Nachbarshunde bekommen keinen Auslauf und bellen Tag und Nacht

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das hört sich ja schlimm an! Nicht ihr müßt euch an das Gebelle gewöhnen, sondern deine Nachbarin muß den Hunden die Bellerei abgewöhnen! Ich habe hierzu einen Artikel im Netz gefunden, den kannst du deiner Nachbarin mal vorlegen!

www.gartentipps.com/ruhestoerung-durch-hundegebell.html

Wenn das nichts hilft, bleibt euch wirklich nur eine Anzeige übrig, obwohl man ja keinen Nachbarschaftsstreit will! Mit Hundehasser hat das nichts zu tun, aber ich glaube, in eurer Situation kann man dazu werden, obwohl die Hunde ja nichts dafür können, sondern die Besitzer, die unfähig sind, die Hunde zu erziehen!

Wenns mit gut zureden nicht klappt, werdet ihr euch wohl oder übel ans Ordnungsamt oder die Polizei wenden müssen. Anders kommen die Leute wohl leider nicht zur Vernunft, selbst nachdem ihr sie schon ein paar Mal angesprochen habt. Das ist und bleibt Ruhestörung. Die Besitzer müssen ihre Tiere im Griff haben (Und ich bin bei Gott auch kein Hundehasser, habe selbst zwei)

Verdammt, die scheinen echt Ahnung zu haben ironisch gemeint. Es ist übringens verboten, den Hund nachtsüber draußen zu halten ohne isolierte Hundehütte. Ich würde dir vorschlagen, zu filmen, wenn sie nachts draußen sind und bellen. Das Video kannste an die Polizei senden. Kannst sie auch bitten, den Nachbarn nicht zu verraten, dass du die Polizei eingeschaltet hast, ich denke die werden dir den Gefallen tun. Mir wäre es egal, mich bei denen unbeliebt zu machen, denn mit Tierquälern würde ich nicht gerne befreundet sein. Ansonsten gibt es noch Ordnungs- und Veterinäramt als Anlaufstelle. Viel Glück :)

Wenn das Wetter über 18 ° grad ist, ist es nicht schlimm den Hund draußen zuhalten.Wenn man dann noch eine Normale Hundehütte mit Decken vollgestopft hat ist es kein Problem.

Mein Vater lebt in Spanien und hat ein großes Grundstück, dort haben sie eine Hundehütte mit Decken vollgestopft (Im Sommer natürlich nicht- nur wenn es regnet) und ein Gartenhaus wo sie sich bei Regen verstecken können.

Im Winter bzw. bei Kälteren Tagen sind sie selbstverständlich im Haus

0
@Sunnysol

Ist halt die Regelung. Tempetrautgrenze gibt es, aber wenn die Hunde im Winter nachts draußen sind, dann muss ich sagen, ist das Tierquälerei.

Schlimmer finde ich aber, dass die Hunde kaum Kontakt zu Menschen und anderen Tieren bekommen. Solche Hunde können doch nur verhaltensauffällig sein7werden.

0

Das klingt nach einer ziemlich kniffligen Situation. Mal ganz vom bellen abgesehen, scheinen sie keine Ahnung vbon Hunden zu haben und ob es den Tieren dort wirklich gut geht? Nicht nur, dass die Hund nicht ordentlich erzogen werden, nein sie kommen nicht raus und ein sowieso verängstigter Hund muss draußen schlafen. Gerade so Problemhunde aus Spanien brauchen erfahrene Leute, die ihn stützen und viel Zeit und Gedult haben, dieses Tier psychisch wieder stabiel zu kriegen. Deine Nachbar wirst du sicher nicht zur vernunft kriegen, da solche Menschen ungern ihr Fehler einsehen.

Es wäre wirklich gut, wenn du den Tierschutzverbind allermieren würdest, da die Tiere dort meiner Meinung nach raus müssen. Dein Name wird dort auch nicht erwähnt, so kannst du den Problemen aus dem Weg gehen.

Für Hund und euch ist das keine ertragbare Situation. Melde dich in einem anonymen Brief an den Tierschutz in eurer Nähe,so darf das nicht gehn!

Sag den nachbarn das sie mit ihm rausgehen sollen, da das sonst tierqälerei ist und das das gebell aufhören muss! Wenn du nicht gewäckt werden willst solltest du sie aufklären.

Es gibt ein paar Gerichtsurteile wonach man 30 Minuten am Tach Hundegebell ertragen muss, aber auch nur in den Verkehrszeiten. Mehr geht nicht, und nachts schonmal gar nicht. Diese Leute machen sich sehr unbeliebt bei Dir, warum willst Du Dich nicht unbeliebt bei denen machen?

Wenn die Leute nicht mit sich reden lassen, sollten deine Eltern ihnen sagen, daß sie den Tierschutzverein deswegen anschreiben werden und die sich darum kümmern.

Wenn garnichts anderes hilft, bleibt nur die Polizei und eine Anzeige wegen ruhestörendem Lärm.

Aber ich denke, der Hinweis auf den Tierschutzverein sollte helfen.

danke für eure antworten, aber mit dem über nacht draußen hab ich mich ein bisschen falsch ausgedrückt. der hund ist nicht immer die ganze nacht draußen er wird nur sehr oft nachts für 10 min rausgelassen und bellt dann herum. das arme tier muss (gottseidank) nicht draußen schlafen ;)

dem armen Hund muß geholfen werden. Informiere den Tierschutz.

Im RTL lief die Sendung "Nachbarschaffststreit". Vielleicht wendet ihr euch mal dort hin.

Das ist Tierquälerei!

Wenn sie nicht mit sich reden lassen, dann geh zum Tierschutzverein oder zur Polizei!

Was möchtest Du wissen?