Nachbarn klingeln, stellen Beschwerden an Hausverwaltung und stellen sich gegen uns. Was können wir noch tun?

3 Antworten

Wende dich an einen Mieterverein, für 50-80eur Jahresbeitrag bekommst du dort kompetente Hilfe und auch antwaltliche Beratung. Eben so kann sich deine Oma als Eigentümerin und Vermieterin an den Haus- und Grundstücksbesitzerverein wenden. Ansnsten ist der Ansprechpartner der Hausverwaltung ja deine Oma, d.h. sie muß sich zur Wehr setzen.

welchen lärm hast du denn angeblich gemacht?  gut, besonders in einem haus das sehr hellhörig ist, sollte man nicht unbedingt mit den stilettos über die fliesen klackern oder wie ein elefant in der wohnung rumpoltern. aber normales reden, kochgeräusche (dazu gehört auch ein mixer) und auch duschen um 22h  (allerdings ohne gesang) sind kein lärm.

Eine Lärmbelästigung muss derjenige erst mal durch Gutachten, Messungen etc. nachweisen. Sich gestört fühlen reicht nicht.

In Deinem Fall halte ich Bestreiten mit Nichtwissen für ausreichend, wenn Deine Schilderung zutrifft. Einen Anwalt brauchst Du nicht.

Wie ist das Verhalten der Hausverwaltung zu werten?

Hallo zusammen,

ich habe ein Pärchen als Nachbarn, welche oft absichtlich Lärm im Treppenhaus verursachen.

Nach einigem Briefwechsel und Beschwerden bei der Hausverwaltung meint diese nun: "Das sind Lebensgeräusche".

Wenn erwachsene Menschen absichtlich und lautstark Kellertüren zuknallen und so stark am Treppengeländer bollern, dass man es in der Wohnung hinter mehreren geschlossenen Türen hört, dann sind das für mich persönlich keine Lebensgeräusche mehr.

Was soll man also von der Reaktion der Hausverwaltung halten? Wollen die sich damit nicht belasten und versuchen die mich nur abzuwimmeln mit der Äußerung?

...zur Frage

Muss ein Mieter den Vermieter auch in Begleitung in die Wohnung lassen?

Unsere Familie vermietet eine Wohnung die nun Zwecks Übergabe besichtigt werden soll, nun wollen die Mieter jedoch nur die eigentliche Vermieterin, meine Großmutter, in die Wohnung lassen, obwohl wir es in Anbetracht der Mieter (schreckliche Leute, die die Wohnung verkommen lassen) es für besser halten zuweit hinzugehen um einen Zeugen für aussagen oder den zustand der Wohnung zu haben.

Daher also die Frage:

Muss ein Mieter den Vermieter auch in Begleitung in die Wohnung lassen?

...zur Frage

Mieter ohne Zustimmung des Vermieters kündigen ( Hausverwaltung)

Hallo! Ich bin Vermieter einer Eigentumswohnung und vermiete diese an einen Mieter, über den bereits einige Beschwerden (Alkoholkonsum, lautes Musik hören,Bedrohung) seitens der Hausbewohner bei der Hausverwaltung eingegangen sind. Nun hat mir die Hausverwaltung nahegelegt den Mieter auf die Strasse zu setzen. Muss ich das nun tun als Vermieter? Gruss Olaf

...zur Frage

Nachbarn anschwärzen?

Ist es in ordnung nachbarn wegen lärmbelästigung durch zu laute musik ab 22 uhr beim vermieter anzuschwärzen?

...zur Frage

Abmahnung durch Hausverwaltung

Hallo,

was passiert, wenn ein Mieter aufgrund der Beschwerde eines anderen Mieters eine Abmahnung erhält?

Ich hab mich beschwert und die Hausverwaltung hat mir zugesichert, dass sie die Mieter schriftlich abmahnen wird. Was genau kommt jetzt auf meine Nachbarn zu?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?