Darf der Vermieter trotz gültigen Mietvertrag und Zahlung die Wohnung weiter vermieten?

4 Antworten

Darf der Vermieter trotz gültigen Mietvertrag und Zahlung die Wohnung weiter vermieten?

Wer sagt denn, dass er sie ab 01.12. vermietet hat? So etwas passiert, wenn man vor Beendigung seines MV die Schlüssel abgibt :-O

Entweder hat er MV zum 01.01. geschlossen und nur vorzeitig den NM die Schlüssel ausgehändigt. Auf die Frage, ob sie schon mal Sachen unterstellen oder den Briefkasten für Nachsendeauftrag benutzen können geantwortet: "Das klären sie mit den Mietern, ich hab die seit Wochen nicht gesehen, die Wohnung scheint aufgegeben, denn die Schlüssel zur Wohnung haben sie alle abgegeben."

In dem Fall müsst ihr mit den Nachmietern Erstattung der bezahlten Dezembermiete aushandeln oder eben die Wohnung mit eigenem Schloss bis Monatsende vor unbefugter Gratis-Nutzung sichern.

Oder sie haben tatsächlich einen MV ab 01.12., den man sich vorzeigen liesse. In dem Fall fordert man den VM per Einwurfeinschrtiebn auf, "innerhalb von 5 Tagen ab dokumentiertem Zugang des Schreibens die durch Nachvermietung ab 01.12. nicht beanspruchbare Derzembermiete auf das Konto IBAN DE XXX zu erstatten. Nach fruchtlosem Fristablauf werde ich Klage wg. ungerechtfertigter Bereicherung erheben".

G imager761

Die Wohnung kann schon wieder vermietet werden - allerdings kann der Vermieter von dir keine Miete mehr verlangen. Wie hast du denn erfahren, dass neue Mieter in der Wohnung sind?

2

da ich in der nähe war bin ich mal hin zur wohnung und mußte feststellen anderer name an der klingel und auf nachfrage hieß es dann,wohnen seit 1.12 drin

0
64
@mondschein83

Bei wem hast du nachgefragt - bei den Mietern selbst?

Dann mach folgendes: Schreibe an deinen Vermieter, teile ihm mit, dass du davon Kenntnis hast, dass die Wohnung ab dem 01.12. an Herrn/ Frau XXXX neu vermietet wurde. Dann schreibst du ihm, dass du aufgrund der Kündigungsfrist noch die Miete bis 31.12. bezahlt hast. Schreibe dann deine Kontonummer hin und fordere ihn auf, die zuviel gezahlte Miete in Höhe von xx,xx € bis zum xx.xx.xxxx zurück überweisen soll. Teile ihm mit, wenn die Rückzahlung nicht innerhalb der gesetzten Frist erfolgt, wirst du einen Titel erwirken. Damit ist gemeint, dass du bei Gericht einen Mahnbescheid (kann man online machen) erwirken wirst. Wenn die Zahlung dann nocht erfolgt, dann kannst du die Zahlung so durchsetzen.

viel Erfolg. Und: Das Schreiben an den Ex-Vermieter solltest du durch ein Einwurfeinschreiben zustellen lassen.

4

Ab dem Zeitpunkt der Neuvermietung während deiner KF hast du Anspruch auf Erstattung deiner gezahlten Miete. Du solltest also den Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben unter Bezugnahme auf § 812 BGB zur Herausgabe der Miete auffordern.

Mietvertrag Kündigen - Mieter lässt mich nicht aus dem Vertrag?

Ich, eine Einzelperson habe meinen Mietvertrag fristgerecht gekündigt. Nach den gesetzlichen 3 Monaten macht mein Vermieter mich darauf Aufmerksam das in meinem Mietvertrag eine Klausel steht, dass ich nur Kündigen kann wenn ich einen Nachmieter beschaffe. Nun lebe ich in der neuen Wohnung und muss nun das doppelte an Miete zahlen bis ich einen Nachmieter habe.

Meines Erachtens, auch wenn ich den Vertrag Unterschrieben habe, ist dies jedoch gar nicht rechtens. Ein Vermieter kann nicht mit einer Versteckten Klausel die gesetzlichen Kündigungsfristen Umgehen oder?

Dann könnte er schließlich immer sagen das er meine Vorgeschlagenen Mieter nicht möchte und ich würde nie aus dem Vertrag kommen.

...zur Frage

Nachmieter tritt von Mietvertrag zurück. Muss ich zahlen!

Liebe Community!

Folgendes Problem: Ich habe meine Wohnung mit gesetzlicher Frist zum 30.04.13 gekündigt. Die neue Wohnung konnte ich wahlweise zum 15.03. oder zum 01.04. Also habe ich einen Nachmieter zum 15.03. gesucht und gefunden, dem Vermieter schriftlich mein Einverständnis mitgeteilt, dass ich bereit bin zum 15.03 auszusiehen und mir von ihm telefonisch bestätigen lassen, dass der Mietvertrag aufgehoben wird. Also habe ich dem neuen Vermieter den Termin 15.03 bestätigt.

Am 05.03 erhielt ich nun anstatt der verlangten schriftlichen Bestätigung ein Schreiben des Vermieters:

".... teilen wir ihnen mit, dass der Nachmieter vom Mietvertrag zurück getreten ist...." Sie wollen nun weiter bis zum 30.04. die Miete von mir.

Aus dem Schreiben geht hervor, dass ein neuer Mietvertrag bestanden hat.

Muss ich nun zahlen oder nicht?

LG

...zur Frage

Haftung für Nachmieter?

Guten morgen, Thema Nachmieter

Ich habe 2010 einen 3 Jahres Mietvertrag unterschrieben und nach 1,5 Jahren haben wir gekündigt und dem Vermieter einen Nachmieter gebracht. Der Nachmieter wurde akzeptiert und es wurde ein neuer Mietvertrag gemacht.

Am 24.02.2011 zogen wir aus dem Haus aus und der Nachmieter ein. Ein Übergabeprotokoll wurde gemacht und alle Beteiligten waren anwesend: wir, Nachmieter und Vermieter. Die Kautionssicherungsurkunde wurde uns ausgehändigt.

Nun 2013 bekomme ich von meinem früheren Vermieter Post, der Nachmieter hat 12.000 Euro Mietschulden hinterlassen, ob wir nun dafür gerade stehen!

Sind wir nach dem Auszug immer noch in der Zahlungspflicht, obwohl ein neuer Mietvertrag mit den Nachmietern gemacht worden ist???

Ich danke für hilfreiche Antworten...

...zur Frage

PROBLEM! Vermieter verhindert das Nachmieter einzieht!

Guten Abend,

folgendes Problem: Ich will zum 01.09. ausziehen, Mietvertrag läuft noch zum 01.10.2012. Es war mit meinem Vermieter so vereinbart, das wir beide Nachmieter suchen. Die Wohnung habe ich gekündigt, weil ich die Miete nicht mehr aufbringen kann, und nun habe ich auch schon für den 01.09. eine neue Wohnung.

Ich habe dem Vermieter schon 2 Nachmieter vorgestellt, die unbedingt die Wohnung zum 01.09. haben wollten. Nun erfahre ich von der einen, dass der Vermieter es ihr nur anbietet die Wohnung ab dem 01.10. zu beziehen!

Ich kann das Geld für die Wohnung aufjedenfall für den Oktober nicht übernehmen.

Kann der Vermieter das so machen? Was für ein Grund sollte er haben dies so handzuhaben? Ihn selber erreiche ich momentan nícht, er ist angeblich im Urlaub und die Frau am Telefon weiß natürlich über nichts bescheid und kann keine Auskunft geben.

...zur Frage

Vermieter nötigt zum früheren Auszug & behält Kaution ein, Nachmieter gibt Möbel nicht heraus

Hallo,

wir sind eine Familie und haben Fragen bzgl Wohnrecht. Wir haben ein Haus zur Miete bewohnt (Kaution vor Mietbeginn beim VM hinterlegt, immer zuverlässig und pünktlich bezahlt). Der Mietvertrag ist zum 31. März ausgelaufen. Der Nachmieter hatte uns gebeten ob er zwischendurch (3 Wochen zuvor) rein darf um schon Lampen aufzuhängen etc - was wir erlaubt haben. Ebenso haben wir dem VM erlaubt schon die Malerarbeiten vornehmen zu lassen.

Der Kontakt war soweit in Ordnung bis kurz vor Mietende. Da fing der Nachmieter an dass er wegen Konflikten mit seinem VM schon eher raus müsse etc etc. Wir haben dann vor Mietende eine Email unseres VM erhalten dass der Nachmieter schon eher einziehen wolle und wir das Haus eher räumen müssen. Auf diese Email haben wir geantwortet dass dies nicht möglich ist (meine Frau musste den Umzug wegen meiner Arbeit fast allein stemmen trotz Risiko Schwangerschaft und so entstand nochmal mehr Zeitdruck).

Die Email wurde vom Vermieter ignoriert und am nächsten Tag standen dann der Vermieter vor der Türe und auch der Nachmieter und munter ging das einräumen der Möbel und Kisten vom Nachmieter los. (28. Mai um 11 Uhr) Uns wurde vom Nachmieter (in Anwesenheit des VM) eingeräumt die Sachen vom Gartenhaus noch später holen zu können. "Man benötige lediglich schnell das Haus selbst und die Garage in leerem Zustand"

Der Vermieter hat bisher die Kaution nicht zurückgezahlt, auch keinen Anteil - was können wir hier tun? Auf Emails/Briefe/Anrufe wird nicht reagiert. Der Nachmieter reagiert ebenso nicht auf Nachrichten bzw schreibt jetzt patzig zurück dass wir nur bis Ende der Mietsache die Frist hatten die Sachen abzuholen und dass er sie kostenpflichtig entsorgen lassen hätte. Aus sicherer Quelle wissen wir aber dass er noch immer im Besitz ist und unsere Sachen nun selbst nutzt. Zudem wollte er aus dem Garten diverse Sachen ablösen, nutzt diese nun auch aber bezahlt sie einfach nicht.

Nun die große Fragen - was können wir tun? 1.) Wie bekommen wir unsere Sachen wieder? Darf der Nachmieter sie einfach als nun sein Eigentum nutzen und behalten? Darf er die gekauften Dinge unbezahlt einbehalten?

2.) Wann muss der Vermieter die Kaution ausbezahlen? (er nannte letztens am Telefon dass viele viele Mängel im Haus wären - Fotos bekommen wir nicht und es ist ein Neubauhaus! Einziger bekannter Mangel bei Übergabe wurde festgehalten und von uns bereits (kulanterweise) bei der Versicherung eingereicht, da es sich um einen teils-Mietmangel handelte).

3.) ist der VM für die Einbehaltung unseres Eigentums schadensersatz-pflichtig? Immerhin hat er uns vor Mietende aus dem Haus genötigt (es waren zur Übergabe über 7 Personen anwesend die durchs Haus schwirrten)

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten, wir sind um jede Hilfe dankbar!

...zur Frage

Wie kann man als Vermieter wirksam die Schönheitsreparaturklausel, bzw. die Endrenovierungsklausel auf den Nachmieter übertragen?

Der Mieter hat fristgerecht zum 31. März gekündigt und möchte einen Nachmieter stellen der seine Einbauküche übernimmt.

Wir als Vermieter haben da grundsätzlich kein Problem, es gibt einige Interessenten für die Wohnung, die auch die Küche abkaufen wollen.

Der Mieter zog vor drei Jahren in die frisch sanierte/renovierte Wohnung und müsste renovieren, wenn es erforderlich ist.

Wir bzw. der Nochmieter möchten jetzt, das der Nachmieter die Verpflichtung zur Renovierung übernimmt sofern es erforderlich ist. Das Problem dabei ist, der Nachmieter zieht ja nicht in eine frisch renovierte Wohnung.

Wir haben noch eine Wohnung frisch renoviert wurde. Dort kann man im Mietvertrag ja reinschreiben, dass der Mieter in eine renovierte Wohnung eingezogen ist.

Wie kann man das hier in diesem Fall im Mietvertrag wirksam vereinbaren, bzw. wie sollte die Klausel lauten, das sie auch wirksam ist?

Es ist ein Standardmietvertrag von Haus & Grund.

Wir sind nicht Mitglied bei Haus & Grund sondern haben bei denen online eine Stückzahl von Mietverträgen gekauft.

Ich möchte auch nicht für jede Kleinigkeit zum Anwalt rennen und Geld ausgeben; haben gerade schon 30.000 € für die Renovierung einer anderen Wohnung bezahlt und hoffe das hier Jemand mir eine gute Vorlage geben kann.

LG

johnnymcmuff

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?