Nachhilfestunde in latein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du lässt dir die Hausaufgaben zeigen und lässt ihn erst einmal machen, gibst aber entsprechende Ratschläge, um dir ein Bild zu verschafffen, ob du mehr bei den Vokabeln oder bei der Grammatik ansetzen musst. Seine Hausaufgaben müssen richtig sein. Das ist zunächst das Wichtigste.

Sind gerade keine Hausaufgaben auf, so gibt es sicher ein Buch, mit welchem du feststellen kannst, ab wann er den Anschluss nicht gefunden hat. Soweit musst du eben zurücksetzen.

Du bist hoffentlich mindestens zwei Klassen über ihm, wenn ihr denselben Lahrer habt, aber mindestens drei, falls er von einer anderen Lehrkraft unterrichtet wird. Denn du musst die Sprache ggf. so viel besser können als er, dass du andere Lehrgewohnheiten ausgleichen kannst.

Dein schlimmster Feind ist der Spruch: "Aber unserer Lehrer hat gesagt, ... "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, zunächst einmal solltest du dich über den aktuellen Wissensstand des Schülers vergewissern und dann eben genau bei jenen Schwerpunkten ansetzen, wo er die größten Schwierigkeiten hat. Ich habe früher immer über http://www.lernwerk.de/faecher-themen/nachhilfe-latein.html die Latein Nachhilfe besucht und habe mich dort vom ersten Moment an wohlgefühlt. 

Wichtig ist eben auch, dass der Schüler merkt, dass es dir nicht nur um das Geld geht, sondern du ihm auch wirklich etwas beibringen möchtest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Befrage, was er lernen muss, was er nicht versteht, das musst du erklären, und seine Fragen beantworten. Wenn er alles versteht, dann kannst du fragen, was sie aufhaben, und was er nicht eigenständig machen kann, das musst du helfen. Du kannst auch die Vokabeln nachfragen, und wenn ihr noch Zeit hat, dann könnt ihr weiter mit dem Stoff gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?