Nachbarskind trampelt über mir

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist sicherlich eine nicht so leichte Situation. Aber ich schätze, dass an einem Gespräch mit den Eltern des Jungens kein Weg vorbei führt. Vielleicht könnt ihr ja mal gemeinsam einen Kafee trinken und du versuchst ihnen dann ganz nett / ruhig bei zu bringen, dass dich das 'Getrample' ihres Kindes etwas stört und ob es vielleicht möglich wäre, dass er ab einer bestimmten Zeit nur noch in seinem Zimmer toben darf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerstmal ist Kinderlärm etwas was man hinnehmen muss. Die Eltern können ja das Kind auch nicht den ganzen Tag in sein Zimmer sperren!! Sie müssen sich nur an die Ruhezeiten halten. Ansonsten ist Zimmerlautstärke angesagt.

Aber was spricht denn dagegen wenn du mit der Familie mal ein vernünftiges und ruhiges Gespräch führst und ihnen erklärst was dich stört und ihr einen Kompromiss findet??? Niemand muss gleich die Koffer packen und das Weite suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OOOFrankOOO 19.03.2013, 17:56

Ja danke. Ich will ja auch nicht dass sie das Kind den ganzen Tag in sein Zimmer sperren, nur wenn es unbedingt aggressiv spielen möchte (ADHS artiges Kind) dann kann es sich ja schön in seinem Zimmer austoben und dann wenn es sich beruhigt hat wieder rauskommen.

1

Ich will ganz ehrlich sagen - ich wäre froh, wenn das Mädchen aus Nachbars Wohnung mal häufiger Blockflöte spielen und die Kinder aus dem Nachbarhaus ebenfalls häufiger im Hof Fußball spielen würden! Denn es gibt vermeidbaren, negativen Lärm (zum Beispiel von Maschinen), aber auch "positiven" Lärm, wozu ich auch Geräusche von Kindern zähle. Man kann zwar Kinder entsprechend erziehen und auf bestimmte Dinge hinweisen - sie haben aber keinen "Not-Aus-Schalter", um den Lärm stets abstellen zu können. Dies solltest Du vielleicht bei Deiner Entscheidung berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OOOFrankOOO 19.03.2013, 18:18

Interessant! Es gibt für mich auch "positiven" Lärm, z.B. stört es mich das Geräusch nicht wenn Kinder auf dem Spielplatz toben. Mich stört auch Straßenlärm nicht, wenn er nicht zu laut ist. Machinenlärm ist auch relativ, wenn es tiefer brummend und gleichmäßig ist, stört es mich ebenfalls nicht.
Kinder die aber in der Wohnung über mir rennen, springen und "aggressiv" spielen empfinde ich als ganz schlimm, ich kann auch nicht erklären warum.
Das ist für mich so wie mit FIngernägeln auf der Tafel kratzen.

0

Glaubst du, ein kleines Kind möchte alleine in seinem Zimmer spielen, noch dazu, wenn dieses Zimmer in einem anderen Stockwerk liegt? Du kannst natürlich mit den Eltern sprechen, ob du Erfolg hast, wage ich zu bezweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OOOFrankOOO 19.03.2013, 18:25

Es kann ja auch mit Freunden in seinem Zimmer spielen, oder mit den Eltern oder was auch immer.

0

Kein Wunder die Kinder von heute sind nicht ausgelastet wenn sie nur in der Wohung geparkt werden. Nimm einen Besen und hau oben gegen die Decke und das auch einmal kräftig nachts wenn Du weist wo die Blagen schlafen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?