NACHBARN VERLANGEN KOSTENERSTATTUNG BAD

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Mutter muss da gar nichts bezahlen. Meldet es bei eurer Haftpflichtversicherung. Wenn es soviel Wasser gewesen sein soll, kann es auch sein, das ein Rohr in der Wand kaputt ist, das war bei mir auch mal. Dann ist das Vermietersache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zunächst hätten die schäden festgehalten werden müssen und zwar bevor man was abreißt. sie ist in der nachweispflicht, dass dadurch schäden entstanden sind, die hat sie offensichtlich selber vernichtet. sie ist in der bweispflicht, ihr müsst euch gar nicht rechtfertigen. ruhig bleiben, nichts zahlen und abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yolomolo 20.03.2014, 15:37

der hausmeister wäre da gewesen und gesagt "sie dürfen abreißen"

0

Sie hätte das erstes mal begutachten lassen müssen oder halt Fotos machen um es zu beweisen wie schlimm angeblich der Anfangszustand war. Entweder ihr wartet ab bis ein schriftlicher Brief kommt von ihr und geht dann damit zum Anwalt und lässt euch erstmal beraten oder ihr meldet das einfach eurer Hausratversicherung/Haftpflichtversicherung, die kommen ja für solche Schäden auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal, FALLS es wirklich von der Waschmaschine sein sollte, dringt kein Wasser so schnell in eine andere Wohnung. WENN, dann ist das ein Schaden, der über Wochen ging und das scheint nicht der Fall zu sein.

Sollte das dennoch so passiert sein, dann dürfte das aber am Haus liegen... also käme der Hauseigentümer in Betracht, denn ein normal ausgelaufenes "Wässerchen" hat nicht in Null Komma Nix durch die Wand zu sein.

Seid da ruhig vorsichtig und misstrauisch! Abgesehen davon, könnte die Versicherung Deiner Mutter (Haftpflicht müsste wohl hierfür aufkommen) das in die Hand nehmen. Die schicken dann Gutachter etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yolomolo 20.03.2014, 15:41

es war heute um 13 uhr ungefähr vielen dank

0

Der Rest des Wassers, den Du nicht auftrocknen mußtest ist nach unten in das Bad der Nachbarn geflossen, (das ist ein physikalisches Gesetzt). Das ist sehr gut möglich, dass sie ein Vielfaches des Wassers abbekommen haben, wenn der Fußboden nicht wasserdicht verlegt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasserschäden bezahlt die Versicherung, gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
yolomolo 20.03.2014, 15:37

welche versicherung?

0
yolomolo 20.03.2014, 15:37

welche versicherung?

0

ist deine hausratver. für zuständi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wiralle2010 20.03.2014, 15:38

Nein, die Haftpflicht.

0

Was möchtest Du wissen?