Nachbehandlung Parodontosebehandlung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Verfärbung der Zähne verschwindet wieder, wenn die Anwendung mit Chlorhexamed beendet ist. Allerdings hebt die Aufnahme von Zucker die Chlorhexamd-Wirkung wieder auf, ich weiß nicht, ob dein Zahnarzt dich darauf hingewiesen hat. Leider schreibst du nicht, wie alt du bist. Falls du rauchst, solltest du das unbedingt aufgeben! Und natürlich ist die Mundhygiene total wichtig,Munddusche, elektrische Zahnbürste, von rot nach weiß putzen, Bürstkopf alle vier Wochen wechseln, Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalzahnbürste gründlich reinigen, die Zunge ebenfalls. Ebenfalls wichtig ist eine total gesunde Ernährung: Äpfel und Gurken mit Schale essen, Vollkornbrot usw... Dass sich die Zähne wieder lockern, ist bestimmt nur ein Gefühl. Wenn du dieses Gefühl aber nicht los wirst, musst du noch einmal zum Zahnarzt gehen. Bist du mal auf Diabetes untersucht worden?

Hallo Heide2012,danke für deine nette Nachricht. Tja, das mit dem Rauchen ist so ne Sache, bin jetzt dabei aufzuhören. Ich weiß wie wichtig das ist, und ich schaffe dass auch, obwohl ich ziemlich viel rauche!!!! Das mit der Mundhygiene ist mir alles klar, und ich putz mir mittlerweile 3-4 mal am Tag die Zähne. Meine Zähne waren bzw. sind schon ziemlich "in Mitleidenschaft gezogen". Naja, ich war viele Jahre nicht mehr, aufgrund einer solch großen Angst und ich hatte auch das Pech, sehr schlechte Erfahrungen zu machen, in der Kindheit und dann auch später. Die Herren der Zunft machten wir meine Angst und Scham nicht gerade kleiner, im Gegenteil konnte ich mir Vorwürfe und Sprüche nach dem Motto: "Das sich sowas in die Praxis traut" bzw. "Da ist alles zuspät, da kann man nix mehr retten" anhören. Und keiner dieser Herrn konnte oder WOLLTE auf meine Fragen eingehen, nur Ruck zuck Zahn ziehen usw. Bei beiden wurde ich nicht aufgeklärt bzw. informiert, nicht mal zum Zahnsteinentfernen "hat`s gereicht". Nur alles schnell schnell ziehen usw. Habe jetzt Gott sei Dank echt einen kompetenen ZA gefunden, der mir meine Angst schon etwas genommen hat und auch mit seinen Behandlungsmethoden nicht "hinterm Mond lebt". Naja, aufgrund der langen ZA-Abstinenz hat der jetzt mit mir echt ein großes Stück Arbeit, auch psychisch gesehen. Aber um auf deine Frage zurückzukommen, bin ich noch nicht auf Diabetes untersucht worden. Gibts da nen Zusammenhang?? Weißt du mehr?? Das einzige was mir "komisches" an mir aufgefallen ist, daß meine Augenlider die letzte Zeit so ne bräunliche Verfärbung haben und sich auf den Lidern so Knötchen gebildet haben wie Pickel? Hängt das auch damit zusammen?? Gruß SoJa99

0

Meine Parodontosebehandlung hatte keine lockeren Zähne zur Folge. Allerdings hatte ich tagelang danach noch Schmerzen. Ich habe mit dem Zahnarzt darüber gesprochen, und er hat mich dadurch sicher begleitet. Nach der Behandlung musste ich auch immer wieder zur Kontrolle hin, und da habe ich all meine Fragen angebracht. Das gleiche möchte ich auch Dir empfehlen: frage Deinen Zahnarzt bei den Kontrollbesuchen. Dafür ist er ja da :)

Was möchtest Du wissen?