Nachmieter hat Mietvertrag abgesagt, weil der Vermieter die Miete erhöhen möchte. Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach einer Woche habe ich 3 Bewerber gefunden und dann einen als Nachmieter vorgeschlagen.

Ich hoffwe, Du glaubst nicht an das Märchen, dass es reicht wenn man drei Nachmieter stellt.

Du so so viele stellen wie Du willst, keinen muss der Vermieter nehmen.

Der Vermieter hat den Nachmieter auch akzeptiert, will aber die Miete monatlich um 30 Euro erhöhen.

Was das Recht des Vermieters ist.

Hat der Vermieter eigentlich das Recht, die Miete nachträglich noch zu erhöhen?

Der Vermieter hat bestimmt nur gesagt, dass Sie einen Nachmieter suchen dürfen und nicht, dass er die Wohnung zu den gleichen Konditionen vermietet.

Wenn das Nichtzustandekommen des Mietvertrags nicht an mir liegt, muss ich weiterhin die Miete zahlen?

Müssen Sie.

Oder muss ich weitere Kandidaten suchen, bis der Vermieter zufrieden ist?

Das bleibt Ihnen überlassen, entweder Sie zahlen Miete bis zum Ende der Kündigungsfrist oder Sie suchen einen Nachmieter und müssen hoffen, dass der Nachmieter einen Mietvertrag unterschreibt, der noch vor dem Ende Ihrer Kündigungsfrist beginnt.

Ab dem Zeitpunkt wo der neue Vertrag beginnt, bräuchten Sie keine Miete mehr zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Neuvermietung kann der Vermieter die Miete ziemlich willkürlich neu festlegen.

Er kann also nehmen, "was der Markt hergibt"

30 € sind da eher human.

Wenn der Nachmieter abspringt, musst du eben während der Kündigungsfrist weiter zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat der Vermieter eigentlich das Recht, die Miete nachträglich noch zu erhöhen?

Bei Neuvermietung kann er die Miete neu festlegen. Das ist keine Mieterhöhung.

Wenn das Nichtzustandekommen des Mietvertrags nicht an mir liegt, muss ich weiterhin die Miete zahlen?

Ja.

Oder muss ich weitere Kandidaten suchen, bis der Vermieter zufrieden ist?

Eigentlich mußt Du gar keine Nachmieter suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Inhalt Eurer Einigung kennen nur Du und der Vermieter.

Wie soll hier jemand wissen, welche Bedingungen ihr vereinbart habt?

Das Stellen eines Nachmieters hilft normalerweise nicht dabei, einen Mietvertrag schneller zu beenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ZU der sachem it der Miethöhe kann ich nicht viel sagen. Aber normalerweise kann ein Vermieter die miete an den ortsüblichen stand angleichen oder sowas in einem bestimmten zeitraum dann auch nur maximal alle 2 jahre oder sowas.

Allerdings denke ich kann der Vermieter für eine Neu Vermietung auch eine andere Miethöhe verlangen. Ist ja wieder ein neuer Vertrag und da sollten die Bedingungen und Preise eben auch neu festgelegt werden können.

Und einen vorgeschlagenen Nachmieter muss der Vermieter garnicht akzeptieren. Normalerweise hast du die 3 Monate Kündigungsfrist weiterhin die Miete zu zahlen.

Wenn er dir dann die möglichkeit gibt das jemand anderes noch in der Kündigungsfrist Nachmieter wird dann kommt er dir entgegen und kann sich dann auch aussuchen an wen er vermietet und wen er nicht in seinem Haus haben will.

Also wenn der Vermieter mit den von dir vorgeschlagenen Nachmietern nicht einverstanden ist oder deine Nachmieter die erhöhung nicht zahlen wollen dann musst du eben die 3 Monate lang die Miete weiter zahlen.

Danach hat der Vermieter dann eben eine Leerstehende wohnung bis er einen passenden Nachmieter findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
15.07.2013, 21:20

ZU der sachem it der Miethöhe kann ich nicht viel sagen. Aber normalerweise kann ein Vermieter die miete an den ortsüblichen stand angleichen oder sowas in einem bestimmten zeitraum dann auch nur maximal alle 2 jahre oder sowas.

Schon zuviel gesagt, bzw. geschrieben.

Alle 15 Monate kann er dann bis zum ortsüblichen Mietspiegel die Miete erhöhen.

0

der Vermieter kann die Miete natürlich erhöhen.Erst wenn der Nachmieter-Mietvertrag unterschrieben ist, steht die Miete fest.Bis dahin zahlst du- wenn die Kündigungsfrist noch läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, dein Nachmieter übernimmt nicht deinen vertrag, das sagt man nur so

rechtlich ist es so

ihr beide verzichtet einfach auf eure Kündigungsfrist und seid euch einig, dass du früher kündigen darfst

mit dem Nachmieter macht der vermieter einen ganz neuen Mietvertrag

also, alle deine fragen, ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?