Nachlassgericht-Erbfolge?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um das auseinanderzubröseln, musst du erstmal die Familienverhältnisse der Beteiligten darstellen.

  • Wer ist überhaupt gestorben
  • In welchem Verhältnis steht ihr/du zum Erblasser?
  • Hat die Erblasserin einen Ehegatten weitere Kinder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflichtteilsberechtigt bedeutet aber dennoch, dass sie eine Erbin ist und somit eine Miterbin, wenn es mehrere Erben gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Nachlassgericht wird das Testament geprüft haben.

Vielleicht entspricht die Form nicht den gesetzlichen Vorgaben und das Nachlassgericht hat das Testament nicht als gültig anerkannt?

Ein Anwalt für Erbrecht kann da helfen, denn er kann Akteneinsicht fordern und haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte auch, je nach Güterstand, komplizierter werden. Das Gericht wird dir Auskünfte bezgl. der Verteilung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein pflichtteilberechtigter ist ein "Miterbe"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?