Nachbarn-Mobbing mit Straftat - fristlose Kündigung möglich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nun haben die Nachbarn angeblich Gärfliegen aus meiner Wohnung gefangen, diese eingeschicht zur Analyse und dem Vermieter vorgelegt. Dies kommt mWn. wieder einer Verleumdung gleich

Habe die Fliegen dein Namensschild?

Jedoch habe ich mich beim Vermieter nur mündlich beschwert

Grundsätzlich immer schriftlich machen.

Ich bin psychisch nicht in der Lage noch länger einen Kampf um einen Umzug durchzustehen und die Nachbarn erschweren mir dies erheblich.

Dort wohnen zu bleiben verbessert Ihren Gesundheitszustand auch nicht!

Nein, die Sache ist umgedreht. Ich möchte fristlos kündigen, da mit der Straftat der Verleumdung ein erheblicher Hausfriedensbruch besteht, der dem Vermieter lange bekannt ist und meine Gesundheit erheblich leidet

Das kann/ sollte ein Anwalt beurteilen ob eine fristlos Kündigung rechtens ist.

Die Gründe für einen Umzug sind gegeben und auch vom Amt bescheinigt, jedoch sah das Amt bisher keinen Grund uns eine Wohnung zu genehmigen, die 9€ über dem "angemessenen" Satz liegt, obwohl wir den selbst tragen würden. Dabei sind die Gründe mit diesem - behaupte ich mal - versuchten Einbruch (Fliegenfangen) und der Verleumdung durchaus gegeben. Meine gesundheitliche Situation wegen der ich bereits in Behandlung war, kommt dazu.

Auch um das Problem mit der Kostenübernahme kann sich ein Anwalt kümmern.

Da Sie wahrscheinlich ALG II beziehen, können Sie mit einem Lestungsbescheid beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein für einen Anwalt beantragen.

Imagos Argumente sind in der Tat nicht überlesbar...

nichts für ungut. aber es wäre wirklich hilfreich, wenn man mal herausfinden würde, was hinter den Anfeindungen steckt. ich denke es ist so dass einer der anderen Mieter der Störenfried ist, die anderen nur in die gleiche Kerbe schlagen, damit sie nicht selbst zum Opfer dieses Tyrannen werden.

ob der einen Plan verfolgt, oder einfach nur einen an der Waffel hat, das kann ich leider nicht sagen. das wird auch kaum jemand sagen können der noch so tief in der Sache mit drin steckt.

Was die Behörden betrifft: mach dir keine sorgen: eine schmeißfliege macht noch keinen messi (frei nach dem Spruch, dass eine schwalbe noch keinen sommer macht)

wenn die herren klingeln, bitte sie herein, zeig denen, dass bei dir alles ordentlich ist und entschuldige dich bei ihnen für die vergebene mühe. sag denen ruhig, dass es da gewisse Leute gibt, die dir an den Karren pissen wollen...

lg, Anna

Die Frau hat deffinitiv einen an der Waffel. Ich wohne in einem 6-Parteienhaus in dem derzeit 3 Parteien leben. Das sind meine Nachbarn unten (die mir den Stress machen) und ein Mieter der selten da ist. Mit dem gibts keine Probleme. Nur meine Nachbarin will mich aus dem Haus haben, da ich Goth bin und nicht grade den Kontakt zu ihr suche von wegen Freundschaft, was sie sich vielleicht erhofft hat. Ich weiß es echt auch nicht und leider lässt diese Frau auch nicht mit sich reden, sodass ich sie fragen könnte. Sie meint halt dass man meinen Vormieter nie gehört hat, obwohl der mit Frau und Kleinkind da gelebt hat. Die machen ja wohl erheblich mehr Lärm als eine Person, die nichtmal durch die Wohnung rennt. Ich mein, die Dielen sind alt und knarren oft, die Wände und so sind nicht isoliert. Was erwartet man da? Naja, gestern haben wir endlich eine Wohung gefunden. Ich werde schnellstmöglich umziehen, dann hat sich das erledigt. Dennoch danke für deine Antwort!

0

Erstmal musst du dir keine Sorgen machen. In Deutschland ist das Mietrecht immer noch eine relativ sichere Sache - du wirst nicht einfach so aus der Wohnung geworfen.

Wichtig wäre aber, dass du deinen Müll konsequent und zeitnah entsorgst. Phobie hin oder her, das gehört zu deinen Pflichten und sollte nicht vernachlässigt werden. Du möchtest ja keine Angriffsfläche bieten.

Ansonsten ist der Vermieter vermutlich von deinen Nachbarn fast noch genervter als du. An deiner Stelle würde ich ihm (also dem Vermieter) einfach eine normale Wohnungsbegehung anbieten. Ist zwar ätzend, aber eine Sache von 10 Minuten und damit entkräftest du jeden Vorwurf der Verwahrlosung etc.

Und wie gesagt: mach' dir keine großen Sorgen, du kannst nicht ohne triftigen Grund einfach auf die Straße gesetzt werden und fristlos in diesem Falle sowieso nicht.

Nein, die Sache ist umgedreht. Ich möchte fristlos kündigen, da mit der Straftat der Verleumdung ein erheblicher Hausfriedensbruch besteht, der dem Vermieter lange bekannt ist und meine Gesundheit erheblich leidet.

0

Ich glaube dir,und dich setzt niemand so schnell vor die Tür,gibt überhaupt keinen Grund.Was deine lieben Nachbarn betrifft,es gibt Menschen,die denken zu viel über andere nach,und denen kommt dadurch,weil die auch einen gaaanz laaangen Tag haben,alles lauter vor.Das sind Menschen die sitzen wirklich in ihrer Wohnung und warten bis jemand laut hustet.Die haben Elefantenohren.Informiere dich doch mal bei deinem Vormieter,ob der auch Probleme mit dem´lieben´Nachbarn hatte,und wenn ja,dann laß es dir schriftlich Bestätigen.Wenn dieses grundlose generve nicht aufhört,dann sende ein Einschreiben an diese Idioten,das du bei weiteren Belästigungen rechtliche Schritte einleiten wirst,da hier mit Absicht ein friedliches und ruhiges Wohnverhalten unmöglich gemacht wird.Laß dich nicht einschüchtern,zahl brav deine Miete und halt dich an die Hausordnung...und nerv nicht deinen Vermieter,sei es Telefonisch oder so,weil der ist der letzte der darauf Lust hat.

Also mein Vormieter bestätigte mir bei meinem Einzug mündlich, dass diese Person ihm auch Stress gemacht hat, ich weiß aber nicht, dass sie so weit ging wie bei mir. Der Vormieter wohnt nun glaube ich weiter weg, da besteht kein Kontakt. Die rechtlichen Schritte habe ich bereits wegen der Sache mit dem Veterinär angekündigt, die Sache mit den Fliegen und die dritte Lärm-Beschwerde ist nur die Antwort darauf. Ich bin psychisch nicht in der Lage noch länger einen Kampf um einen Umzug durchzustehen und die Nachbarn erschweren mir dies erheblich. Für mich ist mit dem potentiellen Einbruch endgültig der Treffer versenkt. Aber dennoch danke, auch wenn die Antwort mir natürlich nicht gefällt, aber immerhin habe ich jetzt eine kleine Bestätigung, dass ich mir diesbezüglich keine Hoffnungen zu machen brauche.

Ich rufe den Vermieter übrigens nicht ständig an. Ich wurde vom Gesundheitsamt darum gebeten, dort anzurufen und nachzufragen, was ich auch tun werde. Denn ich möchte wissen, wie diese Person dazu kommt, Fliegen aus meiner Wohnung zu fangen, wenn ich sie nicht reingelassen habe.

0
@imago

Nimm dir solche Spinner nicht so zu Herzen,immer lächeln wenn du die sehen solltest,und ganz freundlich Grüßen.Dein Freund,wegen bis in die Nacht TV gucken.Da ihr ja nur einen großen Raum habt,ist das wie ein großer Resonanzkörper,er sollte das TV-Gerät ab 22 Uhr natürlich auf Zimmerlautstärke stellen.Ich würde mir einfach für 15 euro einen Schließzilinder für die Wohnungstür kaufen,kann dein Freund dann austauschen,und muß ja keiner wissen.Nur für die innere Ruhe....mach dir nicht so einen kopf,ist doch gut das dein vermieter bescheid weiss das der vormieter auch streß wegen nix hatte.

0

Du musst dich an das Amt wenden und fragen ob sie einem Umzug zustimmen ! Ohne diese Zustimmung geht nichts !! Einen Grund zur fristlosen Kundigung kann ich nicht sehen ! Versuche einfach mit dem Amt eine Lösung zu finden . LG

Das ist eine harte Nummer, die Du da schilderst, es wird doch einen für Dich zuständigen Sozialarbeiter geben, der Dir helfen kann, denn Hilfe brauchst Du...es gibt doch auch betreute WGs, wäre das nicht ein besserer Anfang? Such Dir mal eine andere außen stehende Stelle, die Dich unterstützt und beschützt

Ich möchte seit Monaten mit meinem Partner zusammen ziehen, in eine andere Stadt. Grund ist eigentlich der Nachbarschaftsstreit. Dass mein Partner in einer anderen Stadt wohnt, hat damit nichts zu tun. Die Gründe für einen Umzug sind gegeben und auch vom Amt bescheinigt, jedoch sah das Amt bisher keinen Grund uns eine Wohnung zu genehmigen, die 9€ über dem "angemessenen" Satz liegt, obwohl wir den selbst tragen würden. Dabei sind die Gründe mit diesem - behaupte ich mal - versuchten Einbruch (Fliegenfangen) und der Verleumdung durchaus gegeben. Meine gesundheitliche Situation wegen der ich bereits in Behandlung war, kommt dazu. Eine WG käme also nicht infrage und rechtlich hilft mir mein Partner aus, der darin sehr bewandert ist. Danke.

0

Sorry, aber die erste Frage, die sich mir beim Lesen stellt, ist, warum die Person das macht und ob da nicht doch was dran ist, denn so einseitig dargestellt, wie Du es tust, sind diese Darstellungen meist falsch...

Wenn meine Vermutung richtig ist, kannst Du selbstverständlich nicht kündigen...

Nun habe ich seit langem unter sozialer Phobie zu leiden

du solltest unbedingt dagegen etwas unternehmen,um gegenüber der nachbarin, selbstbewusster auftreten zu können.

Suche dir Arbeit, dann lösen sich alle deine Probleme in Wohlgefallen auf.

Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil... Wer sagt denn, dass ich nicht arbeite, nur weil ich Hartzer bin? Also solche Aussagen...

0
@imago

aha, und was gibt es wo über dein Arbeitsverhältnis zu lesen...?

0

Was möchtest Du wissen?