Nachbarin macht uns das Leben zur Hölle

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

. Wenn Du hörst, das sie mit Verdreckten Schuhen hochkommt Foto machen. Dass kann sie nicht unterbinden, wenn ihr Kopf nicht darauf ist. Wenn sie auf deiner Matte die Füße Abtritt, Tür aufreißen, und ihr so Laut die Meinung sagen, das es das Ganze Haus mitbekommt. Wenn das nicht hilft, ihr schon im Treppenhaus entgegen gehen, und bitten, das sie den Dreck den sie rein-trägt auch wider weg macht. Den Rest, den Ich machen würde, darf Ich hier nicht Schreiben.

Oh das würde ich nur liebend gerne wissen :D habe auch ne lästige Nachbarin

0
@Cocoraji

Ich würde das ebenfalls gerne wissen. Meine Nachbarn "galoppieren" regelrecht über mir hinweg. Die glauben wohl die wären Pferde.

1

Ich würde mich mit meinem Vermieter hinsetzen und alles ganz ruhig besprechen und ihm erklären das du dich gemobbt fühlst. Und wie das mit der Treppe ist....wenn er dir nicht glaubt lädst du ihn ein. Alte Menschen haben doch für alles feste Zeiten. Und dann soll er durch deinen Türspion mal schauen wer wie wo was dreckig macht. Und Anzeigen würde ich die Dame auch, wegen übler Nachrede bei deinem Vermieter....von wegen du Putzt nicht.

Und mit anderen im Haus sprechen, wie die mit dennen so klar kommen.

Oder wische einfach jeden Abend kurz durch, dann hast deine Ruhe. Wenn du Krieg willst, fege den Dreck zusammen und kipp ihn auf ihre Treppe.

Hast du den ihren Mann mal darauf angeprochen warum die das mit den Schuhen so machen? Oder sie ob sie sich vll die Schuhe abputzen könnte?

Ich hatte zweimal ein ähnliches Problem: beide Male kippten mir Nachbarn ihren Müll direkt vor meine (Haus-)Tür.

Daraufhin installierte ich eine möglichst unauffällige kleine Überwachungskamera, die meine Haustür Tag und Nacht filmte (war mit dem Vermieter heimlich abgesprochen). Als wir den "Übeltäter" mehrmalig "dingfest" machen konnten, gab's eine "fette" Abmahnung sowie eine Androhung der fristlosen Kündigung ... nicht unbedingt die "feine englische Art" und nicht unbedingt "rechtsfähig" ... aber Deine Nachbarin verhält sich nicht gerade fein! Vielleicht hilft es auch schon, wenn Du ihr die entsprechenden Filme zeigst mit der Drohung, diese dem Vermieter zu zeigen!

Das ist sowas von verboten.

0
@vanillakuss

Selbstverständlich ist das "verboten" ... aber dann bleibt Dir eben nur noch der Umzug in eine andere Wohnung!

0

Das hört sich grausam an!!! Ich hatte so ein ähnliches Problem. Deine Situation scheint ernster zu sein. Habt ihr nicht sowas wie eine Nachbarschaftsversammlung? Es muss doch möglich sein, das Problem mit den Dreck zu lösen. Wie stehst du zu deinen Vermieter? Wie sieht er das? Glaubt er dir? Ich würde dir raten eine Kamera anzubringen, aber das darfst du aus rechtlichen Gründen nicht. Ich würde meinen Mann mal losschicken. Du musst mal so einen richtigen Angriff starten. Wenn sie dich beleidigt. Geh zu Polizei mach eine Anzeige so einfach. Es wird eh nichts daraus, aber du musst die alte Frau mal erschrecken und ihr zeigen das du dich wehren kannst. Du arbeitest doch in der JVA da sollte man meinen das die alte Frau ein Kinderspiel ist. Ich weiß wie das ist wenn man ein Problem mit den Nachbarn hat, aber nichts nachweisen kann. Wie gesagt, mach eine Ansage und frage deinen Vermieter was du tun kannst. Würde auch noch ihr so ne Abmahnung schicken lassen. Wenn sie so weiter macht, könntet ihr die Wohnung verlieren, also schnell handeln.

Biste gut bin ich besser oder umgekehrt, steck denen mal Streichholz ins Schloß

0

Es gibt leider solche Nachbarn und die werden ohne klare Ansage niemals aufhören. Die ständige Verschmutzung der Treppe würde ich allerdings auch nicht so hinnehmen und sie direkt mit den dreckigen Schuhen abpassen und die Fußabdrücke mit dem Handy festhalten. Situationen in der Waschküche würde ich umgehen, indem ich in ihrer Anwesenheit einfach nur zurückstarren würde und warten würde, bis sie geht. Wenn dein Mann eine Geringschätzung oder Herabwürdigung deiner Person hinnimmt, dann würde ich ihn mal um Unterstützung bitten.

Wenn ich sie das nächste Mal sehe, werde ich sie direkt darauf ansprechen. Mein Mann hat ihr auch schon etwas dazu gesagt...auch das ich nicht die alleinige verantwortliche in unserem Haushalt bin und das er mir auch dabei hilft. Er hat ihr klipp und klar gesagt, das wir uns an den Plan halten und das sie mir nicht immer die Schuld in die Schuhe schieben soll.

Dann ist wieder ein paar Wochen Ruhe und danach macht sie genüsslich weiter!

0

Deine Situation kann ich gut nachvollziehen. Wir hatten auch jahrelang unter unserer Vermieterin gelitten. Sie kehrte vor der Türe sehr lange und ausgiebig - nur um uns ständig auszuspionieren. Was wir vom Einkauf aus dem Auto geladen haben war ihr größtes Interesse und sie wusste komischer weise immer wann und wie lange wir aus dem Haus gehen und wiederkommen. Mein Rat wäre -- sei sehr freundlich mit ihr ,auch wenn sie dich noch so anekelt mit ihrer Art, denn sie möchte sich nur interessant machen und braucht sozusagen Action in ihrem tristen Alltag. Wir sind ausgezogen und leben richtig auf. Das hat mit Feigheit nichts zu tun,sondern wir brauchten nach fast 6 Jahren unsere Ruhe. Alles Gute wünsche ich Dir.

Du schreibst, dass die Nachbarin, wenn sie Dir und Deinem Mann begegnet, nur mit ihm spricht und dass sie Dich u. a. Deinem eigenen Mann gegenüber schlecht macht.

Wie Dein Mann darauf reagiert, ist Deinen Zeilen nicht zu entnehmen.

Zu zweit bzw. zusammen könntet Ihr der älteren bösartigen Frau doch stark und wirksam entgegentreten, ihr mal deutlich vermitteln, "wo der Hase im Pfeffer liegt".

Abgesehen davon kann ich schlecht nachvollziehen, dass Du als JVA-Mitarbeiterin schwierigen Personen nicht gewachsen bist, nicht wissen kannst, wie man mit ihnen umgeht.

Verstehe bitte nicht falsch, wenn ich schreibe, was mir zu Deinen Zeilen einfällt. Ich muss ehrlich sein und Dich zum Nachdenken anregen.

Möglicherweise bist Du "zu lieb" der älteren Dame gegenüber (wahrscheinlich hat sie vor Dir keinen Respekt!), denn ältere Damen können genauso wie jüngere Damen (das betrifft auch Herren!) sozial unverträglich bzw. bösartig sein. --- Dann muss man sie "in die Schranken weisen".

Ich hoffe, Dir weitergeholfen zu haben. Beste Wünsche!

Mein Mann hat ihr auch schon öfter das passende dazu gesagt. Er hat auch klar gemacht, die sie ihn genau so verantwortlich machen könne, da ich nicht die einzige Person bin, die für den Haushalt zuständig ist. Danach war sie erst einmal bedient und hat sich natürlich ertappt gefühlt, weil sie allein mir den schwarzen Peter zu schieben wollte.

Einige Wochen später ging es aber weiter und sie hat bei meinem Mann zetern wollen, das ich ja auch extra weg fahren würde bevor Pakete für mich ankommen würden. Nur damit sie aus dem Haus geklingelt werden würde. Mein Mann hat sie daraufhin belehrt, das sie unsere Pakete nicht annehmen müsste und ihr die Türe vor der Nase zu geknallt. Ihm hat es auch gereicht, das sie über mich geredet hat, so als wäre ich nicht dabei...obwohl ich ja dabei stand!

Ich werde wohl eine kräftige Konter an die Hausverwaltung schreiben, wo ich all* das aufliste.

Von der Oma meines Mannes weiß ich ja auch, das sie in der Nachbarschaft und überall, über mich herzieht. Ich sein ein Biest....etc.

1
@Eve1990

@Eve1990: Danke für die Erläuterung!

Es gibt einfach böse Menschen, die unbelehrbar sind.

Ein Sprichwort lautet:

Es kann der Beste nicht in Frieden leben,
wenn es dem lieben Nachbarn nicht gefällt.

Wie wahr!

Ich selbst habe jahrelang unter nachbarschaftlichen Attacken leiden müssen; alle sachlichen Gespräche und freundlichen Worte mit der "gestörten Person" scheiterten, auch Ignoranz (das reizte sie besonders!). --- Bis ich sie entgegen meiner persönlichen Eigenart bei einem erneuten Fall mal derart laut und abwehrend gestikulierend anschrie, "dass ich nicht angepöpelt und in Ruhe gelassen werden will!!!!!!" --- Damit habe ich ihr einen gehörigen Schrecken eingejagt, der effizient war. --- Die anderen Nachbarn, die mich als umgänglich kannten, habe ich entsprechend informiert, dass ich mich anders nicht mehr zu wehren weiß.

Vielleicht hilft Dir meine Erfahrung, würde mich freuen.

2

Das läßt Du mit Dir machen? Sprich mit Deinem Vermieter. Mach Fotos und zeig Sie Ihm. Laß den Dreck liegen und ruf den Vermieter an der soll sich das mal anschauen. Auch würde ich der Nachbarin sagen, für die Bevormundung wäre Deine Mutter zuständig gewesen und Sie sollte endlich den Mund halten und sich um Ihre Angelegenheiten kümmern. Bei mir wäre Sie an der falschen Adresse.

Ich bin wohl einfach zu gut erzogen worden :D Ein bisschen mehr Schärfe würde mir bestimmt gut tun. Der Vermieter war schon einmal da wegen dieser Anschuldigung...und er war unangekündigt im Haus, da war alles sauber. Er selbst hat dann gesagt, das er es nicht nachvollziehen kann und es dabei belässt.

Aber anscheinend hat die Alte immer mehr Druck gemacht und darauf muss er wohl reagieren. Dier Abmahnung kommt ja nicht von ihm, sondern von der Hausverwaltung. Und selbst die waren jetzt schon öfter unangekündigt da und es war immer sauber!

Also verstehe ich nicht, warum man der Alten überhaupt glauben schenkt ohne uns mal dazu zu befragen.

1

Ich habe dieser Frau wirklich nie etwas gesagt, was sie hätte verletzen können oder ähnliches

Tja, dann wird es aber höchste Zeit! Fang endlich an, Dich zu wehren! Schreib Briefe an ihren Vermieter, dass der Drucker nur so dampft! Pöble sie im Hausflur so laut an, dass es auch jeder mitkriegt. Erzähle alle, was passiert ist, mindestens dreimal jedem anderen Mieter.

Aud gut Deutsch: Zahle es ihr mit gleicher Münze heim.

Sobald die mit ihren dreckigen Schuhen den Hausflur betreten: Raus und pöbeln, was das Zeug hält. Der Alten gleich den Besen in die Hand drücken...

Geht ja gar nicht, sowas. Bei mir hätten die gar nichts zu lachen.

Du hast völlig recht....dann bekommen die anderen es auf jeden Fall mit und die Alte ist ertappt! Bis jetzt dachte ich immer, man könne unter normalen Menschen so eine Meinungsverschiedenheit lösen....deshalb habe ich mir bis jetzt auch wohl alles gefallen lassen. Aber wenn ich sie das nächste Mal erwische, dann werde ich sie darauf snsprechen und rund machen.

0

Dann solltest Du noch einmal versuchen mit ihr darüber zu sprechen. Am besten nimmst Du dir dazu einen unbeteiligten Zeugen, evtl eine Freundin o-Ä. mit an die Hand. Ich würde ihr unmißverständlich klar machen das Du ihr Verhalten nicht weiter duldest und in Erwägung ziehst rechtliche Schritte einzuleiten. Unterlassungsklage usw. Auch auf strafrechtliche Verfolgung würde ich sie hinweisen, Verleumdung, üble Nachrede, Beleidigung, usw. Ich würde minutiös über alle Vorfälle Buch führen, ggf. Fotos machen und dies schriftlich der Hausverwaltung und dem Vermieter mitteilen. Diese würde ich auffordern dafür zu sorgen das sie ihr Eigentum so verwalten das Andere Bewohner dadurch nicht belästigt und geschädigt werden.

ich kann mich deinen ausführungen nur anschliessen, man sollte solchen leuten entgegentreten aber fundiert! genau wie du das schilderst mit einem tagebuch usw.

und JIMPO dir kann ich nur sagen, so schnell kann dir eigentlich nichts passieren, solange du deine miete pünktlich zahlst und dem vermieter eine gepflegte whg. nachweisen kannst.

0

wie ist denn das Verhältnis der anderen Eigentümer und Mieter zu ihr? finden die nie den dreck im Flur der unteren Etagen?

Wir wohnen in der mittleren Etage....unsere Treppe ist also die Einzige, die die beiden überqueren um dann in ihre Wohnung zu gelangen. Unten putzt sie immer fein säuberlich die Gemeinschaftsräume, wenn sie dran ist. Alle im Haus wissen, wie bescheuert sie ist...aber bis jetzt hat sie bei keinem so eine Show abgezogen. Die anderen halten sie halt nur für eine neugierige, aber harmlose alte Dame. -.-

0

Sie schleimt..... Das kenne ich irgendwoher, ekelhaft sowas.

Trotzdem, ich würde mir ihr Verhalten nicht gefallen lassen aber fotografieren oder filmen dafrst du sie nicht, das könnte nach hinten losgehen.

Ich würde (das musst du sogar) der Abmahnung widersprechen und dem Vermieter deine Version erzählen. Da du dich über nichts beschwerst, hat er nur die Version der schleimenden Alten, rücke das gerade. Er hört ja nur sie, er kann nicht wissen wie es wirklich ist.

Und alles was sie sagt und der Vermieter in die Abmahnung gepackt hat, muss bewiesen werden. Du sagst einfach, es sei nicht so, fertig.

Aber der "Dame" würde ich mal ein paar höfliche aber sitzende Sätze sagen, so, das sie wirklich versteht.

Und wenn sie wieder mal mit dreckigen Schuhen an deiner Tür vorbeitrampelt, kannst du sie direkt darauf ansprechen, gut ist, wenn andere Nachbarn das auch mitbekommen.

Ach ja, wegen der Putzwoche. Putz weiter wie bisher, halte das mit Datum (und Uhrzeit) fest und lasse es von einem oder mehreren Nachbarn bestätigen. Das reicht vollkommen. Es ist blöd und unnötig aber anders kommst du gegen die Nachbarin nicht an.

Wenn es dir zuviel wird, kannst du auch ausziehen. Ich würde es aber erst so versuchen.

Ich weiß nicht, was ich noch tun soll.

Ein Wort:

Umziehen.

Das wäre wirklich das Einfachste....

1

auf gar keinen fall, damit gibst du der alten fettel recht

3

Mit ihr reden. Notfalls rechtlich vorgehen. Hoffen das die Dame drauf geht.

:)

Du meinst, darauf eingeht....oder doch daraufhin eingeht?

0

Mach doh mal n Foto wenn sie mit ihren dreckigen Schuhen die Treppe rauf gehen.

Warum schickt dein Vermieter dir Ne Abmahnung wenn du deinen Putzfimmel erfüllst??

Weil die Alte sich bei der Hausverwaltung beschwert hat und die hat sich daraufhin bei meinem Vermieter gemeldet. Und da sie vor einem halben Jahr schonmal gewettert hat musste er wohl reagieren. Sie erzählt ja immer ich würde meine Treppe und die Gemeinschaftsflächen nicht putzen, wenn ich an der Reihe wäre.

1

Wie gesagt Foto von ihr wenn Sie mir ihren dreckigen Schuhen da rum läuft

0

Ich würde aus der Wohnung ausziehen und in ein anderes haus oder eine andere Wohnung ziehen.die ist doch krank. Du bist doch nicht ihre Putzfrau. Soll Sie sich selbst aus die knie stellen und den drecks boden selber schrubben. Lg Lara

Das wäre das Beste und das Einfachste....aber ich gebe doch nicht meine schöne Wohnung auf nur weil die alte mich anscheinend rausmobben will. Ist ne blöde Situation....:(

0

Wird höchste Zeit, dass du all das deinem Vermieter meldest!

Lauf mit dreckigen Schuhen auf ihrer Haustreppe rum.

Buttersäure unter ihre Fußmatte und weg ist sie

Was möchtest Du wissen?