Nachbars hund bellt?

9 Antworten

Du kannst mal bei deiner Kommune nachlasen ob es eine "Bellverordnung" gibt, die gibts öfter mal. Da steht drin wann am Tag ein Hund nicht mit seinem Bellen die Nachbarn/anderen Leute im Umkreis stören darf. Wenn der Besitzer nicht dafür sorgt dass das eingehalten wird kannst du mal die Polizei oder evtl besser das Ordnungsamt anrufen. Wenn die selbst nichts machen können werden sie dich an eine andere Stelle verweisen ;)

Ich hoffe ich konnte helfen!

LG Chipster.

Krieg mal raus, WARUM der Hund bellt. Vielleicht gibt's im Haus jemanden der ständig Lärm macht. Da schlägt fast jeder Hund an.
Oder wenn du Hunde magst, biete doch an, mit dem Hund mal rauszugehen. Damit kannst du dann evtl noch ein paar euros verdienen und der Hund ist platt und leise :)
Wenn du, wie es klingt, jeden Tag den ganzen Tag zu Hause bist, bietet sich das an.

weitläufiges Thema. Ich denke auch, dass du in jedem Fall zunächst das Gespräch mit den Nachbarn suchen solltest. Wenn dies zu nichts führt führe ein Lärmprotokoll- wo du minutengenau die Zeiten des Bellens- am besten über mehrere Wochen - aufführst.  Durchgehendes Bellen über einen so langen Zeitraum ist in der Regel nicht zulässig- die Rechtsprechung ist im Detail aber unterschiedlich. Du könntest dann Anzeige erstatten mit Vorlage des Lärmprotokolls. Bei einer Mietwohnung kommt sogar ggf. eine Mietminderung in Betracht- allerdings müsste man dann vorher mit Fristsetzung den Vermieter auffordern, für eine Beendigung des Bellens Sorge zu tragen und dabei auch schon entsprechend die Mietminderung androhen.

Was möchtest Du wissen?