Nachmieter gefunden, aber Vermietung wählt den Nachmieter, der nach erst 2 Monate später wie geplant einziehen will Ist das erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

wie immer zu wenige Infos!!

Wohnung wurde fristgerecht gekündigt, Wohnungsabnahme hat stattgefunden und protokolliert. 

Mit dem neuen Mieter wurde ein Mietvertrag zu deinem Auszug abgeschlossen? Der müsste dann auf genau den 3 Monaten vor deiner regulären Beendigung liegen. 

Sollte das Einzugsdatum eben erst zum 2. Monat erfolgen, so hast Pech und darfst die 2 Monate zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Der Vermieter entscheiden allein welchen Mieter er einziehen lässt. Du hast deine drei Monate Kündigungsfrist und kannst dann raus. Alles andere ist die Entscheidung des Vermieters....Es wird schon Gründe haben warum er den anderen Nachmieter nicht wollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein die Tatsache, dass die Vermietung erlaubt, einen Nachmieter zu suchen, heißt leider nicht, dass diese auch akzeptiert werden müssen.

Hierbei ist es auch egal, ob Du 1 oder 100 Nachmieter präsentierst.

Eine Ausnahme würde nur dann bestehen, wenn dein Mietvertrag eine echte Nachmieterklausel beinhaltet. So etwas ist aber eher die Ausnahme.

Eine vorzeitige Beendigung durch einen Nachmieter ist erst dann sicher, wenn Du dies schriftlich mit Angabe des Mietende vorliegen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie dir die anderen schrieben, ist der Vermieter hier im Recht, solange er dir nicht vertraglich zusichert, dass du ab 1.3. keine Miete mehr zu zahlen hast.

Mir scheint aber, dass der Entzug der Erlaubnis zur Hundehaltung nur ein Vorwand war, schnell kündigen zu können. Eine neue Arbeit in einem anderen Bundesland nimmt man für gewöhnlich nicht von heute auf morgen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter entscheidet über den Abschluß eines Mietvertrages mit dem neuen Mieter. Für den scheidenden Mieter gilt dessen Mieverhältnis bis zum ordnugnsgemäßen Ablauf.

Eine anderweitige Einigung könnte auf rein freiwilliger Basis einvernehmlich erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die müssen rein rechtlich gar keinen Nachmieter akzeptieren. Die meisten tun es, weil es ihnen den Stress erspart selber einen Nachmieter suchen zu müssen. Sie könnten aber auch ohne Angabe von Gründen pauschal absolut jeden von dir vorgeschlagenen Nachmieter ablehnen und dich bis zum Ende im Mietvertrag halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist einem Vermieter sogar erlaubt sämtliche vorgeschlagenen Interessenten abzulehnen oder die Wohnung erst zu einem späteren Zeitpunkt neu oder gar nicht mehr zu vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich erkläre es nochmal ausführlich. Ich habe in einer Wohnung gewohnt, meine Hunde waren erlaubt, von heut auf morgen entzieht die Vermietung die Hundehalteerlaubnis aufgrund eines Fehleres in der Teambesprechung, daraufhin reiche ich die Kündigung ein, da ich nicht eine Frist gestellt bekommen möchte. Nach dem Erhalt meiner Kündigung darf ich meine Hunde wieder halten, nur habe ich währenddessen (3 Wochen vergingen) schon eine neue Arbeit in einem neuen Bundesland gefunden. Die Vermietung erlaubte mir zum 1.03. einen Nachmieter zu finden, von 65 Interessenten, meldetet sich bei der Vermietung 27, welche die Wohnung in dem jetztigen (gut aber tapezierter) Zustand übernehmen wollten. Die Hausverwaltung machte mit mir einen Übergabetermin für den 29. aus, da ein Nachmieter gefunden war und der Vertrag fertig. Heute am 25.02. erfahre ich, dass der Nachmieter erst Mietbeginn am 1.06. hat und ich die Wohnung renovieren soll und noch bis zum 1.05. zahle. Wie kann das sein? Es gab soviele Nachmieterinteressenten für den 1.03.

Das geht doch nicht einfach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
larry2010 25.02.2016, 14:02

doch das geht.

und nahcmieter finden ist falsch ausgedrückt.

du darfst dem vermieter nachmieter anbieten, du musst sie nicht finden oder suchen und wenn du dir die mühe machst 65 zu suchen, ist das deine sache.

der vermieter muss aber keinen einzigen annehmen.

von daher bist du selsbt dran schuld, wenn du dich darauf eingelassen hast

1
anitari 25.02.2016, 14:27

Es gab soviele Nachmieterinteressenten für den 1.03. 

Die wollte wohl der Vermieter nicht.

0

Sicher, der Vermieter kann sagen wer nach dir einzieht, du kannst jemanden vorschlagen, aber wer zum Zug kommt, bestimmt der Vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
steffi61012 25.02.2016, 13:59

aber in allen Mails und Telefonaten hieß es zum 1.03. zieht der Nächste ein.

0

insofern du mit dem Vermieter nichts anderes schriftlich geregelt hast kann er sich als Nachmieter jeden aussuchen den er möchte - da hast du im Normalfall kein Mitspracherecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie würdest du dich als Vermieter entscheiden, wenn du den einen Mieter für zuverlässiger hältst als den, der dein Mieter bringt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst froh sein, dass dein Vermieter überhaupt einen Nachmieter akzeptiert hat - das muss er nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
steffi61012 25.02.2016, 13:58

Mir bringt der Nachmieter nichts. Er beginnt zu mieten am 1.06 und mein Mietverhätnis endet am 30.04.

0

Na klar darf er das. Der Vermieter bestimmt an wen er vermietet. Dir kann das Ganze doch egal sein, oder hofft ihr so die Miete für die restlichen Monate zu sparen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
steffi61012 25.02.2016, 13:59

nein nicht zu sparen, wir können sie nicht zahlen. zudem ziehen wir extrem weit weg. und es hieß die gesamte Zeit der Nachmieter wird zum 1.03. einziehen

0

ja, das ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?