nachfolger der m16?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im moment wird noch gar nicht über einen nachfolger nachgedacht man will vorerst weiterhin das m4 behalten. Es wurde mal darüber nachgedacht das Deutsche XM8 von HK zu nehmen (obwohl es weit besser war) wurde die m4 weiterhin benutzt weil di US army einen Vertrag mit Colt hat (hersteller der M4,M16...) Das M416 was ja auch von HK ist wird bereits bei der US army eingesetzt jedoch nur von Spezialeinheiten.

Es ist ganz einfach: Die brauchen keinen nachfolger. Das das M416 eingefüht wird steht in den sternen auch wenn es zb. teile der US Rangers oder Navy Seals etc. schon auf Anfrage des einzelnen Soldaten verwenden. Im Grunde ist es so das die US Army gerne ihr M4 behalten würde und das US Marine Corp gerne ihr M16. Gerade die Marines lieben ihr M16 weshalb nur ein Kampfsanitäter Standartgemäß ein M4 in einem USMC Assault Squad trägt (korrigiert mich wen ich mich irre). Wärend die US Army sogut wie vollständig im Kampfeinsatzt auf M4 gewechselt hat (Im Kampfeinsatz also nicht Ausbildung, Paraden und Wachdienst etc.) findet man fast keinen Marine der nen M4 trägt. Warum? Die wollen keine neuen Waffen! Bei der Army ist das M4 pflicht, genießt aber relative Unbeliebtheit. Also wenn die USA mal nen neues gewehr brauchen dan als M4 ersatz den das M16A3/A4 hat deutliche Vorteile. Achso die ACR steht auserfrage, wenn dan wird die FN SCAR vermehrt eingesetzt was zb. die Delta Force schon ab und zu mal tut. Auch M8 oder besserbekannt XM8 hat es nicht in den aktiven Truppendienst geschafft... also voraussichtlich ist nichts in Planung wobei die Army vom M416 begeistert ist aber auf M4 baut, die Marines beim M16 bleiben wollen und Navy und Airforce einfach ne alte M16A2 oder M4 nehmen (den ist das furzegal) :)

Bin ick Hellseher?

Nee, aber ich denke, es könnte möglicherweise eine Waffe mit hülsenloser Muni unter 5mm werden - vorausgesetzt man löst entgültig und vollständig das Temperaturproblem. Allerdings bestimmt beim Militär - man glaubt es kaum - der Rotstift. Sonst wären solche Schrottgurken wie die Beretta 92 (die italienischen sind gut!) oder die M16 oder M60 gar nicht erst eingeführt worden. Diese Waffen mussten allesamt so oft nachgebessert werden, dass sie ihren ursprünglichen Vorteil, nämlich preiswert zu sein, schon längst eingebüßt haben. Von daher wird wohl eine sehr kurzfristige Entscheidung am Verhandlungstisch nach langem Feilschen getroffen werden, wie bisher noch immer.

Die Frage kann man nicht wirklich beantworten. Die US Armee wird kein Russisches oder Deutsches Gewehr übernehmen. Die werden sich eine eigene neue Waffe ausdenken und bauen.

Die m16 war 1960 Die m4 war in 1970 von den selben Hersteller, nämlich Colt.

Was möchtest Du wissen?