Nachbarin wiegelt andere Nachbarn auf. Rufschädigung! Was kann ich noch tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

was ist mit dem vermieter?..weiß derdas? oder eine hausgemeinschaft? wenn es nicht nur eine whg ist...und sich die anderen auch eingeschränkt fühlen?..bzw belästigt...also ich würde wenn ich ehrlich bin ihr echt vor allen mal die meinung sagen ..sie richtig fertig/runter machen...mal die ganzw wut raus lassen!!!!!!!!!!!! dann geht s einem meist ja schon besser.wenn das aber nicht geht oder du es nicht machen willst wende dich an den haus-whg eigentümmer oder mache eine beschwerde oder zeige sie einfach an.......ich weiß schon warum ich nicht mehr in so ein mehrparteienhaus ziehen würde.....mir reichen auch unsere 2! haben auch so ein rentner ehepaar.......weiß nicht waren die nie jung? oder warum sind die alle gleich....wünsche dir viel durchsetzungsvermögen!!!!!!!!!!!!!! halte durch und laßt euch nix gefallen wendet euch an einen ansprechpartner der wo euch zur seite steht es gibt ja auch sowas wie schlcihter in manchen gemeinden..aber laßt euch das nicht gefallen!!!!!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beckerle24
07.10.2011, 10:20

Danke!!!! Das macht mir Mut!!

0

Verklagen Sie die Dame wegen übler Nachrede, Rufmord und Stalking, wenn Sie dafür Beweise haben. Ihr Anwalt wird in besonders krassem Fall eine strafbewährte Unterlassugnserklärung fordern. Unterschreibt die Beklagte die Erklärung nicht, wird dazu vor Gericht geklagt und die Beschuldigte wird dann, sofern ein Richter dies für Rechtes erkennt, mit einer Unterlassungsverfügung belegt, die ihr für den Fall der Zuwiderhandlung eine Geldstrafe bis zur Höhe von € 250.000 androht. Das wirkt in den meisten Fällen wahre Wunder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine klare Antwort kann ich auch nicht geben, da zu schwierig. Ich bin auch in so einer Situation, wichtig ist erkennen zu lassen, dass du dich nicht ins Bockshorn treiben läßt, einfach ruhig deine gewohnten Wege gehen die du gehen must, viell. sucht sie sich ein anderes Betätigungsfeld, auch wenn mir völlig unverständlich ist was in solchen Leuten vorgeht. Direkt ansprechen in der Öffentlichkeit, das wirkt, sie versucht auszuweichen aber kommt dann nie mehr allein. Sucht Mitstreiter bei anderen Mitmietern und auch in der Umgebung, dem Supermarkt oder andere Geschäfte bei denen sie verkehrt. Vielleicht immer ein Foto oder besser Film mit Mikrophon, so sichtbar das sie weiss was du machst, beim Rausgehen nach ihrem Ausweis fragen, das wird sie vielleicht etwas vorsichtiger zu sein. Sonst auf jeden Fall Anzeige: Wegen übler Nachrede oder Rufmord. Wenn die Polizei auch nur einmal bei ihr aufkreuzt, ist sie blamiert, das gefällt niemanden, zumindest steht sie alleine da und du hast dank dem Mikrophon Aufnahmen Ihres Geschwätzes und Bilder. Auf keinen Fall ausziehen, das wäre ein Triumph für sie und du würdest dich ewig ärgern zumal du kaum eine günstigere Wohnung finden wirst. Also Kampf ansagen. Und den Vermieter davon unterrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit deinen Nachbarn drüber, dass du arge Probleme mit ihr hast und sie krass aufdringlich ist. Sag ihnen, dass du das Gefühl hast, dass sie Geschichten über dich erzählt und frag sie was man tun kann. Auch so mit Beispiel. Damit ziehst du die eventuell auf deine Seite. Ich meine, wenn sie das bei allen macht, wird es ja nicht nur dir aufgefallen sein. und wenn die anderen dich besser kennen, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass sie sich Sachen ausdenken kann über dich bzw. man glaubt ihr nicht mehr so schnell..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihr ganz höflich sagen,dass Du Volljährig bist und sie nicht nach Rat gefragt hast.Wenn Du ihre Meinung hören möchtest würdest Du auf sie zukommen. Dann würde ich sehr sarkastisch sagen,das in den Paketen Liebesspielzeug sei und wenn sie möchte könntest Du sie ihr mal leihen,dass sie auf andere Gedanken kommen würde statt sich das Maul über Euch zu zerreißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cristinchen
07.10.2011, 10:22

Das Gesicht von der Dame dann noch Fotografieren und uns zeigen Bitte! Lol. ;-)

0

Freundlich unhaltbare Unterstellungen zurückweisen mit der Drohung, "andere Wege" zu beschreiten. Bei Nachbarn schauen, wie die zu ihr stehen, ggf. gemeinsam in ruhiger, aber bestimmter Weise bitten, künftig angemessener zu sein. Ich kann verstehen, das die Situation unangenehm ist, vllt. würde ich die Konsequenz ziehen, irgendwann weg zuziehen. Ob das die richtige Lösung ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beckerle24
07.10.2011, 10:18

Wenn ich sehe, wie die Nachbarn vor ihr flüchten, kann ich mir denken, was sie von ihr halten. Aber keiner sagt was. Sie hält die Leute schon am Arm fest um ihr einfos loszuwerden. Mich ja oft auch, wollte schon laut "Hilfe" schreien, dass sie mich los lässt. ;-) Das nächste Mal mach ichs. Wegen dem Wegziehen: Erst mal ist die Wohnung superschön und ich will mich nicht vertreiben lassen. Und: Baugesellschaftswohnung vom Arbeitgeber meines Freundes. Günstige Miete, momentan keine anderen Angebote in Aussicht. Können nicht weg!

0

Mach der alten Schachtel unmissvertändlich klar, dass du nichts mit ihr zu tun haben willst und wenn sie dir nochmal auflauert oder Gerüchte über dich verbreitet, lässt du eine einstweilige Verfügung erwirken. Lass zur Not noch ein Schreiben von einem Anwalt aufsetzen.

Kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst, hatte in meiner alten Wohnung auch so eine neugierige alte Hexe über mir wohnen, die sogar noch an meine Tür lauschen gekommen ist etc. Da hat auch nur Tacheles was genutzt und ich hab ihr auch noch ein paar Paragraphen um die Ohren gehauen aus dem BGB. Unter anderem ist das nämlich schon Nötigung, Stalking und üble Nachrede, was sie macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Ihr lieber einen saftigen Brief,den wird Sie aufmerksam lesen und du kannst in Ruhe alles aufschreiben was dich nervt! Vieles fällt einem bei einer Gegenüberstellung ja nicht ein und hinterher ärgert man sich nicht alles auf den Tisch gebracht zu haben! Dann alles gute,hatte auch so eine ähnliche Situation,am besten links liegen lassen nach dem Brief!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest ihr absolut keine Aufmerksamkeit schenken. Alle anderen würden gut daran tun es ebenso zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cristinchen
07.10.2011, 10:20

Das ist richtig!......Phoenix29 Ich verstehe Sie aber schon, weil sie sich mit dem Thema andauernd auseinandersetzt und sich deshalb so ein schränkt ,das sie das Seelisch kaputt macht! Es gibt halt Menschen die nicht so kakfrech sein können und dagegen Feuern!

0

Ausziehen oder mal lautstark dagegenhalten! Mehr bleibt nicht! Ruf doch mal das nächste mal aus dem WC Fenster Sie solle etwas lauter und deutlicher sprechen,es kämme alles so dünn bei dir an! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beckerle24
07.10.2011, 10:16

Baugesellschaftswohnung vom Arbeitgeber meines Freundes. Günstige Miete, momentan keine anderen Angebote in Aussicht. Können nicht weg!

0
Kommentar von beuys64
07.10.2011, 10:17

Dagegen halten? dann eskaliert es vollends

0

Ausziehen, ich frag mich immer wieder aus welchem Grund Lute wie du da wohnen bleiben. Als das bei meinem Nachbarn anfing, von wegen Beleidigungen, Polizei, usw da hab ich mir ne neue Wohnung gesucht. Was hat man davon das auszuhalten? Meinste wirklich die wird sich jemals ändern?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beckerle24
07.10.2011, 10:15

Baugesellschaftswohnung vom Arbeitgeber meines Freundes. Günstige Miete, momentan keine anderen Angebote in Aussicht. Können nicht weg!

0
Kommentar von beuys64
07.10.2011, 10:18

Kennen wir solche Situationen nicht selber zur Genüge. Ich dachte auch an Ausziehen, aber ob es dann in der neuen Wohnung besser wird?

0
Kommentar von SuicideSquad
07.10.2011, 10:25

Was ist dir wichtiger dein Seelenfrieden oder die paar Euro für ne andere Wohnung? Wer aus Bequemlichkeits nicht ändern will darf auch nicht rumheulen...

0

Toilettenfenster schliessen,die dame ignorieren und immer schön lächeln.Auch wenns schwer fällt.Der liebe Gott hat für alle ein fenster offen....,:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beckerle24
07.10.2011, 10:22

Jetzt im Winter mach ichs eh zu, aber es war ein langer Sommer mit vielen blöden Gesprächen. Halt auch halt im Hausflur vor unserer Tür, während ihr Köter dran rum kratzte.

0

OMG, bestimmt nette Schwiegermutter Da ilft nur Sack übern Kopf und im Wlas aussetzen oder wegziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?