Nachbarin streitet sich mit Partner fast täglich. Einmischen oder sein lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mische Dich in diese Beziehungsangelegenheit nicht ein, weil das nicht Deine Baustelle ist.

Klingle nur dort an, wenn es in der Zeit der Nachtruhe ( 22:00 - 6:00 ) einen Lärmpegel zur Ruhestörung überschreitet und bitte in bestimmtem Ton der Anmahnung um Einhaltung der Nachtruhe.

Solltest Du klar wahrnehmbar von ausgeübter Gewalt ausgehen ( müssen ), so rufe die Polizei zur Hilfe. Eine Einmischung Deinerseits KÖNNTE hier zur Nothilfe zwar denkbar sein, aber bringe Dich nicht selbst & unnötig in Gefahr. Lasse es dann auch besser, wenn Du Dir nicht sicher bist und es Dir absolut nicht zutraust, die Situation in den Griff zu bekommen bis zum Eintreffen der Polizei.

Das was deine Nachbarn bezüglich ihrer Beziehung letztendlich untereinander auszufechten haben, das ist sprichwörtlich nicht dein Bier und ergo Du darfst dir auch jegliches Einmischen in deren Angelegenheiten sprichwörtlich abschminken. Früher oder später dürfte sich diese Angelegenheit ohnehin von ganz alleine sprich rein biologisch gelöst haben. Du selbst solltest dich lediglich auf Interventionen bei nächtlicher Ruhestörung respektive bei einem begründeten Verdacht auf körperliche Gewalt beschränken. Im zweiten Fall wäre allerdings die Polizei die bessere Alternative.

Einmischen ist eine ganz schlechte Idee! Lass es sein.

Ganz einfach - es geht Dich nichts an.

Wenn diese junge Frau sich selbst erniedrigen möchte ( er ist herrisch, sie fleht ihn an ) bitte schön. Das ist ihre alleinige Entscheidung und mit der muß sie leben. Für mich stellt das eine Hörigkeitsbeziehung ( anflehen ) dar.

Nur wenn es zur gewalt kommt mische ich mich bei solchen dingen ein.

Mir ist auch vollkommen egal wie dumm das in manchen augen aussieht. Wenn jemand seine Frau oder sein kind vor meinen augen gewalt antut. Dann gehe ich dazwischen.

Hab aufm spielplatz als ich mit meiner tochter dort war mal einem anderen Vater ne heftige Ohrfeige gegeben nachdem er seiner tochter eine gab.

Einfach um ihm zu zeigen wie toll sich sowas doch anfühlt.

Aber bei verbalem würde ich mich nicht einmischen. Das ist deren sache

Die Story ist schwer glaubwürdig - sowas kommt nur selten vor. Einmischen "muß" man sich nicht. Man könnte aber, wenn man der Dame allein begegnet, ein paar gute Worte mit ihr über die Situation wechseln.

Ich weiß es hört sich komisch an aber es ist leider wahr.

0

Leben und leben lassen...

Halte dich ganz aus den Streitereien raus.

Wie du es machst, ist es doch verkehrt. Auch dann wenn du es nur gut meinst.

Einschreiten bzw. anzeigen solltest du ihn dann, wenn er sie schlägt.

Schade um das Mädel, doch sie muß etwas unternehmenn nicht du.

Was möchtest Du wissen?