Nachmieter Zustimmung und dann wieder Ablehnung?

6 Antworten

Das mit den Nachmietern ist einer der häufigsten Irrtümer im Mietrecht.

Ein Nachmieter den Du stellst, ändert überhaupt nichts am Deinem Mietvertrag und an den Kündigungsfristen. Vorzeitig kann ein Mietvertrag nur im gegenseitigen Einvernehmen, möglichst schriftlich, aufgehoben werden, denn sonst kann das vor Gericht leicht zerredet werden.

Mit der Renovierung hat das überhaupt nichts tun. Wenn Du lt. Vertrag zu einer Renovierung verpflichtet bist, so kannst Du dir bis zum Vertragsende Zeit lassen. Keinesfalls darf der Vermieter während der Vertragzeit ohne Deine Zustimmung die Wohnung bereits renovieren, selbst wenn Du bereits ausgezogen bist. Für Deine Rechte zahlst Du ja immerhin Miete.

Du kannst einen Zeugen oder jemand vom Mieterverein bei der abschliessenden Wohnungsübergabe mitnehmen, denn gerne zeigen die Vermieter hinterher irgendwelche Mängel an (z.B. am Bad), um auch noch die Kaution einstreichen zu können. Dem sollte man gleich mal vorbeugen und ggf. Klagen. Hier gilt leider u.U. das Faustrecht.

Drucke die Whatsup aus. Es ist durchaus bindend. Du muss natürlich beweisen das die von ihm ist. Schreib im nochmal und bitte um Stellungnahme, evtl. schreibt er dir das er sich anders überlegt hat. Wäre ein besserer Beweis: (Aber per POST)

Er kann aber sehr wohl auf den Nachmieter verzichten, ist ja seine WOhnung. Du musst dann eben nichts weiter bezahlen

Hier stellt sich zunächst die Frage, ob du lt. Vertrag zu einer Abschlußrenovierung verpflichtet bist oder nicht. Bist du dazu verpflichtet, dann mußt du es entweder tun oder es hinnehmen, daß es der Vermieter auf deine Kosten tut. Zu deinen Kosten gehören dann auch die Tage Mietausfall, die für die Renovierung notwendig sind (7 bis 10 Tage wären da angemessen).

Wenn du nicht zur Renovierung verpflichtet bist, dann hat der Vermieter kein Recht, von dir für die Zeit der Nichtvermietbarkeit (wegen der Renovierungsarbeiten) von dir Miete zu verlangen, nachdem er sich mit der Stellung eines Nachmieters einverstanden erklärt hat.

Zwar hat der Vermieter das Recht, einen vorgeschlagenen Nachmieter auch abzulehnen. Jedoch wäre eine solche Ablehnung (die ja dann nachgeschoben werden müßte) bereits durch die Begründung "er möchte zunächst renovieren" anrüchig und verdächtig, nur vorgeschoben zu sein.

Du mußt (wie es auch schon topbaugutachter erklärt hat, beweisen können, daß dein Vermieter die WhatsApp-Erklärung abgegeben hat (und nicht etwa jemand, der nur mit zu dessen Familie gehört).

Da macht es tatsächlich Sinn, einen auf "doof" zu machen und schriftlich beim Vermieter noch einmal anzufragen, warum er erst jetzt darauf kam, noch renovieren zu wollen, nachdem er sich per WhatsApp mit der Stellung eines Nachmieters einverstanden erklärt hat. Der letzte Teilsatz muß unbedingt enthalten sein.

Wenn dein Vermieter darauf schriftlich antwortet und nicht behauptet, daß er keine solche Erklärung abgegeben hat, dann hast du einen zusätzlichen gerichtsfesten Beweis in der Hand. SIcherheitshalber solltest du aber eine solche Anfrage beweiskräftig zustellen, z. B. durch persönliche Übergabe im Beisein eines neutralen Zeugen, denn es könnte auch passieren, daß der Vermieter gar nicht antwortet und später behauptet, er hätte ein solches Schreiben nie bekommen.

Insgesamt stehen deine Chancen aber auch so schon recht gut, sofern du nicht zur Renovierung verpflichtet bist.

Du kannst dich auch noch an den für deinen Ort zuständigen Mieterverein wenden. Das kostet mitunter etwas Gebühren, aber ist bedeutungslos im Vergleich zu doppelten Mietzahlungen.

Vorzeitige Beendigung Mietverhältnis

Hallo an die Experten, folgende Frage beschäftigt mich: meine Mieterin wird das Mietverhältnis aus beruflichen Gründen kündigen und will einen Nachmieter stellen, um vorzeitig aus dem Mietvertrag zu kommen (was verständlich ist). Ich als Vermieter will die Eigentumswohnung verkaufen, sobald diese leer ist, da mir die Betreuung dieser Wohnung wegen eigenen Wegzuges zu weit ist. Kann ich auf Einhaltung der Kündigungsfrist (3. Werktag zum Ende des übernächsten Monats) bestehen und damit Nachmieter ablehnen? Im Gegenzug würde ich anbieten, die Mieterin bei tatsächlichem Verkauf innerhalb der Kündigungsfrist aus dem Mietvertrag kostenfrei zu entbinden. Besten Dank für eine klärende Antwort Woisnet

...zur Frage

Raum zur Zwischenmiete ohne Vermietereinwilligung?

Ich will zum 1.06. ausziehen, Vertrag ist gekündigt, läuft aber noch bis Ende Juli. Da meine Vermieter nichts gebacken kriegen (HÄTTE bereits Nachmieter-Interessenten usw), würde ich eventuell gerne mein Zimmer (ich bin Hauptmieter und habe eine Untermieterin) zwischenvermieten bis Ende Juli. Ich blick bei den rechtlichen Sachen aber nicht durch! Darf ich das ohne Erlaubnis des Vermieters?

In meinem Mietvertrag steht dazu: 1. Der Mieter darf die Mietsache zu anderen als den in § 1 bestimmten Zwecken nur mit Einwilligung des Vermieters benutzen. (Da steht zB dass da 2 Personen leben)

2.Der Mieter ist zu einer Untervermietung sämtlicher Mieträume ohne Einwilligung des V. nicht berechtigt(§540BGB). Besteht kein berechtiges Interesse an einer teilweisen Untervermietung oder Gebrauchsüberlassung, kann der Vermieter die Einwilligung verweigern (§553BGB). Eine Einwilligung (kann befristet sein und widerrufen werden) ist vor allem ausgeschlossen, soweit sie für den Vermieter unzumutbar ist.

Da ich nur mein Zimmer zwischenvermieten und noch Sachen im Wohnzimmer lagern würde, wären somit nicht SÄMTLICHE Mieträume untervermietet. Zählt das? Brauche ich die Erlaubnis des Vermieters und einen Vertrag mit denen oder kann ich ohne Vermieter auf Zwischenmietersuche gehen und das regeln?

Danke!

...zur Frage

Darf der Vermieter in meiner Abwesenheit ungefragt die Wohnung renovieren?

Stehe noch bis 31.12. in einem Mietverhältnis in einer möblierten Wohnung. Bin aus beruflichen Gründen nur mehr gelegentlich in der Wohnung. Mit Absprache des Vermieters hat er noch keinen Nachmieter. Nun war ich wieder in der Wohnung und stelle fest, dass einiges erneuert wurde, und einiges an Mobilar fehlt. Handwerker gehen anscheinend ein und aus in der Wohnung, da Werkzeug und Kleidung abgestellt sind. Darf der Vermieter denn renovieren solange ich im Mietverhältnis stehe, darf er denn so ohne weiteres meine Wohnung betreten ? Zur Rede gestellt sagt der Vermieter, er darf zu jeder Zeit renovieren und somit die Wohnung auch ohne meiner Genehmigung die Wohnung betreten.

...zur Frage

Wann bin ich aus meinem Missverhältnis raus?

Hallo. Ich habe vor einer Weile meine Wohung zu Ende März gekündigt da ich eine neue Wohung gefunden haben, in welche ich am Samstag eingezogen bin.

Kurze Erklärung: Ich habe einen nachmieter gefunden . (Womit mein Vermieter einverstanden war/ist)

Mein nachmieter hat seinen Mietvertrag zugeschickt bekommen und hat ihn so sagte er mir unterschrieben und wieder zurück zum Vermieter geschickt.

(Für mich also alles in Sack und Tüten)

Ich habe meine Einzugsermächtigung rechtzeitig gekündigt damit der Vermieter meine Miete zum Februar nicht mehr einzieht. (Keine Bestätigung erhalten vom Vermieter. Jedoch reagiert er so auch nie auf etwas)

Jedoch würde mir die Miete für Februar zum 1.2.18 abgebucht.

Jetzt hatte ich am Montag den 5 Februar die Wohnungsübergabe bzw Schlüsselübergabe mit Hausmeister und Nachmieter ( Vermieter erschien selber nicht persönlich zur Schlüsselübergabe. Warum auch immer) mein Nachmittag war damit einverstanden dass ich das Wochenende noch in der Wohnung bleibe.

Die Wohnung wurde ohne Mängel übernommen der Nachmieter bezahlt ist eine Kaution vor Ort jeder bekam einen Schriebs mit der jeweiligen Unterschrift und die Wohnung war für mich erfolgreich übergeben.

Heute wiederum rief mich der Hausmeister an das etliches auf die Mietvertrag nicht ausgefüllt sein und somit ich meine Miete erst wieder bekomme wenn der Nachmieter seine erste Miete überwiesen hat.

Ist dies rechtens!?????

Eigentlich habe ich damit doch nichts mehr zu tun wenn der Vermieter irgendetwas übersieht oder irgendwas nicht ausgefüllt ist und es später zum Vorschein kommt. ich bin mit dieser Schlüsselübergabe die schon stattgefunden hat doch eigentlich aus dem Mietverhältnis entlassen und bin im Recht keine Miete mehr zahlen zu müssen für diese Wohnung.

Kann jemand helfen?

LG

...zur Frage

Nachmieter 2. Besichtigung?

Ich habe meine Wohnung fristgericht gekündigt und der Vermieter hat bereits einen Nachmieter. Diese möchte jetzt nochmal in die Wohnung um sich diese genauer ansehen zu können, weil er laut seiner aussage bei der Blockbesichtung nicht richtig geschaut hat. Laut Aussage des Nachmieters kann dieser frühestens im August einziehen da er seine Wohnung auch erst kündigen musste. Da ich berufstätig bin und auch noch die neue Wohnung renovieren muss habe ich eigentlich nicht die Zeit und auch nicht die Lust dazu. Die Wohnungsübergabe wird am 29. 6. sein, also in 2 1/2 Wochen.

Ich habe dem Nachmieter vorgeschlagen die Wohnung bei Übergabe ansehen zu können. Dieser hat dann den Vermieter eingeschaltet und macht Druck.

Muss ich den Nachmieter nochmal in die Wohnung lassen nur damit er sich nochmal umsehen kann?

...zur Frage

Früher aus Mietvertrag wenn 3. Nachmieter abgelehnt?

Hallo, ich will meinem Vermieter einen Nachmieter besorgen um so schneller aus meinem Vertrag zu kommen. Man sagte mir ich müsse drei Nachmieter bringen, wenn der Vermieter auch den dritten ablehnt kann ich früher ausziehen und brauche nicht mehr bezahlen. Ist das richtig?? Danke für kurze Info.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?