, dass es die mündliche Note des ganzen Halbjahres ersetzt.

Hast du also schon eine gute Note durch ein Referat erreicht, aber zu oft gefehlt und deshalb keine Mitarbeitsnote bekommen, musst du in die Nachprüfung, die deine mündliche Note nochmal neu festlegt. Dabei verfällt die Referatsnote.

Für genaue Informationen frag bitte bei deinem zuständigen Lehrer nach.

Okay, gut. Ich muss vielleicht eine Nachprüfung in Wirtschaft machen. Aber da ich schon 6 Punkte in der Klausur hatte und ich dieses (letzte) Halbjahr nicht mehr einbringen muss, muss ich dafür nicht lernen. Das Bundesland ist Bayern.

0
@gemige

Ah gut, gleiches Bundesland.

Hast du denn den Notenbogen mit den Einbringungen bekommen? Ich glaube eher nicht.

Deswegen wäre ich vorsichtig, zu sagen, ja, ich lerne nicht, weil ich bring das eh nicht ein. Der Computer rechnet es so aus, dass du am besten da stehst. Vielleicht würdest du mir WR und einer guten Note besser dastehen als mit einer schlechten.

Aber gut, deine Sache.

2
@bluejule

Danke, dein Tipp ist gut gemeint, aber in WR hatte ich immer nur mittelmäßige Noten, in Psychologie und Sport jedoch gute bis sehr gute Leistung. Dadurch, dass ich mich auf die Abifächer konzentriere, kann ich meiner Meinung nach die Zeit besser und effektiver nutzen.

1

Kläre das bitte mit den Lehrern, die die prüfen, es gibt darauf keine einheitliche Antwort - viele ERfolg!

So weit ich weiß ersetzt die nachprüfung die vorherige note. Egal ob diese dann besser oder schlechter war.

Was möchtest Du wissen?