Nachhilfe als Schüler geben?

4 Antworten

Ich habe ein Jahr lang Nachhilfe in Deutsch gegeben, musste es aber leider für einen 450 Euro Job aufgeben. Ich habe in der 12. Klasse Nachhilfe gegeben, er war in der 4. Klasse. Es waren 2x die Woche jeweils 60 min und habe pro Stunde 10€ bekommen. Allerdings habe ich zu Weihnachten, Abschied usw immer noch was extra bekommen, da ich mich mit der Familie an sich sehr gut verstanden habe. Dass man eine Frage mal nicht beantworten kann, das kann passieren. Dann solltest du das auch so sagen, du kannst auch nicht alles wissen. Es wird garantiert auch genug geben, die Nachhilfe in Englisch benötigen

Die meisten Schüler nehmen Nachhilfe in Mathe, weil vielen Schülern Mathe nicht liegt. Dann solltest du in deinem Nachhilfegebiet sehr gut sein. Nur zu überleben und Vierer zu bekommen im Zeugnis reicht sicher nicht aus.

Bei Nachhilfe gibt es viel Konkurrenz also solltest du irgendwie rausstechen. Deswegen kann man auch nicht soviel verlangen und du musst natürlich auch noch den Fahrtweg einberechnen. Außerdem besteht immer die Gefahr, falls dein Nachhilfeschüler versagen sollte (5er bzw. DE 6er in der Klausur), dann bist du schuld und das wird man dir immer nachtragen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch meine Erlebnisse usw.

also zu den Kosten:

Ich denke 8-12€ pro Stunde sind angemessen.

Mein Bruder hat eine Nachhilfelehrerin, die selbst noch in die Schule geht:)

Also ich denke schon;)

Was möchtest Du wissen?