Nachhilfe von einem 50 Jährigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

generell würde ich die Hilfe annehmen, wenn diese denn auch wirklich gebraucht wird. Ist sie zudem kostenlos umso besser.

Nicht jeder muss gleich Hintergedanken haben haben, es kann aber dennoch nie schaden vorsichtig zu sein. Denn Vorsicht ist immer besser als Nachsicht.

Immerhin habt ihr schon mal eine Grundbasis, was schon mal nicht schlecht ist. Du kannst seine Hilfe ja erst einmal annehmen und wenn du merkst es war doch nicht die richtige Entscheidung, dann lässt du es halt bleiben.

Als Informationen über ihn wäre es hilfreich zu wissen, ob er Frau und Kinder hat. Das kommt dann vertrauenswürdiger :D.

Es gibt auch Menschen die einfach nur helfen wollen.
Also wenn du Hilfe brauchst, nehm sie doch an.

Viele Grüße
Lukas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch eine prima Chance für Dich, wo liegt Dein Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, auf jeden Fall ! Abspringen kannst du ganz ad hoc immer noch !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, würde ich machen, er kennt sich sicher gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?