nachlass bei Todesfall

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vermieter hat den Mietvertrag außerordentlich und fristlos gekündigt. Wurde dir als gesamtschuldnerisch haftende Hauptmieterin diese Kündigung zugestellt? Die Kündigung ist wohl inzwischen unwirksam, weil du die Mietschulden ausgeglichen hast. Sofort solltest du und der Betreuer/Nachlassverwalter/Pfleger nun den Mietvertrag kündigen. Heute läuft die Frist für Juli ab. Es wird wohl zu spät sein.

Die Wohnung ging vor Gericht wegen Zwangsräumung habe ich anerkannt, weil ich die Wohnung ja nicht weiter haben wollte ich wusste erst davon als ich die Klage bekommen habe, da aber zur Verhandlung mein Ex schon verstorben war, ist dies etwas kompliziert. So bin ich mit der Räumung einverstanden und würde die gern bis Juli erledigt haben das würde ich schaffen. Es geht mir nur darum ob oder wie schnell dieser Nachlass Verwalter handelt und wenn der sich Zeit Lässt das Büro wo ich seine Sachen verwahre räumt, wenn das zu lange dauert ob ich dann noch für die Miete aufkommen muss weil die Behörden ihr Mühlen ja langsam mahlen also meine Frage, wenn ich bis Ende Juli die Wohnung soweit geräumt habe nur das Büro von Herrn…. Nicht weil ich das ja nicht darf so lange wie das Nachlass Gericht die Hände drauf hat, wer zahlt dann die Miete der Staat

0
@fraufrau

Deine präzisere Darstellung der aktuellen Lage offenbart nun ein geltendes Urteil des Amtsgerichtes zur Herausgabe und Räumung der Mietsache gegen Dich und den Verstorbenen. Im Widerspruchszeitraum nach Verkündung des Urteiles wurde wohl nicht zeitgerecht Widerspruch erhoben. Der Verstorbene stand nicht unter Betreuung. Ein Erbschein wurde nicht ausgestellt, weil es keine Erben gibt. Der Nachlassverwalter wurde vermutlich durch Gerichtsbeschluss eingesetzt. Der Vermieter kann die Wohnung durch den Gerichtsvollzieher räumen lassen, die Kosten fallen auf dich aufgrund deines Hauptmieterstatus. Falls der Nachlassverwalter auf deine Aufforderung hin nicht das Eigentum des Verstorbenen bis zum Zeitpunkt X aus der Wohnung entfernt, macht sich die Behörde des Nachlassverwalters dir gegenüber schadensersatzpflichtig. Der Vermieter muss sich da nicht einmischen.

0
@Gerhart

Danke soweit hab ich es verstanden, ich bin mündlich mit der Verwaltung und vor Gericht mit Zeugen des Gegen Anwalt so verblieben das ich bis Ende Julie es schaffe die Wohnung zu Räumen. Mir wurde auch vom Nachlassgericht erklärt das sich ein Nachlass Pfleger sich mit mir in Verbindung setzt. Es würde an für sich das Nachlassgericht soweit gar nicht um den Nachlass Kümmert weil ja keine Werte da waren aber mein Ex was Taxiunternehmer und die Taxi und sein Büro kram liegen im Büro die Taxe gehört aber noch der Bank. Nun meine Sorge das ich wegen der Lahmen Behörden warten muss, bis ich das Büro und die Unterlagen entsorgen kann was ich ja nicht darf, wenn also der Nachlasspfleger sich Zeit lässt ich wegen diesen Büro und unterlagen die Wohnung nicht bis Ende Juli frei bekomme wer Zahlt die Kosten.

0
@fraufrau

Die Nutzungskosten bis zum Zeitpunkt der Räumung zahlst du. Erwirke eine Erklärung des Nachlassgerichtes, dass du den gesamten Nachlass deines Ex räumen darfst. Dann räumst du und übergibst die Wohnung an den Vermieter. Lass dir Vorauszahlungen der Nutzungsgebühr tagfertig erstatten. Was ist mit der Kaution?????

0

Da Du noch im Mietvertrag stehst, haftest Du gesamtschuldnerisch immer noch gegenüber dem Vermieter, dh. auch für die Mietschulden Deines Ex, sowie für die fristgerechte Räumung der Wohnnung usw.

Auch wenn Du das Erbe wegen Geldschulden an andere Gläubiger Deines Ex ablehnst, bleibst Du aus diesem Grund gesamtschuldnerisch gegenüber dem Vermieter haftbar.

Danke erst mal, ja dies wusste ich, und habe soweit die Miete ausgeglichen , meine Frage beläuft sich darauf, wie schnell... und ob ich die Wohnung räumen, kann und den Nachlass den Nachlassverwalter beauftrage so schnell wie möglich sein Hab und Gut abholen zu lassen falls sich da noch Erben ergeben, ich bin kein Erbe, kann doch nicht sein das ich wegen einigen Büromöbel etwas Geschirr und seine Privat Sachen lange Mietzahlungen in Kauf nehmen muss

0
@fraufrau

ok. das mußt Du dann tatsächlich mit dem Nachlaßverwalter besprechen. Er muß dann den Nachlaß einlagern.

Da Du die Miete ausgeglichen hast, kann der Vermieter auch kein Vermieterpfandrecht mehr geltend machen.

0

du solltest hier trennen! Wenn du die Wohnung beräumst, dann hast du das Erbe angenommen. Du kannst aber auch nur dein Eigentum aus der Wohnung holen und das Erbe ausschlagen, dann gehen dich die Wohnung und die Schulden nichts an.

Die Wohnung bzw. die Mietschulden schon. Sie steht im Mietvertrag!

0

So einfach ist das nicht ich bin Mieterin der Wohnung und für diese auch in der Pflicht, mir geht es darum ob ich den Nachlass von Mein Ex dem Nachlassgericht zum Abholen so schnell wie möglich in Auftrag geben kann oder ihn auch wenn ich nicht weiß ob da noch Erben sind abholen lassen vom Nachlassverwalter das dieser die Sachen verwahren kann und wie schnell ich die erzwingen kann. Es ist nicht viel da der größte Teil ja mir gehörte ich ihn dass da ließ das er noch eine Bewohnbare Wohnung hatte. Nun will ich diese so schnell wie möglich Räumen lassen Seine Sachen bewahre ich erst mal in seinen Büro auf

0

Was möchtest Du wissen?