Nachbarschikane was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sollte jemand auf eurem Parkplatz parken, könnt ihr ihn abschleppen lassen. Das Fahrzeug könnt ihr als Pfand für die Abschleppkosten benutzen. Ihr müsst nicht das Fahrzeug rausgeben um danach zu hoffen, dass der Falschparker zahlt.

Der Bundesgerichtshof hat das in vergleichbaren Fällen zugelassen:

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=48213&linked=pm

Lass ihn an den Haken nehmen und abschleppen. Ich bin sicher, dass man euch gegenüber danach sehr vorsichtig sein wird. Netterweise könntet ihr dem Falschparker vorher eine kleine Warnung unter den Scheibenwischer heften (aus Freundlichkeit, nicht aus Pflicht)

Was es mit der zeitweise verschwundenen Biotonne auf sich hat, kann ich nur vermuten. Vielleicht vertauscht sie jemand regelmäßig?

Ihr deutschen seid Weltmeister im Nachbarschaftskrieg. Habt ihr echt nichts besseres zu tun, seid doch mal friedlich und nett zueinander.

Schenkt dem bösen Nachbarn mal eine Schachtel Pralinen.

Kommentar von Realisti
14.02.2016, 10:47

Wie bist du denn drauf? Dafür, dass er ständig den teuer bezahlten  Parkplatz belegt und ihn angeht soll er auch noch Pralinen bekommen? Der sollte eher mal was hinter die Löffel bekommen. Pralinen bekommt bei mir die nette Nachbarin, die meine Blumen gießt oder mich regelmäßig grüßt.

0
Kommentar von Bulls44
14.02.2016, 11:25

meine Aussage galt auch nicht speziell für dich sondern allgemein. Nachbarschaftsstreit belastet einen ungemein. in deinem Fall hast du natürlich recht. auch wenn dein Vermieter einlenkt und etwas dagegen unternimmt, wird der Streit bei euch weitergehen. wenn du das nächste mal umziehen solltest erkundige dich nach deinem Nachbarn.

0

Besprecht das am besten mit dem Vermieter.

Laßt das fremde Auto aber nicht abschleppen. Da es immer der "die Musik bezahlen muß" der die bestellt hat.

Ihr könnt aber Fotos davon machen und sie dem Vermieter vorlegen. Da ihr den Platz bezahlt sollte er euch auch den Zugang ermöglichen. Es geht nicht an, dass ihr euch den Weg zum Auto erst erkämpfen müßt.

Kommentar von Ginolino
13.02.2016, 21:44

Wir wohnen nicht in Miete und der Parkplatz ist auch gekauft :)

0
Kommentar von furbo
14.02.2016, 07:22

Laßt das fremde Auto aber nicht abschleppen. Da es immer der "die Musik bezahlen muß" der die bestellt hat. 

Das sieht der Bundesgerichtshof ganz anders; er hat ein Zurückbehaltungsrecht bis zur Zahlung der Abschleppkosten bejaht. 

0

Handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus? Oder habt ihr ein Haus? Miete? Eigentum? Davon hängt es ein wenig ab.

Kommentar von Ginolino
13.02.2016, 21:41

Wir haben ein Haus nicht auf Miete sondern gekauft.

0

Was möchtest Du wissen?