Nachbarn lärmen: Teppich statt Laminat?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du müsstest dem Vermieter gegenüber eine Beeinträchtigung des Wohnwertes deiner Wohnung geltend machen, hervorgerufen durch Trittschall. Und Beseitigung der Belästigung einfordern, hier: Einbau voin Trittschalldämpfung.

Wurde allerdigs beim Verlegen des Laminats Trittschallmatte unterlegt, sieht es schlecht für dich aus, denn dann kannst du nur Lärmbelastigung allgemein beklagen. Das ist ein schwieriges Thema. Versuche es erstmal mit der Triitschalldämpfung.

da gibt es keine möglichkeit. sie können sich nur beim vermieter beschweren und eine eventuelle mietminderung durchführen. vielleicht animiert das ja den vermieter für abhilfe zu sorgen.

Musikkeller Mietwohnung: Möglichst Schalldicht bekommen?

Hallo,

nachdem ich schon etwas im Internet zu meinem Problem gesucht habe aber nicht das passende herausfinden konnte stelle ich nun meine Frage hier:

Ich habe vor meinen Kellerraum in einer Mietwohnung mit mehreren Parteien als Musikraum zu nutzen. ( E- Gitarre und alles was über die Studio Boxen läuft eben )

Damit ich die Nachbarn nicht störe, habe ich mich gefragt was die Beste und vielleicht auch günstigste Methode ist, den Raum bestmöglich Schalldicht zu machen.

Eierkartons und Teppiche habe ich laut Recherche erstmal ausgeschlossen, da sie als nicht sehr hilfreich deklariert werden.
Was ich hier aber suche sind Erfahrungsberichte von echten Leuten und nicht von Unternehmen, welche die "Hausmittel Methoden" schlecht reden um Ihr Produkt zu vermarkten.

Macht es überhaupt Sinn die Wände zu isolieren wenn die Wohnungen über dem Keller liegen? Reicht da auch nur eine reine Dämmung der Decken aus?

Wie hast DU das gemacht?

Vielen Dank schon einmal im Voraus :)

...zur Frage

Hilfe Nachbarn verwahrlosen die Wohnanlage! was tun

seit einigen Monaten leben hier neue Nachbarn (Zigeuner) Die WHG wurde vom Besitzer übers Amt an die Vermietet. Angegeben wurden 3 Pers. Wohnen tuen dort ca 5-8 Personen. Diese nehmen das ganze Haus in Beschlag (3 Part) Im Keller /Waschküche liegen schon Matratzen wo zeitweise Personen schlafen. Vor der tür nur Müll. Es wird alles aus dem Fenster entsorgt (Knochen, Kippen, kleinmüll etc...) Auch die Mülltonnen sind zum Bersten voll und der Kram liegt schon überall rum. Von Mülltrennung haben diese Leute noch nie was gehört. Die tun natürlich so als hätten sie von nix anhnung und wollen kein deutsch sprechen. Der Eigentümer wurde schon aufgefordert aber leider ist dem alles Scheissegal. Das ganze ist nun zum Anwalt. Aber rechtlich gesehen haben wir wenig Chancen die rauszubekommen da alles genaustens detailliert werden müsste .Wer wann wo was macht (geht aber nicht da die Hausgemeinschaft aus mehreren eingängen besteht und somit das ganze nicht überschaubar ist). Die Polizei war auch schon desöfteren wegen lauter Streitereien da. Aber die haben selbst angst vor denen und können nix machen. Habt ihr noch einen Tipp

...zur Frage

Strom an dritte

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit einem Nachbarn was kurz vor dem Rechtstreit steht. Ich habe zwei Garagen auf einem Hof mit insgesamt 8 Garagen. FAST jeder hat sich ein Stromkabel vom eigenem Haus zur Garage gelegt. Da mein Haus aber nicht an die Garagen grenzt hat mir ein Nachbar ausgeholfen mit einem Kabel. Dieses liegt seit 1994 dort und der Nachbar mit dem ich jetzt fast vor Justiziar stehe hat auch Strom über dieses Kabel bekommen. Jetzt sucht er aber Streit und will kein Strom mehr da es seiner Meinung nach nicht rechtens ist Strom von anderen zu beziehen. Jetzt kündigt er an sich an die Netzt AG zuwenden und denen zustecken das was wir da tun. Ich glaube es ist nicht rechtens Strom an dritte zu verkaufen. Aber da ich nichts zahle für den Strom sondern ihn Kostenlos bekomme ich das doch egal oder? Kann er mir was weil das Kabel wie bereits erwähnt seit 1994 dort liegt zum Teil auf Gemeinschaftsfläche liegt? Es ist im Übrigen einer der Menschen der nach misst wie hoch die Hecke ist und vor Gericht einklagt das sie geschnitten werden muss…. Ein Rentner mit Langeweile…..

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

WEG Recht Fenster vergrößern

Hallo, ich möchte beim Austausch mein Terrassenfenster, welches von keinem Nachbar einsehbar ist, um 20cm vergößern. Leider finde ich keinen eindeutigen Hinweis welche Mehrheit man hierfür benötigt. Die Fenster sind Sondereigentum.

Die Hausgemeinschaft hat in der Eigentümerversammlung beschlossen das (2Wohnblöcke) ALLE Eigentümer in dem haus in dem ich wohne zustimmen müssen. Ist dies rechtens oder könnte dies im nachhinein jemand des anderen Gebäudes anfechten, da vielleicht nicht anwesend bei der Versammlung?

Welche mehrheit wird benötigt?

Danke.

...zur Frage

Dürfen Kinder während der "Mittagsruhe" draußen spielen und lärmen?

Dürfen Kinder eigentlich zu bestimmten Tageszeiten - wie zum Beispiel während der Mittagsruhe von 13.00 bis 15.00 Uhr - nicht draußen im Garten und auf der Straße spielen und Lärm machen? Meine Jungs sind 5 und 8 Jahre alt und spielen sehr gern draußen im Garten oder auf der Straße vor unserem Haus. Während der Mittagsruhe versuche ich immer, die Kinder im Haus "festzuhalten". Natürlich verstehen sie nicht, dass sie nur zu bestimmten Zeit draußen Radau machen dürfen. Wie sieht denn das rechtlich aus? Werden Eltern bestraft, deren Kinder draußen Lärm machen? Gibt es diese "Ruhezeiten" wirklich und von wann bis wann sind sie? Leider haben wir Nachbarn, die Kinder nicht mögen :-( !

...zur Frage

Laute Nachbarn im Treppenhaus

Seit nun 5 Wochen konnte ich an keinem Tag mehr ausschlafen. Ich wurde an ausnahmslos JEDEM Tag geweckt, und das bis zu 4 mal. Es beginnt meist schon früh Morgens, dann kurz vor Mittag, dann noch zwischen 12:00 und 14:00 Uhr und manchmal noch etwa um 3 Uhr Nachmittags. Ich muss dazu erwähnen, dass ich erst spät Abends in die Schule/Arbeiten muss und natürlich deshalb einen anderen Stundenplan habe.

Der Lärm findet auch nicht in deren Wohnung statt, sondern mitten im Treppenhaus. Die Nachbarn haben mehrere kleine Kinder und halten sich dann (aus unbekannten Gründen) immer sehr lange da auf. Scheinbar sind sie auf dem Weg nach draussen oder die Wäsche wird gemacht. Jedenfalls wird dann 30min lang rumgekreischt und rumgebrüllt. Ich hab einen sehr tiefen Schlaf aber sowas reisst mich sofort raus, weil das Haus etwas hellhörig ist. Es ist, als würde direkt in mein Ohr gebrüllt. Ich kann also weder schlafen noch lernen, das hat zu viel Stress geführt und es zeigt sich auch in den Noten. Mittlerweile musste ich meinen Rhytmus so verschieben, dass ich nun Nachts lerne, wenns ruhig ist. Heute kams natürlich wieder vor: Das Kind steht alleine im Treppenhaus, die Mutter rennt in die Waschküche und verschwindet dann für 10min in der Wohnung, während das Kind weint und nach der Mama ruft. Dieses traurige Szenario spielt sich schon seit langem ab. Einmal lag auch ein Neugeborenes ca 40min allein im Kinderwagen im Treppenhaus, ohne Aufsicht. Wenn ich Besuch hab, werd ich manchmal gefragt wessen Kind das denn sei, dass schon so lange allein ist.

Dazu kommt noch ein anderer Nachbar, der gerne mal 4 Stunden am Stück so laute Musik hört, dass bei mir der Bürotisch wackelt. Und einmal kam ne Beschwerde an ihn von ner Nachbarin aus dem HAUS GEGENÜBER DER STRASSE (!!). Zum Glück hat sich das etwas gelegt.

Aber das Kindergeschrei macht mich echt fertig. Ich hab nichts gegen Kinder und weiss, dass die auch lärmen müssen. Spielen und schreien gehört zur Entwicklung. Aber das muss ja nicht im Treppenhaus stattfinden. Mir wurde jedoch bis jetzt immer davon abgeraten was dagegen zu sagen, da ich sonst als Kinderhasser und Unmensch gebrandmarkt wäre.

Meine Frage: Wäre es unhöflich oder beleidigend, wenn ich zBsp einen Zettel ins Treppenhaus hängen würde, mit der bitte sich darin etwas weniger lang aufzuhalten da ich unter dem Lärm leide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?