Nachbarin schlägt meinen Hund?

13 Antworten

Also, du mußt dich beim Grundbuchamt erkundigen, ob für die Nachbarn ein durchgangsrecht über das von dir gemietete Grundstück eingetragen ist.ist nichts eingetragen kannst du ihr den durchgang untersagen.nd dann zum Ordnungsamt und den Vorfall melden.Sie darf deinen Hund nicht schlagen, auch wenn er auf ihr Grundstück läuft.Steck die Fronten gleich richtig ab

Das Wegerecht, was deine Nachbarin hat, schließt ja nicht ein, daß sie keine Rücksicht auf den neuen Nachbarn nehmen muss.

Am Wegerecht selbst wirst du nur schwerlich und mit der Hilfe von Anwälten was ändern können. Der Haussegen hängt ja ganz offensichtlich gewaltig schief.

Du hast nur eine Chance: Jeden Vorfall dokumentieren. Und wenn es der Dreh eines Videos ist. Schreib deiner Nachbarin, daß sie bitte das Gartentörchen schließt, wenn sie über dein Grundstück läuft. Nicht einfach einwerfen, sondern Übergabeeinschreiben. Anders lässt sich nicht nachweisen, daß sie es bekommen hat. Lebst du alleine? Zeugen sind wichtig. Egal, ob Freundin oder Verwandte, jeder Vorfall, den irgendwer mitbekommt, sollte niedergeschrieben werden.

Die beste Lösung: Neue Wohnung suchen. Dort wirst du alles, aber nicht glücklich.

Es kann der frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt.

Auf der anderen Seite ist es eine Schweinerei vom Vermieter, nicht für Ruhe zu sorgen. Auch diesbezüglich wird es ohne Anwalt nicht gehen.

Die große Frage ist, was ist dir wichtiger: Recht oder Ruhe zu bekommen?

Hallo, ich wohne hier schon über 12 Jahre und sie zieht hier vor ein jahr ein und macht so einen Stress

0
@Herbst18

Dann kämpfe, wenn es dir nötig und wichtig erscheint :-)

Vielleicht ist sie ja doch eine Nette, wie wär's mit 'ner Einladung zum Kaffe? Wer fragt, bekommt Antwort. Die Sache, daß dein Hund hinter ihrer Katze her ist, war bestimmt Horror für sie. Möglicherweise hat sie schon mal eine Katze auf diese Art und Weise verloren?

Hilf ihr auf die Sprünge, à la "mach du das Tor zu, dann passiert so was erst gar nicht". Oder "komm, wir dichten den Zaun gemeinsam ab, damit das nicht wieder passieren kann".

0

Also das sie deinen Hund schlägt geht mal gar nicht, solltest überlegen ob du sie nicht deswegen Anzeigst. Eventuell den Hund Tierärztlich untersuchen lassen und ihr die Kosten aufbrummen. Will jetzt aber nich aufhetzen. Ist es dein gemietetes Grundstück? oder zahlt sie auch dafür? wenn nur Du dafür bezahlst, hat sie eben pech gehabt. Wenn beide dafür bezahlen müsst ihr ein Lösung suchen, und wenn ihr einen Zaun spannen müsst. Wegen der Gartentüre könntest da nochmals mit der Vermieterin reden das eben die Türe geschlossen werden sollte? Die Vermieterin sollte sich doch mal einmischen damit eben kein Nachbarschaftskrieg kommt.

Für das Grundstück zahle ich nur selber, bisher gab es auch nie Probleme deswegen. Die andere Nachbarin vom reihenhaus hat ihre Seite zugemacht, sie will ihre ruhe haben und keine fremden Leute die über ihr Grundstück laufen. Deswegen hatte ich bereits auch mit der Vermieterin gesprochen, dass das so nicht geht. Ich darf nun meine Seite nicht schließen, da eine Seite offen bleiben müsste. Daher habe ich auch ein Türchen eingebaut, was natürlich für die gestresste nachbarin ein Dorn im Auge ist und sie es einfach offen läßt. Eigentlich habe ich erst Stress seit dem diese nachbarin eingezogen ist.

0
@Herbst18

Ich darf nun meine Seite nicht schließen, da eine Seite offen bleiben müsste. Steht das so im Vertrag oder gibt es da ein Gesetz dazu? Kenn mich da weniger aus,,,sorry

0

Du kannst natürlich versuchen ,mit der Nachbarin zu reden.Aber bitte Noch Höflich.Sage Ihr das man Tiere nicht schlägt,fremde Tiere schon garnicht.Das ist Tierquälerei,und kann bestraft werden.Normalerweise sind Katzen schneller als Hunde,aber Eine Katze Kratzt,und wenn das ins Auge geht,ist der Hund blind.Ich würde die Hunde nicht mehr alleine in den Garten lassen.so Bequem es auch war.Versuche mit der Nachbarin Frieden zu halten.

Du musst auf jeden Fall dafür sorgen, dass der Hund nicht dahinlaufen kann. Er könnte sie ja auch angreifen und sie verteidigt sich nur. Ich denke das sie es so sagen würde um sich bei dir zu rechtfertigen.

Hallo, dass weiss ich selber, dass er das nicht darf, jedoch hat sie mir gerade selber gesagt sie hätte ihn hinterm Garten bei sich reingeholt um ihn zu uns rüber zugeben. Mein Sohn sagt dagegen sie hätte ihn mit der Drahtbürste geschlagen. Somit ist Aussage gegen Aussage, mein Hund ist ein Kleinyorki, die zur Info angreifen.

0

Was möchtest Du wissen?