Nachdem ich Wasser in meiner Uhr hatte piepst sie wieder - was denn da los?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage wurde schon gut beantwortet, durch das Wasser wurden höchstwahrscheinlich die Staubpartikel einfach weggespült. Das ganze kann aber auch ein kleiner Trugschluß sein. Die Frage hierbei muß lauten "wie lange lag die Uhr zum Trocknen offen und bei welchen Bedingungen?". Feuchtigkeit kann auch die vorübergehende Leitfähigkeit positiv beeinflussen, sollte es irgendwann wieder aufhören zu funktionieren, kann man die Fehlersuche hierbei deutlich eingrenzen. Bring beim nächsten mal die Uhr einfach zu einem Uhrmacher und lass sie dort reinigen, er weiß auch worauf bei Dichtigkeit einer Uhr zu achten ist. Allerding nicht vergessen Preis der Uhr und Aufwand ins Verhältnis zu setzen. Eine Neue kann manchmal günstiger sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andreaskreuze82
15.04.2010, 19:24

Tatsache, es hat wieder aufgehört! Sternchen für präzise Prognose. Weil du meintest, man könnte die Fehlersuche jetzt gut eingrenzen, worauf würdest du denn jetzt tippen? Offen gelegen ist sie garnicht lang, ich hab sie ausgewischt und wieder zugeschraubt. Danach zehn Stunden liegen lassen auf dem Gesicht und dann piepste sie. Ein bisschen beschlagen war sie noch, und irgendwann war sie doch trocken, und das Piepsen weg.

0

Da werden wohl irgendwelche Kontakte verschmutzt gewesen sein, die du durch das Duschen gesäubert hast. Also wenn du so willst, hast du deine Uhr unfreiwillig selber repariert.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird so sein wie "Sneigli" sagt, erstaunlich das, dass es nicht zum Kurzschluß führte. :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann dir leider nicht antworten aber ich finde die sache amüsant :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?