Nachhilfe geben aber selber unsicher?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Geh hin, guck dir die Bücher und Hefte an! Vermutlich kannst du das alles recht gut.

Im übrigen hast du ja Zeit und kannst vormittags lernen und nachmittags dann die Nachhilfe geben!

Das wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skorpionsgirl
15.03.2016, 17:35

Vielen Dank! :) 

0

Schau dir an, was sie zu lernen hat. Konzentriere dich auf wenige, aber wichtige Fächer: Deutsch, Mathe, Englisch.

Und da dann intensiv arbeiten...selber daheim die "Regeln" noch mal nachlesen/nachlernen, damit bei dir die Erinnerung aktiviert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange ist es bei dir ja noch nicht her, wenn du dich in die Materie einliest, ist es relativ schnell wieder da....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch was für Stoff sie machen tut

Beim ersten Treffen das sie/er eine kleine Freude hat könntest du ja einen Kinder Riegel mitbringen oder so :) und sie motivieren 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skorpionsgirl
15.03.2016, 17:39

Ja gute Idee! Danke :)

0

Ich möchte dir auch davon abraten! Das überfordert Dich, vor allem, wo hohe Erwartungen an Dich geknüpft werden, wie "Hauptschule schaffen"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das heißt also, dass bereits nach einem jahr deine ganzen 10 jahre auf der schule für die katz' sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skorpionsgirl
15.03.2016, 17:35

Nein, natürlich nicht. Aber ich habe mache Regeln in z.B mathe vergessen

0

Wenn du dir selbst gegenüber schon so ehrlich bist zuzugeben, dass du unsicher bist, gibt es nur einen (!) Rat: LASS ES !!!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?