Wie ist das mit einer Nachblutung nach einer Mandeloperation?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei mir gab es damals Nachblutungen (ich war 19). Allerdings geschah das schon, als ich im Aufwachraum war, und die Narkose noch nicht mal auskuriert war. Ich musste husten, und dann hat es geblutet, wie verrückt. Ich musste sofort wieder in den OP. Laut Ärzten hatte ich 3 Liter Blut verloren, und musste deshalb auch länger im KKH bleiben, als die anderen. Sie behielten mich damals die vollen 10 Tage.

Das sowas besonders auf Jugendliche zutrifft, die sich nicht an Anweisungen der Ärzte halten, wie hier einer behauptet, ist ja echt frech! Da scheint einer was gegen Jugendliche zu haben ;o) .

Ich wünsche dir noch gute Besserung (und da passiert sicher nichts mehr, keine Sorge).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sogenannten "Horrorstories" passieren meistens nur den Patienten, sich sich nicht streng an die Vorschriften des Arztes gehalten haben. Besonders bei Jugendlichen sind solche Stories häufig zu finden, die oft nicht die entsprechende Bettruhe eingehalten haben oder nicht das Richtige gegessen haben oder sich auch sonst nicht ganz exakt an die Anweisungen des Arztes gehalten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?