Nachmietervorschläge

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn nicht zusaetzlich zur Kuendigungsfrist auch noch eine Kuendigungsverzichtsvereinbarung einzuhalten ist, bringt dir diese Klausel eigentlich nichts. Dem Vermieter wird i.d.R. eine dreimonatige Ueberlegungsfrist zugebilligt, innerhalb der er sich fuer oder gegen den betreffenden Mietinteressenten entscheiden kann. Im Ergebnis laesst sich die dreimonatige Kuendigungsfrist damit also kaum verkuerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinn macht die Nachmietersuche/-stellung nur wenn man einen befristeten Mietertrag oder einen gegenseitigen Kündigungsverzicht auf bestimmte Zeit vereinbart hat.

Bei der normalen 3monatigen Kündigungsfrist nutzt das nichts, da der Vermieter bis 3 Monate Zeit hat um zu prüfen welchen der vorgeschlagenen Nachmieter er akzeptiert.

kann ein Vermieter auch von mir vorgeschlagene Interessenten abweisen,

Ja

wieviel Mal ?

Bis der richtige gefunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter könnte alle von Dir vorgeschlagenen Nachmieter abweisen, da nur er entscheiden kann / darf, wem er die Wohnung vermietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann sich schon einen, seinen Vorstellungen entsprechend, aussuchen. Natürlich streiten sich die Gelehrten über die Anzahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
12.10.2011, 07:04

Die Anzahl ist voellig unerheblich. Wenn es im Mietvertrag eine sog. "Nachmieterklausel" gibt, dann reicht u.U. bereits ein einziger. Der muss dann aber aus objektiver Sicht auch wirklich akzeptabel fuer den Vermieter sein. Dann braucht der Vermieter zwar trotzdem nicht an diesen zu vermieten, der Zeitpunkt, zu dem der Mietinteressent das Mietverhaeltnis eingehen moechte beendet dann aber trotzdem das Mietverhaeltnis mit dem Vormieter.

Allerdings hat der Vermieter bis zu 3 Monate Zeit sich zu entscheiden. Bei normaler Kuendigungsfrist - also ohne noch wirksame Kuendigungsverzichtsvereinbarung und ohne lange "Restlaufzeit" bei einem befristeten Mietvertrag - bringt eine solche "Nachmietreklausel" dem Mieter somit im Grunde gar nichts.

0

Diese Klausel ist eine zur Beruhigung, denn der VM braucht keinen der vorgeschlagenen Nachmieter anerkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kann alle ablehnen. Also könnte es sein, daß die normale Kündigungsfrist gilt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?