Nachhilfe geben... Vorgehensweise

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Üben, üben, üben. Ich würd ihn erstmal ins eiskalte Wasser werfen und schauen, was genau er nicht begreift und für diesen gewissen Punkt weitere Übungen durchführen.

supernova26 21.09.2012, 17:48

Ist übrigens alles super gelaufen. Er hat auch schon 'ne 1 im Untterricht bekommen... jetzt muss er sich nur noch für die Klausur anstrengen. Komm aber richtig gut klar mit dem Nachhilfe geben, hätte mir vorher nicht so viele Gedanken drüber machen müssen ;)

0

Wenn Du das nicht weißt, solltest Du keine Nachhilfe geben, falls Du auch noch Geld dafür verlangst, ist das mindestens unlauter.

supernova26 30.08.2012, 21:52

Haha du schon wieder, mit den Aufgaben an sich kenne ich mich aus. Nur ich wollte nach Tips fragen, ob ich ihm einen kleinen Test vorbereiten soll und dann schaue wo die Fehler liegen oder ob ich einfach frage wo seine Probleme liegen und ihm dann alles erkläre & die Aufgaben mit ihm durchgehe. Jeder macht irgendwann mal etwas zum ersten Mal, da kann ich doch nach Erfahrungen fragen.. du brauchst nicht so tun, als ob du alles auf anhieb perfekt kannst, perfekt bist und alles vieeeel besser als alle anderen weißt. Ich glaube langsam, du hast irgendwie soziale Probleme...

0
Mathematrix 31.08.2012, 10:33
@supernova26

Wenn hier z.B. dauernd KFZ-Mechaniker nach simpelsten Basics fragen würden, hättest Du sicher eine andere Meinung zum Thema...

0
supernova26 03.09.2012, 17:56
@Mathematrix

Ich bin aber kein KFZ Mechaniker. Die Nachhilfe lief übrigens super, Mutter und Sohn waren begeistert. Ich finds nur schade, dass du mich gleich nieder machst ohne mich zu kennen.. ich kann ja nichts dafür, dass dich andere User aufregen. Einfach mal ein bißchen mehr positiver denken und Mitmenschen netter behandeln. Man bekommt auch das zurück, was man ausstrahlt :)

0

Was möchtest Du wissen?