nachforschung über Grundstücke von meinem jüdischen Uropa vor dem Krieg

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne genauere Angaben: Name, Stadt, Name der Fabrik kann man leider überhaupt nichts machen. Und bist Du sicher, dass Dein Uropa ukrainischer Jude war (klingt sehr unwahrscheinlich) und vor dem 2. (?) Weltkrieg nach Deutschland kam (klingt noch unwahrscheinlicher) Oder meinst Du etwa den ERSTEN Weltkrieg?

Mach Dir keine Sorgen, würde ein Familienmitglied da heute noch im Grundbuch eingetragen sein, dann wüsstet Ihr das schon, weil die jeweilige Gemeinde hätte Euch seit je her entsprechende Gebührenbescheide geschickt. Jetzt nach über 70 Jahren ggfs. noch eine Enteignung anfechten stelle ich mich auch recht schwer vor. Vielleicht einfach mal Oma fragen, sofern die noch lebt, weil die sollte dann doch wissen wo die Grundstücke und Häuser standen, bzw. wo sie gewohnt hat als letzte deutsche Meldeadresse, ohne das wird es schier aussichtslos werde, da jeder Gerichtsbezirk in Deutschland sein eigenes Grundbuchamt hat und es wahrscheinlich keine Zentraldatei auf Bundesebene dazu geben wird.

Was möchtest Du wissen?