Nachfragekurve, auch alles unter der Kurve?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die 2€ sind aber der Preis pro Stück, nicht der Preis insgesamt.

Je höher der Preis, desto geringer die nachgefragte Menge.

Du musst die Nachfragekurve so lesen:

Wenn der Preis 1€ ist, kauft die Person 5 Brote.

Wenn der Preis 2€ ist, kauft die Person 4 Brote.

Wenn der Preis 3€ ist, kauft die Person 3 Brote.

Wenn der Preis also 2€ ist, würde die Person die 3 Brote kaufen, die er auch kaufen würde, wenn der Preis 3€ wäre. Wegen dem niedrigeren Preis würde die Person aber noch ein zusätzliches Brot kaufen (sofern es angeboten wird, sonst könnte er nur 3 Brote kaufen), also ingesamt 4 Brote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,

er würde für den Preis von 2€ bis zu vier Broten kaufen um seine Nachfrage zu decken. Aber auch mit drei Broten wäre er zufrieden. Vielleicht gehr er aber noch zu einem anderen Bäcker und kauft sich ein weiteres Brot.

Nur mehr würde er nicht kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samy7
15.10.2016, 19:39

Aber dann würde er ja mehr zahlen für 3 Brötchen als für 4 für 2€. Da ja die Menge 2€ kostet? Oder zählt der preis pro menge?

0

Was möchtest Du wissen?