Nachfrageinflation -Angebotsinflation

1 Antwort

Nachfrageinflation kommt dann zusatnde, wenn (unter sonst gleichenUmständen - hier gleiche Löhne ). vermehrte Nachfrage ensthet und ie Preise treibt.

Das wäre dann nur mit einem Sinken der Sparquote möglich oder erhöhten Exporten.

Angebotsinflation ergibt es dann, wenn ein Unternehmen entweder erhöhte Kosten ( Rohstoffe oder Löhne ) oder erhöhte Profite am Markt aufgrund seiner besonderen Marktstellung durchsetzen kann ( -----> Apple ).

Unter dem Strich lässt sich das aber nicht so auseinanderdividieren, weil Lohnerhöhungen einerseits ja auch die Ursache für höhere Preise sind, andererseits aber auch dem Konsumenten mehr Geld zur Verfügung steht.

Deswegen erst mal im ersten Fall die Lohnerhöung außen vor gelassen.

Alles Klar?

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Danke :) hat mir echt viel weitergeholfen! Weißt du vielleicht zufällig auch, was man unter der Kostendruckinflation versteht? Das gehört ja zu der Angebotsinflation dazu aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, was damit gemeint sein soll

0
@chocolate29

Kostendruck ist eben der Versuch gestiegene Einkaufspreise oder Lohnkosten auf den Endverbraucher zu überwälzen.

Man könnte sich vorstellen, das ein Unternhemn entweder die Kosten überwälzen kann oder falls e das nicht kann, ebnen dieses Produkt vom Mrkt nimmt, weil es keinen Gewinn mehr macht.

Dann würden die Preise trotzdem steigen, weil es weninger Anbieter gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

0

Was möchtest Du wissen?