Nachbarin schmiss dem Hund essen auf den Boden - Ist das schlecht für den Hund?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die sind bei euch zu Besuch und werfen das Essen auf euren Fußboden? Das könnte man eventuell ja zuhause machen aber nicht, wenn man bei anderen Leuten zu Gast ist.

Als Hundehalter sollte man selbst bestimmen, was und wann und wo der Hund sein Essen bekommt. Ich finde es nicht in Ordung, wenn die Nachbarn sich da einmischen.

Auch wenn sie im Grunde nicht ganz Unrecht haben. In der Natur frisst kaum ein Tier sein hygienisch zubereitetes Essen vom sauber gespülten Teller. Hunde vergraben ihre Speisen im Freien ja sogar manchmal, um sie später zu verspeisen. Und sie sind dadurch nicht ausgestorben.

Allerdings sollte man sich als Außenstehender an die Gepflogenheiten halten und dem Hund nicht plötzlich andere Essensmanieren beibringen als er sie bisher gelernt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wir haben auch einen Ridgeback und unabhängig von der Rasse eines Hundes, ist es niemals gut einem Hund Essen zu geben, welches eigentlich für Menschen gemacht ist. Es gibt viele Dinge die Hunde nicht vertragen. Süßes, Paniertes oder Gewürztes ist immer schlecht. Und so eine Bulette ist ja auch mit allen möglichen Gewürzen, Konservierungsstoffen, künstlichen Aromen und sonstigem Müll vollgestopft. Wenn Sie einen gesunden, alt werden Hund haben möchte, solltest du sie darauf hinweisen, dass man Hunden spezielles Futter zu geben hat, ganz einfach Hundefutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luna191
28.08.2012, 18:00

ja weil in der matschepampe aus der Dose ja auch nur gutes drin ist, fleisch- und fischreste die der Mensch nicht essen mag auch und ja das getreide, was jeder hund auch gern pur essen würde! ;-) lies dir mal die zusammensetzung auf so ner dose durch! da geb ich meinen hund doch lieber was was ich selbst gemacht hab und weis was drin ist!

0

diese einmalige ausnahme hat sicher keine konsequenzen, wenn ihr sonst bei euren regeln bleibt. ich würde diesen nachbarn deutlich sagen, dass das bei dir nicht erlaubt ist, und der hund nichts vom tisch bekommt. sollte das noch einmal vorkommen, so seid ihr das letzte mal bei mir gewesen. genauso würde ich das diesen nachbarn sagen. essensreste für den hund, da spalten sich die geister. wenn es bei uns teigwaren oder reis übrig hat,kommt das manchmal auch unters hundefutter. aber nie direkt vom tisch, sondern in seinem napf zu seiner gewohnten zeit und mit seinem gewohnten futter vermischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unser hund bekommt auch ab und an essensreste und ihm geht es gut! klar ich würd ihm jetzt nicht das scharfe thai essen o.ä. hin geben aber so ne buletten find ich jetzt nicht so schlimm. viel schlimmer find ich es das deine nachbarin es einfach runter geschmissen hat, ich find das total unhöflich und unangemessen! auch hat der hund nix am tisch zu suchen wenn herrchen und frauchen noch am essen sind bzw. noch am tisch sitzen. unser hund bekommt reste in einen extra Napf wenn wir alle fertig sind mit essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

essenreste sind vile zu stark gewuerzt... und das ist absolut nix fuer hunde und schon gar nix fuer welpen!... die sollten am anfang nur das fressen bekommen, dass der zuechter gab- er kann sonst maechtige verdauungsproblem bekommen...

diese nachbarn wuerde ich nicht mehr zum essen einladen - sie achten wohl eurer essensitten nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum einen klärt man mit den nachbarn, das der hund nichts vom tisch bekommt, ausser ihr erlaubt es.

ob der hund von euch etwas vom tisch bekommt oder nicht, wird sich im lauf des hundeslebens noch entscheiden.

bei meien rtante bekommt der hund beim vorbereiten ab und zu mal einen abschnitt, etwas käse oder gurke. das aber unregelmässig und nicht weil de rhund mit grossen augen guckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht besonders gut für deinen Hund - ABER - was glaubst du haben die Hunde früher gegessen? Was Essen Wölfe? Essen die vom Boden, oder von einem Döschen?

Mach dir keine Gedanken, weis deine Nachbarin einfach beim nächsten mal darauf hin und sag ihr das du es nicht willst. Wenn sie blöd zurück redet dann häng ihr einfach mal eine dran...! -.-

Glaub mir, ich hasse diese Menschen.

Gut war, dass er es nicht aus der Hand bekommen hat, dnn wenn das öfter passiert, würde er vermutlich anfamgen zu betteln... Und bei einem süßen Hundeblick... Naja... Da wird man eben manchmal schwach.

Aber mach dir kenen Kopf - einfach nicht schwach werden ;)

Lg Nathi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du konsequent bist mit dem Hund ist diese einmalige Aktion nicht schlimm. Verbiete der Nachbarin das nächstes Mal. Wenn bei mir jemand Essen auf den Boden werfen würde, käme mir der nicht mehr ins Haus. Es geht ja auch um den Respekt vor dem Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meinem Hund NIE etwas vom Tisch gegeben, da das Essen nicht für das Tier entwickelt und angepasst wurde - sprich: Es hat nicht wirklich unbedingt die Nährstoffe, die der Hund braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab und zu kann man dem Hund was vom TISCH geben. Aber nicht zur Gewohnheit werden lassen. Dosenfutter wie z.B. Pedigree ist dann auf Dauer schon besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1673
28.08.2012, 17:35

Entweder nie oder immer: Ab und zu geht bei einem Hund nicht.

0

Also, ich glaube nicht, dass es schädlich ist, ABER ich wäre stinkesauer, wenn das bei mir jemand ungefragt machen würde! Deine Nachbarin MUSS dich fragen, ob sie das darf! Ich finde das gut, wie ihr euren Hund erzieht. Ich hasse diese Bettler am Tisch. Das nächste mal sagst du deiner Nachbarin vorher, dass du das nicht möchtest. Sie hat sich daran zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Nachbarn nicht mehr einladen. Abgesehen, dass es für den Hund nicht gut ist, ist es auch euch gegenüber ausgesprochen unhöflich, restliche Buletten vom Tisch auf den Boden zu werfen. Hallo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einem richtigen normalgewachsenen deutschen schäferhund macht es überhaupt nichts aus wenn er die essensreste frisst, auch nicht vom boden. das kann der ab! gönn ihm das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonTinaldo
28.08.2012, 17:36

Falsch. Außerdem ist das ein Ridgeback, ein afrikanischer Löwenhund den es schon seit Urzeiten gibt und keine überzüchtete Hunderasse.

0

daher meiner Frage, ist es ab und an mal okay ihm Essensreste zu geben oder lieber gar nicht ?

Nein , natürlich nicht !!! Die Hund vertragen u.A. die Gewürze nicht gut !!!

Was soll ich den Nachbarn beim nächsten mal sagen ?

Du willst nicht das sie dem Hund etwas geben !!! Und fertig !!!

Wenn ihnen das nicht paßt...jag sie vom Hof

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?