Nachhilfe als freiberuflicher Nebenjob, steuerfrei?

3 Antworten

Bei einer Zusammenveranlagung werden die Einnahmen beider Ehegatten berücksichtigt, also auch Deine Einnahmen aus der Unterrichtstätigkeit.

Generell ist jedes Einkommen steuerpflichtig. Auch wenn ihr gemeinsam verlagt werdet, gilt ja der Freibetrag für Ehepaare in Höhe von 16.008 €. Ihr werdet nach der Splittingtabelle besteuert.

Wenn Ihr die Zusammenveranlagung wählt, dann ist es nicht die Steuererklärung Deines Mannes, sondern Eure gemeinsame. Selbstverständlich werden dann Deine Einkünfte mit denen Deines Mannes zusammengerechnet für die Bemessung der Steuer. Ihr könntet natürlich auch die getrennte Veranlagung wählen, dann würdest Du wohl keine Steuern zahlen, allerdings würde Dein Mann dann nach der Grundtabelle wie ein Single besteuert und da fallen die Steuern insgesamt höher aus als bei Zusammenveranlagung in Deinem Fall.

Dass ein Nachhilfelehrer gewerblich sein soll, kommt mir jetzt etwas seltsam vor, aber da müsste ich auch erst recherchieren, um das genau beantworten zu können. Wird nicht gleich.

Eigentlich fällt unterrichtende Tätigkeit unter § 18 EStG:

Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehören die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische,** unterrichtende** oder erzieherische Tätigkeit,

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__18.html

0
@PatrickLassan

Ja, das ist mir schon klar. Möglich nur, dass es bei Nachhilfe etwas anders gesehen wird. Hätte jetzt in der Rechtsprechung gewühlt zur Sicherheit und in den Kommentaren, hab ich aber gerade nicht verfügbar. Prinzipiell würde es mich wundern, wenn es nicht 18 wäre.

0

Ich möchte eine vermietet Wohnung kaufen. muss ich das Hauschild auch mitbezahlen , wie viel Grundsteuer muss ich ca zahlen wenn die Wohnung 75000 euro kostet?

Mieteinnahmen pro Monat sind 540 euro und Hauschild 280 euro, muss ich das Hausgeld oder einen teil auch zahlen? wie viel euro miete geht letztendlich in meine Tasche ?

...zur Frage

Wie viel Steuern muss ich bei einer Ausbildungsvergütung von 450 Euro (brutto) zahlen?

...zur Frage

Jahrespraktikum Steuer zahlen?

Guten Tag, ich mache ein Jahrespraktikum und verdiene 216 Euro. Ich muss von 216 Euro Steuer zahlen ist das normal?

...zur Frage

Bekomme ich im Nebengewerbe (Kleinunternehmen) eine 2.Steuernummer und wird Hauptselbstständigkeit mitgerechnet?

Mal ne Steuerfrage....ich bin bereits selbstständig seit langer Zeit, habe also eine Steuernummer, muss als Makler aber keine Umsatzsteuer zahlen, da ich keine Rechnungen schreibe, sondern Provisionen erhalte.

Jetzt habe ich aber ein Nebengewerbe als Kleinunternehmen angemeldet, wo ich Rechnungen schreiben muss, und** theoretisch** Umsatzsteuer zahlen müsste....sofern ich Umsatz über 17.500 € im Jahr mache....das habe ich aber mit dem Nebengewerbe nicht vor, deswegen auch nur Kleinunternehmen ohne Ausweis der Umsatzsteuer! Mit dem Hauptgewerbe liege ich natürlich über 17.500 €, muss sie aber dennoch nicht bezahlen.

ALLERDINGS....wird nun mein Hauptgewerbe auch zum Nebengewerbe mitgerechnet, obwohl es mit dem Nebengewerbe a) nix zu tun hat und... b) ich im Hauptgewerbe keine Umsatzsteuer zahlen muss???

Und bekomme ich eine 2. Steuernummer mit dem Nebengewerbe, oder läuft dennoch alles über die 1.?

...zur Frage

Nebenberuflich fotografieren, steuer zahlen?

Hallo,

Als Arbeitnehmer verdiene ich ungefähr 2000 Euro Brutto im Monat, jetzt möchte ich mit fotografieren etwas Geld dazu verdienen. Wenn ich 100-200 Euro im Monat verdiene, muss ich mich als Gewerbe anmelden und Steuer zahlen? Wenn nicht ab wie viel Euro muss man das machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?