Nachdrückliche "Bitte" zur Umfrage-Teilnahme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man darf wohl, solange du nicht durch Telefonanruf belästigt wirst.
Sag halt 'Nein.' oder ignoriere die Anfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoogy
15.07.2017, 20:28

Es war in diesem Fall absurderweise das Bundesverkehrsministerium. Was Wettbewerbsgesetze angeht, erscheint mir sowas allmählich fragwürdig...

0

Dann leg doch einfach auf.

Welches Insitut ist das denn? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scoogy
15.07.2017, 20:30

infas heißen die. Nur, was mich stört, ist dass das Bundesverkehrsministerium dahinter steckt. Ist das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb etwa nur eine Comic-Verfilmung?

0

Höflichkeit ist zum Glück in Deutschland noch nicht verboten.

"Bitte" und "freiwillig" sind genau das: Eine Bitte um freiwillige Teilnahme.

Was erwartest du? "Du nimmst sofort da an der Umfrage teil, sonst knallt es!"?

Wäre ja noch schöner, wenn "Bitte" verboten wäre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?