Nachbarn lassen ihr kind (2) Nachts stundenlang schreien! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bist Du (abends / nachts) auch schon mal hochgegangen als das Kind geschrien hat? Sie sozusagen auf frischer Tat ertappen ... (allenfalls würde ich sogar fragen, ob ich das Kind sehen könne, da ich mir Sorgen mache - für die Einmischung entschuldige ich mich aber mir seien meine Mitmenschen nicht egal :)

Tat ich mal als die Nachbarn über mir (wieder) einen heftigen Streit hatten - danach wurde es nie mehr so laut ...

Wenn es danach wieder vorkommt würde auch ich das Jugendamt informieren (und es auch den Eltern sagen)

Hallo L1992,

Polizei, Jugendamt, Nachbarn zur Rede stellen, Vermieter einschalten - alles harte Maßnahmen, die möglicherweise nur Konflikte, aber keine Hilfe bringen.

Dass ein Kind mit 2 Jahren 1 - 2 Stunden nachts schreit, ist aber auf jeden Fall ungewöhnlich.

Da das seit einigen Tagen erst geschieht, scheint da irgendetwas  los zu sein: Verletzung, Krankheit, ....?

(Es muss außerdem ein sehr hellhöriges Haus sein, wenn du es hören kannst, dass sich jemand in der Wohnung bewegt.)

Vorschlag: Du redest in Ruhe mit den Nachbarn, aber nicht auf die Weise, dass du sie ausfragst, was da los sei und warum sie nicht....., sondern du gehst von dir aus:

Du kannst von deinen Kindern sprechen und sagen: Ihr hättet gehört, dass das Kind nachts schreit, und deine Kinder (ich nehme mal an, dass das der Fall ist) würden wach, könnten nicht einschlafen und fragten nach, was mit dem Kind oben ist. - Und du selbst könntest dann auch nicht ruhig schlafen.

Vielleicht sind deine Nachbarn, wenn sie sich nicht persönlich angegriffen fühlen, sogar dankbar und möchten Hilfe. Die Eltern selbst bekommen ja die Sache noch stärker mit (woher weißt du, dass sie es nicht zu jucken scheint?) und leiden ja wohl am meisten darunter, dass ihr Kind schreit und nicht zur Ruhe zu bringen ist.

Es kann natürlich sein, dass die Sache in die Hose geht - aber einen Versuch ist es wert.

Ich begrüße aufmerksame Mitbürger, die sich um Kinder sorgen....
Lieber ein mal zu viel tätig werden, als weg zu schauen.
Aber:

Das Du die Eltern nicht "gehen" hörst, kann eine ganz simple Erklärung haben. Sie schlafen in einem Familienbett? Würde ich ganz stark bei 2 Jahren vermuten.

Mein Kind hatte mit 2-3 Jahren auch eine Phase, es wollte nachts partout nicht schlafen und hat dann geschrien und auch öfters "Aua" geschrien um Aufmerksamkeit zu bekommen - nämlich dann, wenn wir Eltern die Augen geschlossen haben um ihr zu zeigen, das wir schlafen.
Und nein, wir haben das Kind nicht geschlagen oder weh getan!

Und Beruhigen lässt sich so einfach sagen... Solltest du als erfahrene Mutter wissen.

Tagsüber stört mich das wirklich nicht, ich würde nie au die idee kommen mich zu beschweren wenn es am tag so laut ist, machen meine Kinder ja genauso...

Tagsüber schreit sie auch stundenlang und schreit "Aua"?

Ganz ehrlich, bevor Du sämtliche Vermutungen anstellst, solltest Du gerade als "Mutter" einfach mal nachfragen, ob das Kind ein Schreikind ist.
Unter Müttern lässt sich doch relativ leicht ein Gespräch anfangen.

Ansonsten würde ich zum Jugendamt gehen. Die werden hoffentlich nachschauen und evtl. eine Familienhilfe zur Seite stellen, sollten die Eltern überfordert mit der Situation sein.

Hi du,

ich schließe mich den anderen an, sprich mit dem Jugendamt. Mit zwei sind Kinder schwierig. Ich hab damals grundlos so geschrien, dass meine Mutter auch mal sagte, man Vater solle mich aus dem Haus schaffen, oder sie würde mich an die nächste Wand klatschen :D

Manchmal überfordert das Verhalten die Eltern. Sie wissen nicht, was sie tun sollen, also versuchen sie es mit Ignoranz.

Da kann es hilfreich sein, wenn jemand erfahrenes von außen kommt und bei diesem Problem unterstützt.

Sollte es nur so etwas simples sein, bekommen sie Hilfe. Sollte es schlimmer sein, wird dem Kind geholfen. Damit machst du dich nicht beliebt, aber das sollte dir erst einmal weniger wichtig sein.

Bist du schon mal zu deinen Nachbarn gegangen, wenn das Kind nachts so laut geschrien hat? Wenn nicht, solltest du als erstes mal das tun. Frag nach, was los ist und biete deine Hilfe an. Mit Freundlichkeit kommt man oft am weitesten. Klar kannst du dich auch beim Vermieter beschweren, aber bei Kinderlärm hat man da meist schlechte Karten. Ist das Kind denn schon 2? Sonst würde ich sagen, vielleicht bekommt es gerade Zähne und da ist es durchaus normal, dass Kinder schreien.

siehst du das Kind des Öfteren, wen ja, achte mal auf blau flecken. oder, wenn du sorgen machst, rede mit deren Eltern  zu erst. ansonsten ruf auch das Jugendamt an.

Also ich weiss nicht genau. Du sagtest dass mann die Eltern des Kindes nicht darauf ansprechen kann. Wenn das wirklich nicht geht ist es dann nicht besser mal die Polizei zu alamieren ? Die werden vermutlich mal schauen was los ist und dann eventuell das Jugendamt einschalten. Vielleicht wird das Kind ja misshandelt und du kannst so dem Kind gut helfen...

...am besten, du redest erstmal mit der Polizei, fahr am besten mal hin und stell die Frage : wie du dich verhalten sollst, kannst..., so, wie du es beschreibst, ist es auch für mich ein Fall für das Jugendamt;  gebe nix hier um das Negativ-Gelaber;  du hast selber ein noch juengeres Kind, als dein - für mich - unmöglicher Nachbar, also weisst du auch,  nebenan richtig is und was nicht, mach es so, mein Rat,  liebe Grüße aus Köln

Kinder schreien nunmal aus unterschiedlichen Gründen Du als Mutter solltest es besserl wissen. Wenn es dich stört, dann sprich mit der Familie.

Ich hatte mit meiner Nachbarin das gleiche problem. Habe Jugendamt informiert und NIX ist passiert! Dumm gelaufen ...

Was möchtest Du wissen?