Nachbarin meint Kater sei krank, verlangt Tierarztbesuch, sonst Tierschutzv. Vet.-amt und Polizei

...komplette Frage anzeigen Felix  - (Katzen, Rechte, Nachbarschaft) Felix 2011 - (Katzen, Rechte, Nachbarschaft) Plüsch-Felix - (Katzen, Rechte, Nachbarschaft) Felix klein - (Katzen, Rechte, Nachbarschaft) Strolchi, Felix, Lisa - (Katzen, Rechte, Nachbarschaft)

10 Antworten

Das ist einfach nur ein Freak der versucht nach und nach Besitzansprüche zu erheben - lass dich garnicht irritieren du scheinst schon zu wissen was du machst.

Ihr hingegen kannst du klipp und klar deutlich machen dass sie dich nicht zu belästigen hat. Auch würde ich mich von ihr überhaupt herumscheuchen lassen.

Wenn du sicher gehen willst, hol dir beim Tierarzt ein Gutachten darüber, dass die Katze gesund ist. Zeig es dieser Hexe aber nicht, ihr musst du garnichts beweisen! Wenn dann die Polizei vor deiner Tür stehst zeigst du ihnen seelenruhig den Schein und für alle Anwesenden ist klar, wer hier der Unruhestifter ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LutzZiffer
11.10.2011, 02:33

danke für deine prompte aussage. Ich bin da genau deiner meinung. auf diesem schreiben mit ihren forderungen hat sie noch ihren mitgliedsausweis vom tierschutzbund kopiert. Weiss nicht ob sie nur zahlendes mitgleid oder auch aktiv dabei ist. Wüsste gerne wie die reagieren, wenn jemand etwas meldet. oder veterinärsamt, mein kater hat doch keine seuche am pelz. hm!!

0

Hallo,

so fanatische "Tierfreunde" gibt es immer wieder. Erstens Mal würde ich ihr sofort mal ihr Geld wieder geben, daß sie hinterlegt hat, warum macht die das?? Habt Ihr Geldprobleme von denen sie weiß?? Dann das mit der Polizei ist schon mal Quatsch und mit dem Veterinäramt auch. Weil das Veterinäramt schreitet nur "gleich" bei ganz krassen Fällen ein, Tierquälereien usw. und die Polizei nur, wenn ein 'Tier beschlagnahmt wird und es zu "Ausfällen" kommt. Als erstes kommt jemand vom Tierschutzverein vorbei und würde sich gerne Deine Katze anschauen, wenn Du nix zu befürchten hast, ist dies ja auch kein Problem und die Sache ist dann erledigt. Nur, wenn sich Tatsachen bestätigen geht es "weiter", dann bekommst Du Auflagen, daß Du eben zum Tierarzt gehen musst und dann kommt der Tierschutzverein wieder und wenn dann nix passiert ist, wird das Veterinäramt eingeschaltet. Manche Katzen sind halt einfach dünn, weil sie sich, wie ich annehme in Deinem Fall, halt so viel in Bewegung sind. Der "Tierfreundin", die mit Sicherheit "nur" Mitglied im Tierschutzverein ist, hat Dir gar nix zu sagen, sonst hätte sie einen Ausweis als "Tierschutzberater" und keinen Mitgliedsausweis. Würde ihr untersagen, daß sie in Zukunft Deine Katze füttert, weil unterschiedliches Futter ist halt auch schlecht für die Katze (Magenprobleme, Durchfall!) und das sie sich in Zukunft mit ihren Äußerungen zurückhalten soll, sonst würdest Du sie Anzeigen wegen Verleumdung. Das Du zum Tierarzt gehst, wegen nix, nur um dieser Frau was vorzulegen oder falls der Tierschutzverein kommt, würde ich ja gar nicht dran denken. Für den Tierschutzverein bringt Dir das eh nix, weil die bräuchten das ja dann ganz aktuell und nicht, je nach dem, wann sie zu Dir kommen würden, nach Wochen!

LG und halt Dich und Deine Katze fern, weil wenn die Frau so eine fanatische "Katzenliebhaberin" ist, ist die zu allem fähig, nur um zu beweisen, daß sie recht hatte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeigen kann sie dich erstmal. Der Tierschutzverein wird dem dann nachgehen und sich einen Eindruck von dem Kater und der Umgebung, in der er lebt, machen. Wenn das zufridenstellend ist, dann gehen sie wieder, wenn nicht, könnten sie ihn mitnehmen und dich anzeigen, aber das wäre dann im Extremfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LutzZiffer
11.10.2011, 02:41

Lieben dank für die auskunft. Mein Gott, hoffentlich bekommt die mal keine langeweile, dann könnte ja theoretisch jeden tag erneut der tierschutz auf der matte stehen. "Dabei hab ich doch schon genug freunde", such gar keine mehr, lach. Also die konnen meinetwegen kommen, habe nichts zu befürchten, lebe ganz normal mit drei kindern und hund und halt 2 katzen mit freigang......

0
Kommentar von kuechentiger
11.10.2011, 04:45

Ein Tierschutzverein kann weder Tiere mit nehmen, noch als Verein jemanden anzeigen! Die können höchstens bei begründetem Verdacht das Veterinäramt informieren.

0
Kommentar von Ursula56
11.10.2011, 11:09

Ein TS-Verein darf keine Tiere beschlagnahmen, dies darf nur ein behördlicher Vertreter, sprich: Polizei oder Amtsveterinär.

Sie könnten sich lediglich den Kater anschauen sowie die Umgebung, in der er lebt, fällt dies nicht zufriedenstellend aus, können sie Anzeige erstatten, mehr kann ein TS-Verein nicht tun. Es muss sich aber schon um eine ziemlich extreme Tierhaltung handeln, bis ein Tier beschlagnahmt wird. Deshalb, lass die Dame mal machen und kümmere Dich nicht weiter um sie. Alles Gute!

0

Versuche mir vorzustellen was das für eine Belastung für ich und deine Familie darstellt. Die Dame sorgt sich um eure Katze das ist im Grunde genommen nichts schlimmes nur das sie es masslos übertreibt. das sie katzenfutter rausstellt kann man ihr nicht verbieten ( wir tun es auch ) aber ihr braucht dringend Hilfe Womöglich nimmt sie eure Katze in ihr Haus oder Wohnung und hält sie/ ihn dort fest. Denke das der Tierschutz oder die Polizei mit ihr reden muss.Die Frage ist warum wenn sie ( scheinbar ) so katzenlieb ist sich keine anschafft! Wünsche dir ( euch ) das ihr Erfolg habt und sie dann in Zukunft Ruhe gibt. Lieben Gruss, Leila8

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LutzZiffer
11.10.2011, 02:45

hey leila, danke fürs mitgefühl, macht mir schon irgendwie bauchweh. Aber die Frau hat selbst katzen, die nur in der wohnung leben, denke nicht dass sie scharf auf unseren felix ist, verstehe aber diese akute Forderung irgendwie auch nicht, weil wir bislang echt richtig nett miteinander über die katzen geplaudert haben.....

0

Nur die Ruhe. Ich sehe auf den Bildern einen gesunden, schlanken Kater im guten Pflegezustand, der einen zufriedenen und gepflegten Eindruck macht.

Das ist eine Frau, die sich übermäßig wichtig vorkommt, aber da kannst du ganz locker kontern.

Einfach um sie zu ärgern, nimm dir die Zeit, bring deinen Kater zum Tierarzt und lass diesen (natürlich unter Nutzung des hinterlegten Geldes und wenn möglich so, dass nichts übrig bleibt!) die Gesundheit per Attest bescheinigen. Also => Kotuntersuchung, Fieber messen, Augen prüfen, Maulschleimhaut und Zähne, Ohren, Fell auf Ungeziefer prüfen und ggf alles behandeln lassen - was das hinterlegte Geld halt hergibt an Möglichkeiten. Das Attest ist ja dann auch nicht umsonst, - und falls doch ein bisschen Geld übrig bleibt, lass dir vom Tierarzt eine Rchnung für alles ausstellen, kopier das ganze, papp es zusammen mit dem (hoffentlich sehr geringen) Wechselgeld,

schreib dazu, dass du ihrem Wunsch entsprochen hast, dass dies als Ergebnis herausgekommen ist und dass du ihr ab sofort nahelegst, deine 13-jährige Tochter künftig nicht mehr in Gespräche über des Katers vermeintlichen Gesundheitszustand zu verwickeln, da sie in dem Alter nicht das mindeste dazu beitragen kann, am Zustand des Katers was zu verbessern. Statt dessen möge sie sich künftig nur an dich wenden, wenn sie was zu sagen hat. Sie möge die Fürsorge für Katzen, die ihr nicht gehören, bitte unterlassen und sich statt dessen um ihre eigenen kümmern oder sich noch weitere Katzen anschaffen, an denen sie ihre Energien austoben kann. Ich weiß nicht, wie es juristisch aussieht, - ob man damit durchkommt, ihr das füttern deiner Katze zu untersagen, aber das sollte in erfahrung zu bringen sein und falls das möglich ist, kannst du ihr mit einer Unterlassungsklage drohen.

Dann kansnt du beim Ordnungsamt oder bei einem Polizeirevier anrufen und dich erkundigen, ob diese Frechheit der Bezahlung der Arztbehandlung in Verbindung mit dieser Fristsetzung von 1 Woche den Tatbestand der Nötigung erfüllt und ob du ggf. was dagegen unternehmen kannst.

Falls dir die Aktion mit dem Tierarztbesuch,um die Vorauszahlung der Frau zu deren Ärger "auszunutzen" zu blöd ist, kannst du das ja auch bleiben lassen und statt dessen einfach nur eine Nachricht für die Nachbarin schreiben, aber ich fänd es schon besser, wenn ein Tierarzt (deiner Wahl!.. Dann würde ich mit Absicht zu einem anderen Arzt gehen) dir die Gesundheit des Katers attestieren würde, damit du auf der sicheren Seite bist. Einfach so ein allgemeines Gesundheitszeugnis, das man auch bei bestimmten Auslandsreisen braucht.

In dem Fall würde ich dann auch schreiben, dass du dir Nötigungen dieser Art verbittest, ein absolut korrektes neues Gesundheitszeugnis für den kater hast und sie im Wiederholungsversuch anzeigen wirst. Wie gesagt: Wenn das auf den Fotos oben dein Kater ist und die Fotos relativ aktuell sind, hast du dir nix vorzuwerfen.

Es gibt Tierschützer (leider eine ganze Menge!), die sich deshalb so exzessiv mit Tieren befassen, weil sie mit Menschen nicht zurechtkommen. Denn Tiere sind ja fast immer freundlich, geben nie Widerworte und sagen auch selten "Lass mich in Ruhe, du bekloppte Kuh!" Anscheinend gehört eure Nachbarin dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LutzZiffer
11.10.2011, 03:59

Lieben dank für deine stellungnahme, genau so werde ich s wohl auch erledigen, als sie mir ibeim telefonieren anbot , wenn mal was wäre, was teuereres, zum bsp blutbild sie würde sich gerne an den kosten beteiligen, war ich zwar etwas beschämt aber dennoch sehr dankbar, da alleinerziehend mit drei töchtern, wovon eine noch relativ klein ist. . Das war schon ein tolles angebot von ihr fand ich. bin kein ausnutzer, also wäre sparsam damit umgegangen, aber hätte nie erwartet das sie so abdreht und kann das bis heute zu eigentlich noch nicht wirklich realisieren, kommt mir vor wie ein traum. So schnell verwandelt sich kein "Superheld", wie diese Dame. Hoffe dies ist keine krankheit(schizo), täte mir dann sehr leid...

0

wenn du der Meinung bist, dass der Kater gesund ist (sowas kann man doch nicht per Fotodiagnose hier beurteilen), dann lass die einfach kommen.

der ollen Tante würde ich weitere Einmischungen untersagen und ihr auch mitteilen, dass du nicht einverstanden bist, wenn sie Katerle füttert o.ä. und du ansonsten eine Anzeige gegen sie machst wegen Stalkng. Kannst ihr das ja auch an die Türe hängen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke - die Nachbarin hat einfach zu viel Zeit und niemanden um den sie sich kümmern kann. Wahrscheinlich kinderlos oder die haben sich ihres Zugriffs entzogen, weil erdrückend.

Naja eure Katze ist schon schmächtig, aber das kann an der Rasse plus Sommerfell liegen, und besser als zu fett wie 50 aller Hauskatzen. Ihr füttert sie ja genug?

Also vonwegen Amtstierarzt müsst ihr euch keine Sorgen machen, die haben ganz andere Sachen zu tun, als jedem Hinweis einer verschrobenen Frau nachzugehen - wahrscheinlich kennen sie die Frau schon. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LutzZiffer
11.10.2011, 02:48

also die dame hat einen mann und 2 eigene katzen. Zum bild muss ich dazu sagen, das ist felix als er ca ein dreiviertel jahr alt ist. habe eigentlich insgesamt 5 fotos hochgeladen, aber nur eins ist sichtbar. kann ich das irgendwie noch ändern oder die anderen nochmal ergänzen??

0

Laß sie reden. Da die Katze augenscheinlich gesund ist, hast du vor Ämtern oder dem Tierschutz nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hy ruf am besten im tierschutzhaus an und schilderer ihnen die geschichte damit sie im vorhinein bescheid wissen,lg s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da macht das Vet.amt GAR NICHTS und auch die Polizei nichts. I

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?