Nachhaltige Aktien

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nachhaltig kann vieles bedeuten. Wahrscheinlich sind damit aber Aktien gemeint, hinter denen eine gewisse Substanz steht, bei denen Buch und Kurswert also in einem realistischen Verhältnis stehen. Spontan fallen mir bspw. CocaCola, McDonalds, Nestle ein.

Das Problem, das sich generell stellt ist, dass generell das Prinzip gilt: je höher das Risiko, desto größer der mögliche Gewinn und je sicherer die Anlage, desto geringer der wahrscheinliche Gewinn. Das heißt, das diese Aktien zwar relativ nachhaltig (stabil) sind und nicht so sehr schwanken, aber dass du auch nicht unbedingt viele Gewinne erwarten darfst, da sie ebensowenig stark nach oben ausschlagen.

Welche Aktie wann steigt, das kann dir keiner beantworten, dann wäre man wohl sehr schnell sehr reich. Momentan sind die Märkte weltweit sehr nervös. Ein Boden von dem man annehmen kann, dass ein Einstiegszeitpunkt gut ist, ist m.E. im Moment noch nicht erreicht. Zudem sollte man niemals auf Einzelwerte setzen, sondern immer ein ausgewogenes Depot bilden, das viele Werte aus unterschiedlichen Wirschaftssektoren beinhaltet, um gegen starke Verluste einer Branche oder eines Wertes nicht so anfällig zu sein. Dazu eignen sich z.B. auch Index-Zertifikate oder Fonds.

Kauf' Aktien von französischen Atomkraftwerksbetreibern; die produzieren kein CO2 und drucken ihre Anteilsscheine auf Recyclingpapier.

Was möchtest Du wissen?