Nachhilfe geben, jedoch nicht schwarz?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verständige dein Finanzamt. Dann bekommst du eine neue Steuernummer, d.h. eine erweiterte: beispielsweise hast du im Moment 987/1234567, dann wird die vordere Zahl (das ist die Nr. des Finanzamtes) erweitert in z.B. 117/987/1234567, und das Finanzamt weiß, wenn es deine Steuererklärung bekommt, dass du auch selbstständig tätig bist.

Du musst Buch führen über deine Einkünfte und deine Ausgaben für die selbstständige Tätigkeit. Kannst auch Rechnungen schreiben. Dann machst du am Jahresende eine Aufstellung über deine Einkünfte von den einzelnen Personen mit Namen und eine Aufstellung über deine Ausgaben, z.B. Werbung, Terminkalender, Unterrichtsmaterial, evtl. anteilige Kosten für das Arbeitszimmer, ziehst diese Ausgaben von den Einnahmen ab, das Ergebnis kommt in das entsprechende Formular für die Steuererklärung und legst alle Belege des Jahres dazu. Versteuert wird dann der eingegangene Jahresbetrag der unselbstständigen und der selbstständigen Einnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müsstest Du als Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit laufen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?