Nachhilfe in Latein verweigern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Waren diese scheinbaren Wortfehler nicht vielleicht doch grammatische Fehler in den verwendeten Vokabeln?

http://dieter-online.de.tl/Wie-wird-man-schlecht-in-Latein-f-.htm

Wenn das nämlich der Fall sein sollte, ist möglicherweise doch Nachhilfe angeraten,

aber keine Schularbeitenhilfe!

Um solche Probleme müsste sich schon jemand im Einzelunterricht kümmern, der auch die Zeit hat, mit dir Gespräche zu führen. Die haben die Unterrichtskräfte im Gruppenunterricht nämlich nicht, vor allem, wenn dann noch verschiedene Klassenstufen in einer Gruppe sind. Und das ist meistens der Fall, da sich Schüler dort selten klassenweise anmelden.

Im ersten Punkt muss ich Volens Recht geben bzw. denke, dass die Anwendung der Vokabeln und der Grammatik bei der Übersetzung entscheidend sind. Man müsste erst einmal eine Fehleranalyse durchführen. Im zweiten Punkt bin ich anderer Meinung, da Nachhilfe in einem guten Gruppenunterricht sehr wohl hilfreich sein kann, selbst wenn Schüler verschiedene Sprachen machen. Einen solchen Unterricht in Kleingruppen bis zu vier Schülern führe ich seit Jahren erfolgreich durch. Bei der Nachhilfe ist es wie bei der Schule auch: es kommt immer darauf an. Das Argument mit den 'bösen' Lehrern jedoch kann ich nicht gelten lassen und es erklärt doch wohl auch nicht deine Vokabellücken.

Was möchtest Du wissen?