Nachhilfeschüler stellt schockierende Fragen. Wie kann ich reagieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erklär diesem Kind, dass es bei Dir zur Nachhilfe ist und nicht um politische Diskussionen zu führen. Außerdem solltest Du mal mit den Eltern darüber reden, außer diese Meinung kommt von diesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:56

Ich finde es ja eigentlich gut, wenn er mich Dinge fragt. Ich habe das Gefühl, dass es die Eltern nicht sonderlich interessiert :(

0
dasadi 14.11.2015, 18:58
@erndl25

Dann antworte ihm verantwortungsvoll und sachlich. Schau, dass Du nicht eingefärbt antwortest.

1
Allexandra0809 14.11.2015, 19:00
@dasadi

Dann bereite Dich auf eine solche Frage vor und beantworte sie so gut wie möglich neutral. Sollten mehrfach solche oder ähnliche Fragen kommen, kannst Du auch ruhig sagen, dass Du ihm diese Frage beim nächsten Mal beantworten wirst und Dich erst selbst informieren musst.

2

Für so etwas können wir selbstverständlich keine Erklärung haben. Aber in Zeiten von Pegida und Co. sollte einen gar nichts mehr wundern. Tu Du Deine Menschenpflicht und stelle die verworrenen Informationen Deines Schülers richtig. Der IS ist eine Truppe von Schlächtern, die unter dem Namen des Islam Greueltaten vollbringt und die Welt beherrschen will. Leider werden Muslime und ihr Glauben dadurch in den Dreck gezogen, dabei flüchten doch hauptsächlich Muslime vor diesen Irren und müssen alles zurück lassen, was ihnen lieb und teuer ist. Obama - der hat ja nun wirklich gar nichts damit zu tun. Aber es gibt immer Leute mit den wildesten Verschwörungstheorien, als ob wir nicht genug reale Fürchterlichkeiten auf dieser Welt hätten, gerade derzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:58

Du redest mir aus der Seele. Jedoch bleiben dann bei Kindern immer noch Fragen offen. Diese Theorien erinnern mich an das Mittelalter, als man sich ein Gewitter nur durch Gott vorstellen konnte...

0
Zekii 14.11.2015, 19:01

Es ist ein Kind , so hart es auch klingt , musst du ihm das erklären und wenn er weitere Fragen stellt ,sage ihm er lebe in Sicherheit und sollte sich keine Gedanken mehr drum machen.

2

Ich nehme, Dein Schüler ist viel im www unterwegs. Hast Du ihn gefragt, wo er seine "Bildung" her hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:55

Angeblich von N24...

0
erndl25 14.11.2015, 19:01
@Schwoaze

Ob das stimmt, weiss ich natürlich nicht, vorstellen kann ich mir das aber auch nur schwer.

0
dasadi 14.11.2015, 19:04
@erndl25

Möglicherweise hat er das aus dem Zusammenhang gerissen gesehenl. Es werden ja auch immer wieder Berichte gesendet, dass Flüchtlinge vergewaltigen und die Kriminalität erhöhen. Schaut man dann weiter, ist das ein Ausschnitt, den die Polizei nutzt, um sie zu dementieren und richtig zu stellen.

1

Hallo erndl25,

so besorgniserregend finde ich das gar nicht, ich habe mich mit 13 auch schon für Politik interessiert.

Es kann auch sein, dass in der Familie kritisch über politische und gesellschaftliche Themen diskutiert wird, so entsteht dann die Meinung deines Schülers. Natürlich lebt er auch nicht auf dem Mars und hat Zugang zum Internet, indem sowas mit zwei oder drei Klicks zu finden ist.

Ich würde vorschlagen, da er dich von sich aus auf diese Themen angesprochen hat, fragst du einfach mal, wie er denn darauf kommt und sagst ihm gleichzeitig, dass man nicht alles glauben sollte, was andere sagen.

Alles Gute,

Cleo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

wer solch junge Seelen derart belastet, weiß Ich nicht.  In diesem Alter ist die eigene Meinung all zu oft vom Umfeld beeinflusst. Das ist zweifelsohne traurig. Doch ist es nicht Deine Aufgabe, Dich dazu zu äußern. Du bist schließlich seine Lehrerin. 

Sag ihm, er soll am Thema bleiben und mit Dir lernen.

lg

SteveGibtRat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:59

Das habe ich versucht, bin jedoch mit einem schlechten Gewissen aus der Sache raus.

1
dasadi 14.11.2015, 19:01

Was ist daran falsch, einem Kind Fragenzu beantworten und Dinge, die es falsch aufgefasst hat, richtig zu stellen ? Lehrer haben die Aufgabe, zu lehren, nicht die, zu verschweigen oder Fälschlichkeiten stehen zu lassen.

1
erndl25 14.11.2015, 19:03
@dasadi

Das Problem bei solchen Fragen ist, dass die Kinder nicht alles verstehen, durch diese vereinfachten Theorien jedoch schon. Das ist wie wenn du einem Neandertaler eine wissenschaftliche Erklärung für ein Gewitter liefern willst - ohne jetzt meinen Nachhilfeschüler als Neandertaler bezeichnen zu wollen.

1
SteveGibtRat 14.11.2015, 19:07
@dasadi

Das Kind ist noch nicht in dem Alter, in dem es solch umfangreichen dinge versteht. Am besten es wächst Gras über die Sache. Wenn es reifer wird kann das thema ja nochmals aufgegriffen werden.

Bitte, akzeptiere meine meinung, ich habe erst gestern in über 40 kommentaren meine meinung verteidigen müssen. ich bin es echt leid.

0
help4help 15.11.2015, 07:40

Was ist, wenn das Kind recht hat und besser informiert ist, als seine Lehrerin? Schon einmal über diesen Denkansatz nachgedacht?

0
erndl25 15.11.2015, 10:49
@help4help

Gott ist nicht Schuld, dass es Gewitter gibt, dafür gibt es logische Erklärungen. Wie beweist man jemanden, dass die Erde eine (unebene) Kugel ist, wenn der, dem man es erklären soll, nicht einmal (verständlicher Weise) über seinen Tellerrand hinausschauen kann? Hast du mal über diesen Denkansatz nachgedacht, oder nicht, weil es ja soviel einfacher ist, komplexe Vorgänge einfach einem Inviduum zuzuschieben und so die Schuldfrage ganz einfach geklärt zu haben?

0

Das kannst Du alles, also die Verschwörungstheorien und so, im Netz lesen und auch z. B. YouTube ansehen.

Es muss nicht unbedingt jemand bewusst manipuliert haben!

Das Gute: Auch aus Kindern werden Erwachsene. Und wenn die nicht ganz doof sind, lernen diese dazu und ändern auch hoffentlich ihre Meinung/Ansicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 19:01

Da hast du Recht! Jedoch sehe ich auch die Chance, dass wenn sie zu sehr beeinflusst werden, dass sie das als ihre Realität sehen und das nicht mehr ablegen können - Das finde ich ja so schlimm!

0
alarm67 14.11.2015, 19:14
@erndl25

Kann Dich da voll und ganz verstehen. Dennoch werden wir, Kinder und Erwachsene, tagtäglich von den Medien und Co. manipuliert. Manchmal merken wir es und manchmal halt nicht!

1

Sag deinem Nachhilfeschüler das du diese Frage nicht beantworten kannst ,denn jeder hat seine eigene Meinung und es gibt keine Beweise oder halt "gefälschte" Beweise. Wechsel das Thema

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:54

Ich finde es aber nicht richtig, einem Kind so etwas zu sagen und das dann nicht richtig zu stellen, was andere verbockt haben.

1

Wie wäre es wenn du es seinen Eltern sagst? Sollen DIE ihm das erklären! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
erndl25 14.11.2015, 18:55

Das löst das Problem ja nicht wirklich, man weiss ja nicht, wie viel Wert die auf so etwas legen.

0
Repwf 14.11.2015, 18:57
@erndl25

Aber das sind die die dafür verantwortlich sind! Zumindest brauchst du deren Einstellung dazu, denn wenn sogar Sie diejenigen sind die so falsches wissen verbreiten, dann erreichst du nichts wenn du ihm was anderes erzählst! 

0

Was möchtest Du wissen?